Vodafone

Aus Prepaid-Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anbieterkennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vodafone Logo
Vodafone GmbH

Ferdinand-Braun-Platz 1
40549 Düsseldorf www.vodafone.de - kontakt@vodafone.com - Kontaktformular - Forum - live!-Portal

Hotline: Von CallYa aus zunächst kostenlos: 22911, gleichgeschaltet zur 0172 2290229 (hier Kosten pro Minute), unter beiden Nummern dreigliedrige Menüauswahl.
"Beratung & Bestellung": 0800-7242700 (07:30-22:00 Uhr).

Fax: 02102 986575 (Festnetznummer)

Aktuelle Sonderaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LogoD2.png
Vodafone
k. A.
k. A.
k. A.
k. A.
k. A.

* Link vom Prepaid-Wiki/Aktion Prepaid-Wiki unterstützen

Aktion übersehen oder schon beendet? Dann bitte schnell eine kurze Mitteilung via Kontaktformular (auch für Nicht-Mitglieder).

Produktdetails[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prepaidkarte CallYa im Netz von Vodafone
  • Displaykennung Vodafone.de
  • MCC/MNC-Code: 262 02
  • ICCID: 894920 xxxxxxxxxxxxxx
  • echtes Prepaid
  • Altes SIM-Karten-Design (aktuell werden Karten als Kombi-SIMs versendet):
Vorderansicht
Rückansicht
Vorderansicht
Rückansicht

Vertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Internetseite, in Vodafone Shops und bei Media Markt (Karte realisiert über mobilcom debitel).
Über die oben genannten Hotline-Nummern oder die 0800-5035315 (über die letztgenannte Nummer angeblich auch CallYa-Karten mit eingehender Rufnummernportierung).

Tarife & Optionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell gültige Tarife
Inoffizielle Tarife (aus Angeboten per SMS/App/CallYa Flex-App oder auf Nachfrage per Hotline buchbar)
Alttarife (nicht mehr neu buchbar)1
Tarifoptionen
darunter ausschließlich für den Tarif CallYa Smartphone International
eingestellte Tarifoptionen

1 Alttarife sollen laut teltarif.de seit 01.09.2012 nur noch minutengenau abgerechnet werden. Siehe auch: "Besonderheiten/Hinweise".

Kartengültigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offiziell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CallYa-Karten sind grundsätzlich unbefristet gültig und das aufgeladene Guthaben verfällt nicht. Allerdings können die Prepaidkarten sowohl durch den Kunden als auch durch Vodafone gekündigt werden. Vodafone spricht eine solche Kündigung frühestens 12 Monate nach dem Kauf der Prepaidkarte auf und auch nur dann, wenn die Kunden ihre Prepaid-Karte lange nicht nutzen. Der Kunde bekommt dann eine SMS mit dem Hinweis: "Wir deaktivieren Ihre Karten nach vier Wochen, wenn Sie sich nicht bei uns melden." Möchte der Kunde seine CallYa-Karte weiter behalten, hat er 4 Wochen Zeit, der Kündigung zu widersprechen. Sobald mit der Karte telefoniert wird, verlängert sich der Zeitraum nochmal um drei Monate.
Quelle: Offizielle Stellungnahme der Vodafone-Pressestelle vom 16.02.2018

Erfahrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Praxis werden länger nicht genutzte Karten von Vodafone per SMS gekündigt. Siehe dazu: Erfahrungsbericht Gültigkeit Vodafone CallYa. Automatisierter Ansagedienst (mit Vertragsfortsetzungsoption) zum Thema: 12007 (nicht mit CallYa Flex erreichbar). Zur Zeit kommt die Abschalte-SMS mit der 12007 oder dem Hinweis zum Aufladen von Guthaben nach drei Monaten ohne kostenpflichtige Nutzung der Karte, es sei denn man hat nach diesem Schema aufgeladen: "Laden Sie z. B. 15 Euro auf, ist Ihre Karte weitere 9 Monate gültig. Bei 25 oder 50 Euro sind es 15 Monate.".

Vertragsverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Identitätsprüfung/Registrierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CallYa-Karten können unabhängig vom Vertriebsweg auf folgenden Wegen der gesetzlich vorgeschriebenen Identitätsprüfung unterzogen und damit registriert werden:

  • Ausweiskontrolle im Shop (Vodafone-Shop, Partneragentur, Fachhandel)
  • Video-Ident bzw. Videochat am PC oder Smartphone
  • POSTIDENT in einer Filiale der Deutschen Post, ausgewählten Sparkassen-Filialen und Shops des Paketdienstes DPD

Inhaberwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wechsel des Vertragspartners ist jederzeit problemlos möglich. Dazu müssen der alte und der neue Vertragspartner das Formular zum Inhaberwechsel auf der zweiten Seite ausfüllen und unterschreiben. Das unterschriebene Formular muss mit einer beidseitigen, gut lesbaren Kopie des Personalausweises (oder alternativ Reisepass und Giro-/EC-Karte) des neuen Inhabers an Vodafone gesandt werden. Das ist entweder per Fax an die Nummer 02102-986575 möglich oder per Post an Vodafone GmbH, Vodafone-Kundenbetreuung, 40875 Ratingen. Geschäftskunden müssen zudem einen Ausdruck ihres Eintrags im Handelsregister beilegen. Eine Hilfe bei der Umschreibung gibt es auch in den Vodafone-Filialen. Am Tag der Umschreibung muss der neue Inhaber zusätzlich noch eine Identitätsprüfung wie oben beschrieben durchlaufen.

Portierung der Rufnummer zu einem anderen Anbieter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kosten für die Portierung der Rufnummer zu einem Fremdanbieter betragen 29,95 Euro (entfällt bei DC-Wechsel).
Um eine CallYa-Rufnummer zu einem Fremdanbieter zu übertragen, ist zuvor die Kündigung der Prepaidvertrages durch eine so genannte Verzichtserklärung erforderlich.

Kündigung und Auszahlung des Guthabens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist möglich, eine CallYa-Karte zu kündigen und sich das Guthaben auszahlen zu lassen. Es reicht, einen formlosen Brief, mit Angabe der Bankverbindung sowie die SIM-Karte(n) zu versenden.

  • Die Karte(n) am besten per Einwurf-Einschreiben senden an:

Vodafone GmbH
Vodafone-Kundenbetreuung
40875 Ratingen

  • Wichtig: Die Karten müssen eingeschickt werden, sonst erfolgt keine Gutschrift. Man kann mehrere Karten in einer Sendung zusammenfassen. Die Angabe der eigenen Bankverbindung nicht vergessen!
  • Das Guthaben wird nach etwa fünf Wochen auf dem angegebenen Konto gutgeschrieben (Erfahrungswert). Vodafone verschickt keine Bestätigung der Kündigung per Post.
  • Reines Startguthaben wird nur ausgezahlt, wenn die Karte einmalig aufgeladen wurde. Besser ist es, das Startguthaben auf eine andere Karte zu transferieren, die schon längere Zeit in Benutzung ist.
  • Es wird auch transferiertes Guthaben aus anderen Karten ausgezahlt (Praxistest).
  • Laut Erfahrungsberichten im Telefon-Treff.de-Forum, sollte man als Zusatzinformation in dem Schreiben die ersten vier Ziffern der Super-PIN mit angeben. Die Auszahlung funktioniert aber auch ohne diese Angabe.

Angebotene Funktionen/Dienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstmerkmal Verfügbar Bemerkung
Portierung eingehend Ja-Zeichen.png
Nachträgliche Portierung Nein-Zeichen.png
Rufnummernauswahl bei Kauf Nein-Zeichen.png/Ja-Zeichen.png Bei CallYa Talk & SMS-Verpackungen befindet sich die Rufnummer auf der Rückseite
kostenloser EVN Nein-Zeichen.png
Rufumleitung Ja-Zeichen.png Netzinterne Rufumleitungen sind kostenfrei
Anrufinfo per SMS Ja-Zeichen.png Kann, falls deaktiviert, auch manuell eingerichtet werden: **62*+4917233014391# Hoerer.png
Anklopfen und Makeln Ja-Zeichen.png muss ggf. mit *43# Hoerer.png aktiviert werden
Konferenzen Ja-Zeichen.png
Videotelefonie Ja-Zeichen.png ohne Zusatzkosten (regulärer Mobilfunktarif;auch Inklusivminuten nutzbar)
Handyporto Ja-Zeichen.png

