News Archiv März 2008

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Auch solomo mit Oster-Aktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Anbieter solomo bietet zu Ostern nun ebenfalls eine Aktion für Neukunden an. Wer sich bis zum 28. März für ein Prepaidpaket des Anbieters eintscheidet, erhält das Starterpaket rechnerisch kostenlos. So zahlen Neukunden für die Karte 20,- €, erhalten aber im Aktionszeitraum zusätzliche 10,- € Guthaben, so dass ein Startguthaben in Höhe von 20,- € auf der Karte aufgebucht ist. Somit steht der gesamte Kaufpreis zum Abtelefonieren zur Verfügung. (Autor: Siemenshandyfan)

Erstmals Aktion auch bei FONIC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit gibt es auch beim Anbieter FONIC eine Aktion für Neukunden: Wer sich bis zum 30. April für die Discounterkarte im Netz von O2 entscheidet, bekommt zum Startpaketpreis von 9,95 € ein Startguthaben von 5,- € geschenkt. Daneben bleibt es aber bei der notwendigen Erstaufladung der Karte mit 10,- € zur Aktivierung, so dass sich ein rechnerischer Gesamtpreis von 19,95 € für das Paket ergibt. (Autor: Siemenshandyfan)

Rufnummernmitnahme zu BILDmobil ab sofort möglich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Riege der Discounter, die Ihren Kunden das "Mitbringen" der eigenen Mobilfunknummer ermöglichen, wird immer größer. Ab sofort gilt dies auch für den Anbieter BILDmobil, der seine Prepaidkarte im Netz von Vodafone realisiert. Erfreulich: Für die eingehende Portierung der Rufnummer aus einem Vertrag oder von einer anderen Prepaidkarte verlangt BILDmobil keine Gebühr. Beim gekündigten Anbieter fallen freilich die Gebühren für eine Rufnummernmitnahme nach der jeweils gültigen Preistabelle an. (Quelle:Teltarif/Autor: Siemenshandyfan)

O2 verlängert abermals Aktion "3 Monate Gratis-Flatrate"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigentlich sollte die bereits einmal verlängerte Aktion Ende März auslaufen, nun gibt das Online-Portal Teltarif unter Berufung auf O2 bekannt, dass die Aktion bis Ende Juni verlängert wird. Neukunden, die in dem vorgenannten Zeitraum ein LOOP-Pack - also die Kombination von LOOP-Karte mit einem Handy - erwerben, erhalten die Handyflatrate für Gratis-Gespräche zu anderen O2-Teilnehmern sowie deutsche Festnetzanschlüsse die ersten 3 Monate kostenlos. (Autor: Siemenshandyfan)

vistream-Reseller am Sterben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erst vor zwei Tagen berichteten wir vom Aufgeben der beiden Discountermarken CHE MOBIL und PhoneHomeMobile. Nun gesellt sich auch ein Dritter Kandidat hinzu: Nach Berichten des Online-Magazins Teltarif gibt auch 01051mobile auf und nimmt keine Neukunden mehr für seine Prepaidkarte an. Übrigens sind auch bei telesim derzeit keine Karten mehr bestellbar, hier sind die Hintergründe allerdings noch unklar. Sobald die endgültige Aufgabe der vorgenannten Marken bekannt gegeben wird, werden die Anbieter auch aus unseren Listen in die Rubrik Eingestellte Prepaidkarten verschoben. (Autor: Siemenshandyfan)

blau und simyo: Ab April 9 Cent pro SMS/Gesprächsminute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erwartungesgemäß senken nun auch blau und simyo nach Konkurrent congstar und FONIC Ihre Minuten- und SMS-Preise von 9,9 Cent auf 9 Cent. Die Preissenkung gilt bei beiden Discountern jeweils im neuen Einheitstarif ab 1. April. Die sonstigen Konditionen bleiben unverändert. Beide Anbieter realisieren Ihre Prepaid-Modelle im Netz von E-Plus. (Autor: Siemenshandyfan/Quelle: Teltarif)

Auch PhoneHomeMobile gibt auf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Tag nach Bekanntwerden des Endes für CHE MOBIL hat es offensichtlich einen weiteren vistream-Ableger erwischt. Wie das Online-Portal Onlinekosten berichtet, werden derzeit beim Special-Interest-Anbieter PhoneHomeMobile keine Neukunden mehr angenommen. Nach weiteren Informationen im Bericht bestätigte PhoneHomeMobile auf Anfrage das Ende der Marke. Bestandskunden des erst im letzten Jahr gestarteten Anbieters können Ihre Karten weiterhin nutzen. Ob und wie eine spätere Auffanglösung aussehen wird, ist derzeit noch völlig unklar. (Autor: Siemenshandyfan)

Gerüchte: Ende für CHE MOBIL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Berichten des Online-Magazines Teltarif hat die Konsolidierung am Discountermarkt ein neues Opfer gefunden: Nach dortigen Informationen verschwindet die Marke CHE MOBIL. Kunden des Anbieters werden künftig direkt von vistream betreut, so das Online-Magazin weiter. Offizielle Bestätigungen liegen bislang zwar nicht vor, jedoch ist eine Neubestellung von Karten bei CHE MOBIL derzeit nicht möglich - aus technischen Gründen wie es auf der Webseite heisst. Damit wäre CHE MOBIL nach Jamba! SIM der nächste Anbieter, der im Markt der virtuellen Mobilfunkanbieter aufgibt. (Autor: Siemenshandyfan)

