Taktung

Aus Prepaid-Wiki
(Weitergeleitet von Takt)

Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der Taktung eines Mobilfunkanbieters versteht man das Abrechnungsintervall eines Gespräches oder mobiler Datenübertragung. So wird zum Beispiel beim 60/60-Taktungsverfahren jede angebrochene Minute berechnet.

Dabei ist die Taktung der zeitliche Abstand, in dem bei einem Telefongespräch (oder auch der Datenübertragung) die Gebühren berechnet werden. Üblicherweise geben Anbieter einen Minutenpreis für ihre Produkte an. Dieser ist aber je nach Taktung nicht immer in voller Höhe zu bezahlen, wenn das Gespräch nicht exakt nach einer vollen Minute beendet wird. Üblicherweise wird hier bei den Anbietern die erste Minute in voller Höhe abgerechnet, auch wenn das eigentliche Gespräch (z.B. bei Mailboxanruf) deutlich kürzer war. Die folgenden Minuten des Gespräches werden wiederum je nach Anbieter minutengenau oder in geringeren Zeitabständen (bis hin zu sekundengenau) abgerechnet. Zur Verdeutlichung dieses Abrechnungstaktes hat sich eine Angabe in der Art wie "60/1", "60/10" oder "60/60" eingebürgert. Dabei steht die Zahl vor dem Trennstrich für das Intervall an Sekunden welche zuerst berechnet werden und die zweite Zahl für das Intervall an Sekunden, die danach berechnet werden.

Folglich bedeuten untenstehende beispielhafte Angaben

  • 60/1 - die erste Minute wird voll berechnet, danach Sekundentakt
  • 60/10 - die erste Minute wird voll berechnet, danach 10-Sekundentakt
  • 60/30 - die erste Minute wird voll berechnet, danach im Halbminutentakt (30 Sekunden)
  • 60/60 - das gesamte Gespräch wird im (ungünstigen) Minutentakt abgerechnet

Beispiel: Gesprächsdauer 2 Minuten 16 Sekunden; Taktung 60/10; Minutenpreis 9 Cent.

Der Preis für die letzte angefangene Minute ist dann entsprechend der Taktung zu berechnen: Im Falle von 60/10 wäre dies exemplarisch der Minutenpreis geteilt durch 6. Also wären dies in dem Falle 6 Takte à 10 Sekunden mit jeweils 1,5 Cent pro Takt. Im Falle des o.a. Gespräches würden die Gebühren demnach 21 Cent betragen, da 2 Minuten x 9 Cent (= 18 Cent) + 2 (da 16 Sekunden = zwei 10er-Takte sind) x 1,5 Cent = 21 Cent.

Beispiel: Gesprächsdauer 2 Minuten 16 Sekunden; Taktung 60/120; Minutenpreis 9 Cent.

Der Preis für die erste Minute beträgt 9 Cent. Die darauf folgenden Gesprächsminuten werden stets voll berechnet. Das Intervall beträgt ab 1:01 Minuten Dauer immer 120 Sekunden. Also kostet das Gespräch 9 Cent + (2 x 9 Cent) = 27 Cent.

Taktungsarten bei Telefonie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 60/60 = Minutentakt
  • 60/30 = ab der 2. Gesprächsminute im Halbminutentakt
  • 60/10 = ab 2. Minute im 10-Sekunden-Takt
  • 60/  1 = ab der 2. Minute sekundengenaue Abrechnung
  • 60/120 = ab der 2. Minute wird im Zweiminutentakt abgerechnet
  •   1/  1 = Sekundentakt
  • 10/10 = Sechstelminutentakt

Das Abrechnungsintervall Sekundentakt ist bei deutschen Mobilfunkanbietern unüblich. Dabei wird bereits die erste Gesprächsminute anteilig abgerechnet. Im europäischen Ausland (z.B. Polen) können Verbraucher diese für sie günstige Abrechnungsart nutzen. Vor allem kurze Gespräche sind dann günstiger.

Die Angabe "1/1" wird manchmal bei Preisangaben in Fußnoten auch für die Kennzeichnung eines Minutentaktes verwendet.

Im Jahr 2007 hat sich vor allem bei Billiganbietern (z.B. Discounter wie simyo, FONIC oder BILDmobil) der Minutentakt eingebürgert. Dabei werden günstigere Minutenpreise mit verschlechtertem Abrechnungstakt angeboten. Im Vergleich zu gestaffelten Gesprächspreisen sind beim Minutentakt kurze Gespräche teurer.

Taktungsarten bei mobiler Datenübertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

zeitbasierte Takte volumenbasierte Takte
Minutentakt, dabei ist die Anzahl der übertragenen Daten irrelevant. 1kB-Takt, der derzeit in Deutschland genaueste Abrechnungstakt.
Fünfminutentakt, dabei werden alle angefangenen 5 Minuten berechnet, unabhängig von der Anzahl übertragener Daten. 10kB-Takt
Zehnminutentakt, dabei werden alle angefangenen 10 Minuten berechnet, unabhängig von der Anzahl übertragener Daten. 100kB-Takt
400kB-Takt, von den Volumen-Takten der für den Kunden ungünstigste Takt; findet nur selten Anwendung.

Spezialfall SMS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine SMS kann mittlerweile mit modernen Handys mehr als 160 Zeichen beinhalten. Die Taktung ist aber bei allen Mobilfunkanbietern einheitlich, je 160 Zeichen wird der Preis für eine SMS berechnet. Bei einer SMS mit 161 verwendeten Zeichen (auch Leerzeichen) wird daher der Preis für 2 SMS berechnet.