Vodafone-Vorwahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

01520 01522 01523 01525 0162 0172 0173 0174

Durch Portierung (MNP) von Rufnummern anderer Mobilfunknetze ins Vodafone-Netz und vom Vodafone-Netz in andere Mobilfunknetze, lässt sich anhand der Vorwahl nicht mehr erkennen, ob es sich um eine Nummer im Vodafone-Netz handelt. Hier werden jedoch die original von Vodafone vergebenen Vorwahlen gesammelt.

Servicefunktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Servicecodes
Was wird abgefragt Code
Prepaid-Menü (Aufrufen aller aufgelisteten Optionen) *100# Hoerer.png
Aktueller Kontostand *106# Hoerer.png
Kosten des letzten Gespräches bzw. SMS oder Datenverbindung *102# Hoerer.png
Guthaben aufladen mit CallNow oder Aufladecode *100*(Aufladecode)# Hoerer.png
Guthaben aufladen Auswahlmenü *100*1# Hoerer.png
Guthaben auf eigene SIM-Karte aufladen mit CallNow oder Aufladecode *100*1*1# Hoerer.png
Guthaben auf eigene SIM-Karte vom Bankkonto aufladen oder Pin ändern *100*1*1*2# Hoerer.png
Guthaben auf fremde SIM-Karte aufladen mit CallNow oder Aufladecode *100*1*2# Hoerer.png
CallNow-Transfer *100*2# Hoerer.png Menü, *100*2*1# Hoerer.png Anfordern, *100*2*2# Hoerer.png Übertragen
Mein CallYa, Link zum kostenlosen Handyportal *100*3# Hoerer.png
Guthaben und Bonusguthaben abfragen *100*5# Hoerer.png
CallNow-Vorschuss buchen

(nur aktiv, wenn angeboten wurde)

*123# Hoerer.png
Servicenummern
Service Kurzwahl/Rufnummer Kosten
Hotline 0172 2290229 Tarif ins Mobilfunknetz von Vodafone
Konto mit Cash Karte aufladen, Guthaben übertragen, Sprache auswählen 22922 kostenlos
Tarif oder Tarifoptionen abfragen/wechseln bzw. MyCards administrieren 22044 kostenlos
Netzzugehörigkeit einer Mobilfunknummer abfragen 12313 kostenlos
Status der gebuchten Optionen (QuickCheck) 22999 kostenlos
(Zusätzliche) Angebote für den CallYa-Vertrag 224466 kostenlos
Abmelden von OpenEnd (endgültig, Tarif ist nicht mehr neu erhältlich!) 12061 kostenlos
Mailbox konfigurieren 22750222 kostenlos
Visual Mailbox kostenlos buchen 12051 kostenlos
Gültigkeit verlängern1 12007 kostenlos
CallNow-Vorschuss (drei Euro) buchen 12010 kostenlos
Abfrage Entsperrcode 12277 kostenlos
Abfrage Entsperrcode oder CallYa Team 0172 2290229 Aus dem deutschen Vodafone-Netz erst kostenlos, dann bei Verbindung mit der Hotline (auch Warteschleife!) nach dem netzinternen Preis bzw. dem Mobilfunktarif des jeweiligen Anbieters.

1 siehe dazu Erfahrungsbericht Gültigkeit Vodafone CallYa; nicht mit CallYa Flex erreichbar

Aufladung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

inoffiziell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • otelo Voucher Stand: 20.02.2016 mit 9€-Voucher von EDEKA eingelöst über Mein Vodafone (zuvor getestet am 12.10.2015)[1]

Datendienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GPRS EDGE UMTS HSDPA HSUPA LTE
Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png1

1Nur in den aktuellen (Internet-)Zubuchoptionen und bei WebSessions.