Tchibofon: 5 Cent pro SMS für Neukunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wer sich ab 7. März eine neue Prepaidkarte von Tchibofon zulegt, kann von einer aktuellen Aktion profitieren: Alle gesendeten SMS in die deutschen Netze kosten hier für ein ganzes Jahr nur 5 Cent. Dies berichtet das Online-Magazin Teltarif in seiner heutigen Ausgabe. Befristet ist die Aktion bis 20. März. Sie gilt sowohl für die Variante mit Handy als auch SIM-Only-Angebote der im Netz von O2 realisierten Prepaidkarte von Tchibo. (Autor: Siemenshandyfan)

simply mit ermäßigtem Preis für Startpaket[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum 16. März kosten in einer Aktion von simply die Starterpakete nur 4,98 € statt regulär 9,95 €. Dies gilt für die beiden aktuellen Tarife simply Easy und simply Partner. Hinzu kommen allerdings noch 5,- € Erstaufladung für das Startguthaben. Enthalten sind in dieser Aktion auch 12x 10 Freiminuten in alle deutschen Netze (außer Sonderrufnummern). (Autor: Siemenshandyfan)

Neue Flatrate-Option bei T-Mobile: Xtra Event Flat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der neuen Option Xtra Event Flat hat T-Mobile anlässlich der CeBit 2008 eine Quasi-Flatrate-Option für seine Prepaid-Karte Xtra aus der Taufe gehoben. Wie der Name schon ahnen lässt, ist diese Flatrate an ein "Event" gebunden: An einem festgelegten Tag können Kunden, die diese Option für 99 Cent buchen, unbegrenzt kostenlos in das deutsche Festnetz und das Netz von T-Mobile telefonieren. Den Anfang macht das kommende Osterfest: Am Ostermontag (24.03.2008) kann die Event Flat erstmals genutzt werden. Gebucht werden kann für diesen Termin ab 16. März. Verfügbar ist die neue Option allerdings nur in den aktuellen Tarifen Xtra Card und Xtra Nonstop (Autor: Siemenshandyfan)

Preissenkungen zum 1. März: SCHLECKER und simyo mit günstigeren Starterpaketen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 1. März hat simyo den Preis seines Starterpaktes von bisher 19,95 € dauerhaft auf 9,90 € gesenkt. Das klingt allerdings spektakulärer, als es eigentlich ist. Denn im gleichen Zug halbierte sich auch das Startguthaben der Karten für Neukunden von 10 € auf jetzt 5 €. Dagegen bleibt bei der Preissenkung der Prepaidkarten von smobil alles beim Alten: Das Startguthaben beträgt weiterhin 10 €, während der Preis für das Starterset von 14,95 € auf 9,99 € sinkt und damit die Karten dieses Discounters jetzt rechnerisch gratis zu bekommen sind. (Autor: Siemenshandyfan)

Erstmals UMTS-Nutzung mit Prepaidkarten im Netz von O2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nein, nicht O2 selber, sondern die Discountermarke des Münchner Netzbetreibers FONIC ermöglicht ab sofort auch die Nutzung des bisher für Prepaidkarten im Netz von O2 grundsätzlich nicht erreichbaren UMTS-Netzes. Vorteile bringt dies vor allem für Kunden, die mobile Datendienste nun mit wesentlich höherer Geschwindigkeit nutzen können. Aber auch bei der Telefonie profitieren Nutzer mit entsprechenden Endgeräten von verbesserter Sprachqualität. Eine Nutzung des UMTS-Netzes ist jedoch nur innerhalb des Netzes von O2 möglich. Bei der alternativen Einbuchung in das Netz des Roamingpartners T-Mobile ist hingegen nur der GSM-Standard nutzbar. Ebenso ist Videotelefonie vom Anbieter gesperrt und kann nicht genutzt werden. Ob und wann auch die O2-eigenen LOOP-Karten folgen werden ist unterdessen noch unklar. (Autor: Siemenshandyfan)

Vodafone senkt Preise für Websessions zum Teil erheblich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon seit längerem kann man bei Vodafone so genannte Websessions nutzen - für eine begrenzte Zeit haben dabei die Nutzer vollen Zugriff auf das mobile Internet inklusive UMTS-Nutzung ohne Volumenlimit. Jetzt passt Vodafone diesen Dienst preislich an, nachdem T-Mobile mit seinem Angebot Xtra web'n'walk DayFlat für 4,95 € am Tag gestartet ist. So kostet die mobile Internetnutzung bei Vodafone vorläufig ebenfalls 4,95 € für 24 Stunden Online-Zugang. Dieses Angebot ist bis 30.4. befristet, danach zahlen Nutzer der Tagesflatrate 7,95 € - bisher waren hierfür 14,95 € zu entrichten. Das kleinste Paket wurde ebenfalls angepasst - statt 15 Minuten kann man für 1,95 € jetzt 30 Minuten online gehen. Im Gegensatz zu T-Mobile, wo derzeit noch ein spezielles Paket erworben werden muss, sind bei Vodafone alle CallYa-Karten sofort für Websessions nutzbar. Alle Details finden Sie hier im Prepaid-Wiki. (Autor: Siemenshandyfan)

zum News Archiv Februar 2008 News Archiv April 2008