News Archiv Mai 2010

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

O2 will die Nutzung kleiner Datenpakete mit Computern untersagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Internet-Packs S, M und die Handy-Surf-Flatrate mit Smartphone-Option (auch Internet-Pack M+ genannt, sollen nach dem Willen von O2 nicht mehr an tragbaren Rechnern mit Surf-Stick genutzt werden. Erlaubt sei dies ab 1. Juni nur noch mit dem Internet-Pack L (Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit ab 5 GB Volumenübertragung). Ob dies wirklich überprüft werden kann, ist fraglich. Welcher Sinn dahinter stecken soll, bleibt bisher unbekannt. Erstellt: 28.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Artikel bei www.teltarif.de

Prepaid-Wiki Exklusiv: Vodafone startet CallYa OpenEnd Internet Tarif ab Samstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neue Tarif richtet sich speziell an die neue Handygeneration mit mobilem Internet und ähnelt dem alten CallYa OpenEnd Talk&SMS. Der monatliche Optionspreis beträgt 2,49 €/30 Tage und wird bei Nichtnutzung erstattet. Die erste SMS pro Tag ins Vodafone-Netz kostet 29 Cent, 100 weitere sind an diesem Tag kostenfrei. SMS in alle anderen Netze kosten 19 Cent/Stück. Verbindet man sich mit dem Internet, werden für diesen Tag einmalig 99 Cent berechnet, egal wie oft und lange man den Tag im Internet ist. Wird innerhalb des Monats ein Übertragungsvolumen von mehr als 200 MB erreicht, so wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Neu ist, dass diesmal der Zugangspunkt web.vodafone.de genutzt werden kann. Damit fällt der Zwangsproxy Port 80 von wap.vodafone.de weg. Gespräche zur Mailbox, ins Netz von Vodafone und ins deutsche Festnetz kosten 29 Cent/Gespräch. Telefonie in alle anderen deutschen Netze kostet 29 Cent/Minute. Erstellt: 27.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Vodafone InfoFax für Händler

Prepaid-Wiki Exklusiv: ring ersetzt mit ring Seven den Ethno-Tarif (für günstige Gespräche ins Ausland) ring global[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabei wurde die Verbindungsgebühr von 15 auf 19 Cent pro Gespräch angehoben. Der Gesprächspreis für Verbindungen ins Festnetz und in alle anderen Netze kostet 7 Cent/Minute statt bisher 10 Cent/Minute, allerdings fallen nun 19 Cent Verbindungsgebühr an. Bei Anrufen zu ring fällt keine Verbindungsgebühr an. Die Gesprächsminute zur Mailbox kostete damals 14 Cent/Minute und ist nun kostenfrei. Nationale SMS kosten nun 14 statt 15 Cent, zu ring sogar nur 7 Cent. Mobiles Internet kostet weiterhin 24 Cent/MB und wird im 100kb-Takt abgerechnet. Gespräche in Ausland kosteten damals ohne Verbindungsgebühr mindestens 4,6 Cent/Minute, nun mindestens 7 Cent/Minute und die Verbindungsgebühr stieg um 4 Cent. Bestandskunden im Tarif ring global können diesen weiterhin beibehalten. Ein Wechsel in den neuen Tarif ring Seven ist nicht möglich. Ob bei der Aktion kostenlose ring global SIMs noch ring global oder schon ring Seven verschickt werden ist derzeit unbekannt. Startersets mit ring Seven kosten 9,90 € und enthalten 10 € Startguthaben. Derzeit gibt es allerdings 7 € Guthaben gratis dazu. Erstellt: 27.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: www.ring.de

O2 bietet ab Juni 1-GB-Internet-Flatrate mit dem Namen Handy-Surf-Flatrate mit Smartphone-Option an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Buchungszeitraum beträgt 30 Tage und kostet 15 €. Ab dem Verbrauch von einem Übertragungsvolumen von 1 GB innerhalb des Buchungszeitraums wird bis Ende des Zeitraums auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Die Taktung erfolgt wahrscheinlich wie üblich im 10kB-Takt. Erstellt: 27.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Artikel bei www.teltarif.de