Kunden werben Kunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vodafone bietet mit Vodafone Stars ein eigenes Bonusprogramm, das allerdings seit den Konditionsänderungen vom Juni 2008 kaum noch für Prepaidkartennutzer interessant ist. Mehr Details finden Sie hier.

Besonderheiten/Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seit dem 1. September 2012 soll Vodafone für sämtliche Bestandskunden-Tarife die sekundengenaue Abrechnung (sogenannter 60/1 Takt) abgeschaltet haben. Laut teltarif.de gelte ab 1. September für Callya-Kunden in allen Tarifen die minutengenaue Taktung (60/60-Takt). Damit würde auch in Alttarifen jede angefangene Minute voll beziehungsweise als ganze Minute berechnet werden. Allerdings gibt es gegenteilige Berichte: mehrere Callya-Kunde schrieben in einem Internetforum, die Taktung der zweiten Minute sei nach wie vor sekundengenau. Quelle: teltarif.de.

Die angebliche Gleichschaltung des Abrechnungstaktes beträfe unter anderen folgende beliebte Alttarife:

- Callya Compact
- Callya OpenEnd Talk & SMS
- Callya Comfort 2.0
  • Es werden zwei Sprachen (Deutsch und Englisch) für die Telefonansagen angeboten. Um die Sprache zu wechseln, wählt man 22922, dann drückt man die Taste 4 und kann dann mit der 1 Deutsch und mit der 2 Englisch auswählen.
  • Um Premium-SMS verschicken zu können, ist es notwendig die Karte einmal aufzuladen. Dazu reicht schon ein Cent per Überweisung.
  • In diesem Thread wird erklärt, wie man die Info-SMS über entgangene Anrufe abschalten kann, da dieses Leistungsmerkmal beim Anrufer eines Fremdnetzes Kosten verursacht.
  • Die Mailbox kann per GSM-Code ##002# + grüner Hörer-Taste (dabei werden alle Rufumleitungen aufgehoben) deaktiviert werden, oder, wenn sie ganz gelöscht werden soll, online in Mein Vodafone oder per Hotlineanfrage.
  • Rufumleitungen ins Vodafone-Netz sind kostenlos (dies gilt nicht für Rufumleitungen zum virtuellen Netz von Lycamobile) und - mit Ausnahme von Umleitungen zur Callya-Hotline - frei konfigurierbar.
  • Eine Ersatzkarte kostet zum Beispiel im Tarif Callya Basic 25 Euro (Quelle: Vodafone InfoDoc 497). Allerdings gibt es Erfahrungsberichte in Internetforen, daß langjährige Callya-Kunden eine Ersatzkarte kostenlos erhalten würden (Kulanzbasis). Bei Verlust sollte der Kunde die Callya-Hotline fragen, ob Kosten anfallen. Ratsam ist es, die Callya-SIM zuvor bei meinVodafone anzumelden.
  • Laut Kundenberichten ist es bei älteren SIM-Karten möglich, den Tarif über die Hotline in den eigentlich nicht mehr buchbaren OpenEnd Talk&SMS umzuwandeln, sofern man angibt, dadurch weiter Kunde zu sein und die Karte zu nutzen.
  • SMS an E-Mailadresse verschicken kostet 20 Cent.
  • 0900-Nummern können über die Hotline gesperrt werden.
  • Zwangstrennung: Im gesamten Vodafone-Mobilfunknetz gibt es eine automatische Zwangstrennung. Nach zehn Stunden werden Gespräche systemseitig automatisch getrennt. Eine Möglichkeit zur Umgehung dieser Zwangstrennung ist nicht bekannt. Es ist jedoch eine sofortige Wiederanwahl möglich.
  • Daten-Roaming-Kostenschutz greift weltweit - Quelle
  • CallYa Bonus
  • Mit einem Trick kann man auf anderen Mailboxen im Vodafone-Netz direkt aufsprechen, ohne deren hierfür reservierte Nummer (z. B. D2 01525-50-blablab) anrufen zu müssen: Man erhält nach Drücken der * Taste nach Anrufen einer Fremdmailbox Abfragenummer, z. B. D2 01525-55-blablab 01525-55-blablac, ein Menü, in dem wahlweise zum Abfragen der Mailbox zurückgeschaltet werden kann (#) oder zur Anwahl einer anderen Karte, dort Mailbox direkt besprechen, weitergegangen wird.
  • Die eigene Mailbox über einen Anruf auf die eigene Nummer von dieser aus zu erreichen funktioniert zwar, jedoch kann man sich anschließend nicht durch Eingabe der persönlichen Geheimzahl einloggen.
  • Kostenlose E-mail @vodafonemail.de mit bis zu 10 Alias-E-mail-Adressen einrichtbar, einzige Bedingung ist die Anmeldung für Mein Vodafone (auch für Nichtkunden möglich).
  • Die eingehende Rufnummernportierung muss bereits im Bestellprozess angestoßen werden, sonst ist man darauf angewiesen, eine CallYa-Karte aus dem Shop zu kaufen und diese dort mit der Rufnummernportierung registrieren zu lassen. Bilderstrecke (CallYa-Flex-Tarif-Kartenbestellung): Fehlermeldung an einem PC ohne angeschlossene Webkamera ::hier::, dann im Test Wechsel zum Firefox auf dem Handy (Android), ::hier:: zu sehen (Menüpunkt 3 "Ich möchte meine Rufnummer mitnehmen" ist anzuklicken/anzutippen), dann folgende Daten ::hier:: ausfüllen, dann erst die Online-Identifizierung durch Klick auf den Bereich rechts neben der "2" ::hier:: starten, ersatzweise kann man sich auch erst die Karte kommen lassen und dann die Identifizierung durchführen, dies wird jedoch nicht von Vodafone empfohlen und auch in diesem Fall muss man unbedingt im Bestellformular die Rufnummernmitnahme anfordern, indem man vor dem Weiterklicken die (in mehreren Schritten abgefragten) für diese notwendigen Angaben macht.
  • Registrierung nur auf Einzelpersonen, nicht auf Firmen o.ä. möglich.
  • Vodafone bietet im Mobilfunkbereich derzeit noch keinen IPv4/IPv6-DualStack an, timeline / event reminder :hier:; für das Telefonieren über VoLTE werde aber bereits das IPv6-Protokoll verwendet.

Zusätzliche Onlinefunktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vodafone bietet mit Vodafone MobileMail eine kostenlose E-Mail-Adresse Adresse@vodafonemail.de mit bis zu zehn Aliasadressen an. Falls noch nicht erfolgt, erstellt man hierfür gratis auf www.vodafone.de einen Account.

Benutzt man zum Surfen den "WAP"-APN wap.vodafone.de (mit Proxy), so lässt sich wap.meincallya.de kostenlos nutzen, ansonsten fallen die Verbindungsgebühren nach Preisliste an. Vorsicht: Eventuelle Sonderaktionen (außer dem "Vorteilsangebot", das auch unter *100# verfügbar/abfragbar ist) wie etwa die 100 MB Zusatzguthaben erscheinen nur über die (anmeldepflichtige, hierzu wird das Kundenkennwort benötigt, das manchmal aus den vier letzten Ziffern der PUK/"SuperPIN" der Karte besteht) Mein Vodafone-App.

Archiv, wegen gesetzlich vorgeschriebener Gleichbehandlung der Internetdienste ("Netzneutralität") evtl. ausgesetzt: Über den Einstiegslink http://center.vodafone.de (leitet zu http://performance.vodafone.de weiter) ließ sich bei CallYa die Komprimierung der angezeigten Inhalte und Webseiten einstellen.

AGB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten unzulässige Klauseln: http://www.vzbv.de/go/presse/1043/index.html und eine weitreichende Einwilligung in Werbeanrufe etc., siehe oben unter "Besonderheiten".

Formulare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]