Prepaid-Wiki Exklusiv: lokalisten fon startet Handy Surf-Flatrate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der im Netz von O2 operierende, grüne Prepaidanbieter des Sozialen-Netzwerk lokalisten.de bietet ab heute eine Flatrate für mobiles Internet an. Diese ist monatlich kündbar und kosten 10 €/30 Tage. Nach einem Übertragungsvolumen von 200 MB innerhalb des Buchungszeitraums wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Vorher ist HSDPA, HSUPA, EGDE und UMTS möglich. Besuche auf dem kostenloses Portal http://m.lokalisten.de werden vom Volumenkontingent abgezogen, weil es technisch nicht anders möglich ist. Sofern man die Option wieder kündigen will, muss man dies mindestens 3 Tage vor Ablauf des Buchungszeitraums per E-Mail mitteilen. Erstellt: 25.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Pressemitteilung

Prepaid-Wiki Exklusiv:A.T.U. talk senkt EU-Roaming-Preise und führt 1 GB-Datenpaket ein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von GTCom realisierte Marke des Autoteile- und Zubehörvertriebs Auto-Teile-Unger im Netz von E-Plus bietet ab sofort ein Datenpaket von 1 GB Volumen an. Die Abrechnung erfolgt im 100 kB-Takt. Das Paket endet nach Ablauf der 30 Tage automatisch oder beim Verbrauch vor dem Ablauf der Zeit fallen pro MB 23,9 Cent an. Das Paket kostet 9,99 €. Weiterhin werden ankommende und abgehende Gespräche im EU-Ausland/ins EU-Ausland (sogenanntes Roaming) billiger. Ankommende Anrufe kosten 17 Cent/Minute und abgehende Anrufe aus der EU in die EU kosten 47 Cent/Minute. Derzeit gibt es bei A.T.U. zwei Startersets zum Preis von 14,99 € mit je 5 € Startguthaben. Dabei spart man 25 Prozent. A.T.U. talk Kunden telefonieren untereinander für 1 Cent/Minute. Erstellt: 20.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: www.atu-talk.de und Preisliste

Prepaid-Wiki Exklusiv: E-Plus bietet kostenlosen Wechsel aus eingestellten PREPAID-Tarifen in aktuelle Tarife[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinzelte E-Plus-Kunden in den Tarifen Time&More PREPAID und Zehnsation PREPAID erhielten in letzter Zeit ein Angebot per SMS kostenlos in den Mein BASE Tarif zu wechseln. Auf Anfrage beim Pressesprecher wurde mitgeteilt, dass es kostenfrei möglich sei aus den beiden genannten Tarifen in den Disney Young Stars oder in den Mein BASE (Postpaid, 24-Monate Laufzeitvertrag, 0 € Grundgebühr, 30 Freiminuten und 30 Frei-SMS je Monat zu Teilnehmern von E-Plus) zu wechseln. Ebenfalls könne man von Mein BASE Prepaid in den Mein BASE Tarif wechseln. Dies ist möglich über die kostenfreie Hotline 0800-0177277 oder in jedem BASE/E-Plus-Shop. Erstellt: 20.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Telefon-Treff-Strang + E-Plus Pressestelle

Prepaid-Wiki Exklusiv: Simsay startet Ethno-SIM Simsay global[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie angekündigt brachte der Prepaiddiscounter im Netz von vistream Ende April die SIM-Karte für Leute, die oft ins Ausland telefonieren müssen. Zum Beispiel kosten Anrufe ins Festnetz von Polen, Russland, der Türkei und der Ukraine nur 2,9 Cent/Minute. Derzeit gibt es Aktionspreise, die bis 30.06.2010 befristet sind. Dabei kommt zu jedem Gespräch ins Ausland eine Verbindungsgebühr von 15 Cent zu den Gesprächskosten hinzu. Gespräche zu Simsay oder ins deutsche Festnetz kosten 9,99 Cent/Minute und in alle deutschen Mobilfunknetze oder zur Mailbox 12,99 Cent/Minute. SMS ins Ausland kosten 15 Cent und nationale SMS kosten 12,99 Cent. Mobile Datenübertragungen werden in 100 kB-Schritten abgerechnet und kosten 39,9 Cent/MB. Erstellt: 17.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Simsay global, Simsay Pressesprecher und Pressemitteilung

Prepaid-Wiki Exklusiv: Vodafone startet CallYa 7 Promotion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Weltmeisterschaft 2010 startet Vodafone eine zeitlich begrenzte Promotion einer neuartigen Tarifstruktur. Dabei gilt das Angebot für Neukunden ab dem 17. Mai bis 30. Juni 2010, welche sich über die kostenlose Kurzwahl 22977 anmelden müssen, um an der Aktion teilnehmen zu können. Der Tarif ähnelt dem des CallYa OpenEnd und gilt vom 11. Juni bis 15. Juli 2010. Sofern die Nationalmannschaft Deutschlands die Weltmeisterschaft gewinnt, verlängert sich der Aktionszeitraum bis zum 15. Februar 2011. Im Tarif zahlt man 77 Cent monatliche Grundgebühr und kann für 7 Cent/Gespräch unbegrenzt ins Festnetz oder zu Teilnehmern im Netz von Vodafone. Gespräche in andere deutsche Mobilfunknetze kosten 7 Cent/Minute. SMS kosten weiterhin 19 Cent. Die 30 Tage gültige Vodafone InternetFlat kostet im Aktionszeitraum 7,77 € statt 14,95 €. Nach Ablauf des Tarifs wechselt man automatisch in den CallYa OpenEnd. Ein kostenloser Wechsel in den 5/15 ist aber weiterhin möglich. Erstellt: 16.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Vodafone München

Prepaid-Wiki Exklusiv: A.T.U. talk, EXPRESSmobil und Globus MOBIL senken Preise für Gespräche mit der Kundenhotline[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von GTCom realisierten Prepaidanbieter im Netz von E-Plus senken die Preise für Gespräche zur Kundenhotline unter der Kurzwahl 1000. Dabei sinkt der Preis von 49 Cent/Minute bei EXPRESSmobil auf 15 und bei A.T.U. talk und Globus MOBIL auf 10 Cent/Minute. Ebenfalls sind bei allen Discountern von GTCom (also auch mp3.de mobile) die Preise für Gespräche ins Ausland von 1,84 €/Minute auf 99 Cent pro Minute gesunken. Erstellt: 15.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Preislisten der Anbieter

Prepaid-Wiki Exklusiv: TalkTiger verschenkt 5.000 SIM-Karten und verbessert und erweitert sein Bonusprogramm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Special Interest Anbieter im Netz von E-Plus verschenkt zum 1. Geburtstag 5.000 Startersets mit 1 € Startguthaben. Reguläre kostet dieses 3,95 €. Leider beinhaltet die PDF-Preisliste auf der Internetseite des Anbieters keine genauen Angaben zu den Gesprächs- und SMS-Kosten im Inland. Dennoch konnte nun herausgefunden werden, dass der SMS-Preis von 19 auf 18 Cent gesenkt worden ist. Für das Bonusprogramm wurde eine weitere Stufe eingeführt, so bekommt man bei einer Aufladung von 10 € 2,50 € Bonusguthaben, welches nicht verfällt. Bei einer Aufladung von 50 € gibt es nun 25 statt bisher 20 € Bonusguthaben. Das Bonusguthaben für eine Aufladung mit 15 oder 25 € ist mit 5 € gleich geblieben. Die Boniaktion ist derzeit bis 30. Juni befristet. Ebenfalls neu beim Anbieter ist, dass man das Starterset und Aufladecodes nun im Internet bestellen kann. Verwendete Zahlungsmethoden für die Aufladekarten sind aber nur die paysafecard und ukash, welche man aber auch im Internet erwerben kann. Erstellt: 11.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: www.talktiger.de

Prepaid-Wiki Exklusiv: Druckversionen des Prepaid-Wiki ab sofort zum Download[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab sofort gibt es verschiedene Artikel des Prepaid-Wiki als Druckversion b.z.w. Offline-Version im PDF-Format zum kostenlosen Download: eine Kompaktversion mit 12 Dateien (1,7MB) und eine Vollversion mit 245 Dateien (4,6MB). Die Versionen werden in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Erstellt: 12.05.2010 - Autor ²o²; Quelle: Druckversionen

Prepaid-Wiki Exklusiv: allmobil bietet ab sofort Rufnummernmitnahme an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Prepaiddiscounter des Vodafone-Ablegers AllMobility bietet seit heute die eingehende Portierung an. Diese ist vonseiten allmobil kostenlos, aber nur bei Neubestellungen möglich. Damit vervollständigt der Anbieter seine Servicemöglichkeiten, da Konferenzen, Makeln, Anklopfen, Handyporto, EVN und vieles andere genutzt werden kann. Erstellt: 12.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Pressemitteilung

Seit Montag eingehende Portierung zu O2 möglich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem FONIC als erster echter Prepaidanbieter im Netz von O2 die eingehende Rufnummernmitnahme ermöglichte, folgt nun O2 selber. Die eingehende Portierung ist wie bei den meisten Anbietern kostenlos. Einen Mitnahmebonus gibt es allerdings nicht. Unbekannt ist bisher, ob die Portierung auch in den Spezialtarif O2 o Freikarte möglich ist. Erstellt: 11.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de

1 Cent pro SMS Aktion bei solomo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aktion gilt für Neu- und Bestandskunden beim Mobilfunkanbieter solomo im Netz von vistream. Sie ist zeitlich begrenzt auf 24 Stunden und zwar den ganzen 13. Mai, auch besser bekannt als Christi Himmelfahrt, Männertag und Vatertag. Darin inbegriffen sind SMS ins nationale Festnetz und zu allen deutschen Mobilfunkanbietern. Ausgenommen sind Service- und Sondernummern. Berechnet wird der Preis pro SMS, d.h. je 160 Zeichen innerhalb der Textnachricht. Erstellt: 09.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: blog.solomo.de

O2 senkt Kostenairbag auf 50 €[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 11. Mai senkt der viertgrößte deutsche Netzbetreiber aus München die Kostenbremse für monatliche Inlands-SMS und Inlandsgespräche. Anlass soll der Geburtstag des vor einem Jahr gestarteten Tarifmodells O2 o sein. In der Prepaidvariante gibt es den Airbag in den Tarifen O2 o Prepaid und O2 o Freikarte. Der Kostenairbag greift nun schon ab 50 statt bisher 60 €. Ob es die geplante zubuchbare Homezone-Option für 5 € auch für die Prepaidvariante geben wird ist bisher ungewiss. Erstellt: 03.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de

snoog mobile kommentiert Datenabrechnungsprobleme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Münchner Anbieter im Netz von Vodafone kommentierte die Abrechnungsprobleme bei Datenübertragungen des mobilen Instant-Messengers ICQ (Prepaid-Wiki.de berichtete). Dabei heißt es auf der Internetseite teltarif.de, dass die "Probleme meist auf fehlerhafter Konfiguration beim Kunden" basieren. Kunden die im Forum Ihre Konfigurationen angegeben haben wurden aber nicht über deren mögliche Fehleinstellungen informiert. Laut einem snoog mobile Kunden scheint dieses Problem inzwischen nur noch bei Handys der Marke Sony Ericsson aufzutreten. Laut Anbieter wird fälschlich berechnetes Guthaben automatisch gutschreiben. Wer dennoch nichts erstattet bekommt, sollte sich telefonisch mit der Hotline oder per Mail dem Kundenservice in Verbindung setzen. Derzeit verlängerte snoog mobile seine Aktion 5 € Startguthaben für 9,99 € bis Ende Mai. Erstellt: 03.05.2010 - Autor Hausmeister; Quelle: Diskussionsstrang zum Thema im snoog mobile Forum, Stellungnahme bei teltarif.de


zum News Archiv April 2010 News Archiv Juni 2010