simyo

Aus Prepaid-Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anbieterkennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

simyo Logo
simyo ist eine Marke der:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 23 - 25
80992 München

Postanschrift:
simyo Kundenservice
Postfach 17 10
31817 Springe

Bestell-Link* - Kontaktformular - E-Mail E-Mail2

Hotline:

  • 0180 6 454455 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz, 60 Cent/Verbindung aus dem Mobilfunknetz)
  • 1145 (49 Cent/Verbindung vom simyo-Mobilfunkanschluss)
  • 0177-1771145 (Preis für Gespräche zu E-Plus)

* Link von Prepaid-Wiki unterstützen

Der Vertrieb wurde zugunsten der Marke Blau eingestellt. Bestandskunden erhalten eine E-mail und werden nach Erhalt einer zeitnahen SMS bis Jahresende 2016 umgestellt (Neustart des Handys erforderlich).

Produktdetails[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nano-SIM Vorderansicht
Stand: 2013
Nano-SIM Rückansicht
Stand: 2013
Kombi-SIM Vorderansicht
Stand: 2013
Kombi-SIM Rückansicht
Stand: 2013
  • veraltetes SIM-Karten-Design:
Mini-SIM Vorderansicht
Mini-SIM Rückansicht
|
Mini-SIM Vorderansicht
Mini-SIM Rückansicht

Kaufdatum 8. April 2009

Mini-SIM Vorderansicht
Mini-SIM Rückansicht

Vertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vertrieb (zuvor reiner Onlinevertrieb) wurde zugunsten von Karten der Marke Blau eingestellt.

Tarife[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Starter 9 Cent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telefonie Minutenpreis
In das deutsche Festnetz
9 ct
In alle deutschen Mobilfunknetze
9 ct
Von Deutschland ins Ausland1
ab 12 ct
Mailbox
kostenlos
Taktung
60/60 s
Servicerufnummern Minutenpreis
0180er-Verbindungen (außer 01806)
42 ct
01806 (Preis pro Anruf)
60 ct
Dienste pro SMS/MMS
SMS
09 ct
SMS ins Ausland
13 ct
SMS außerhalb der EU nach Deutschland
19 ct
MMS
39 ct
Daten pro 1 MB
WAP
24 ct
Internet
24 ct
Taktung
10 kB
APN
internet.eplus.de
Sonstiges
Guthaben Startpaket
5,00 €
Preis Startpaket (5 € / "Startguthaben" kommt hinzu!)
4,90 € + 5 €
1 Festnetz in Europa und Nordamerika: 12 Cent, Mobilfunknetz in Europa und Nordamerika: 29 Cent, restliche Welt: 99 Cent.

simyo FREE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine simyo Freikarte, welche in der Vergangenheit einige Male kontingentweise angeboten wurde. Die simyo Freikarte bzw. deren Tarif INTERNET FLAT FREE wird "in Kooperation mit GETTINGS The Best Around" realisiert, das heißt im konkreten Fall, dass man, nachvollziehbar für den Anbieter Firma simyo/E-Plus, mindestens einmal im Monat auf eine Werbeseite gehen muss, um den Tarif aktiv zu halten. Das FREE-Angebot beinhaltet dafür und für die erweiterte (zusätzlicher Vertragspartner Werbefirma GETTINGS) Persönliche-Daten-Weitergabe (dies ist anders als bei dem Angebot von netzclub.net geregelt) eine Internet-Flat mit 100 MB ungedrosseltem Datenvolumen (bis Ende 2015 max. 50 MBit/s, danach nach bisherigem Stand (kein Gewohnheitsrecht und LTE fällt evtl. weg) max. 7,2 MBit/s). Unter der genannten Internetadresse ist der Tarif für eine einmalige Schaltungsgebühr i. H. v. 4,90 Euro für die SIM-Karte plus zur Zeit (nicht unbedingt auf Dauer, siehe Preisliste!) 5,- Euro Startguthaben dauerhaft erhältlich.

simyo Basic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Tarif simyo Basic können seit 1. Oktober 2010 nur noch Bestandskunden nutzen (vorher war ein Wechsel in den Tarif unter Umständen noch möglich). Bestellt werden kann der Tarif seit November 2007 nicht mehr.

Kostenstopp[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1. November 2010 gilt:
Monatlich maximal 39 Euro für Inlands-Gespräche, Datenübertragungen im Inland und alle SMS von Deutschland aus (ausgenommen Service- und Sondernummern beziehungsweise Dienste). Wird die Kostenbremse erreicht, wird die Datenübertragung auf GPRS-Geschwindigkeit bis Monatsende gedrosselt, außer man hat eine Datenoption gebucht oder bucht eine.
Dieser bei simyo "Pille für's Handy" genannte Kostenstopp wird immer wirksam, wenn im Berechnungsmonat die Kosten aus vorgenannten Nutzungen 39 Euro übersteigen. Ab diesem Zeitpunk erfolgt keine weitere Berechnung für Telefonie/SMS/Daten. Dieser Berechnungsmonat ist individuell und nicht bezogen auf den Kalendermonat. Die aktuelle Abrechnungsperiode kann entweder im Kundencenter online oder unter der kostenlosen Kurzwahl 1155 abgefragt werden.

Bestandskunden vor dem 1. November 2010 können den Kostenstopp über die kostenlose Kurzwahl 1155 oder in der Online-Verwaltung hinzubuchen.

Roaming[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ankommende Anrufe innerhalb der EU sind kostenlos. Zur EU (bzw. Länder mit EU-Bepreisung) zählen bei Simyo folgende Aufenthaltsorte:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (inkl. Monaco), frz. Guyana, Gibraltar1, Griechenland, Großbritannien (inkl. Kanalinseln), Guadeloupe (Karibik), Irland, Island, Italien (inkl. Vatikanstadt und San Marino), Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique (Karibik), Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal (inkl. Azoren und Madeira), Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien (inkl. Kanarische Inseln), Tschechien, Ungarn, Zypern.
1Abgehende Gespräche sind zur Zeit noch nicht möglich.

Optionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Optionen pausieren, wenn nicht ausreichend Guthaben vorhanden und aktivieren sich automatisch, wenn wieder genügend Guthaben vorhanden ist. Um eine Option über das Onlineportal zu buchen, muss ein Guthaben von mindestens 9,90 Euro auf dem Kartenkonto sein. Sonst weigert sich Simyo, die Buchung durchzuführen (Stand: 29. Juni 2012, siehe Screenshot: Media:SIMYO FlatInternetMinimum Mindestguthaben 2012-06-26.PNG). Dies gilt nicht bei Buchung via Kurzwahl 1155.[1]

200 Frei-Minuten/SMS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für 4,90 Euro/30 Tage Freieinheiten (egal ob SMS oder Minuten) in alle deutschen Netze. Zum Beispiel 100 Minuten und 100 SMS.

400 Frei-Minuten/SMS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für 8,90 Euro/30 Tage Freieinheiten (egal ob SMS oder Minuten) in alle deutschen Netze. Zum Beispiel 300 Minuten und 100 SMS.

Minuten/SMS-Flat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für 18,90 Euro/30 Tage unbegrenzt SMS und Telefonie in alle deutschen Netze (ausgenommen Service- und Sondernummern).

200MB Internetflat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit kann man für 4,90 Euro 30 Tage lang unbegrenzt im Internet Daten übertragen. Eine Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit erfolgt ab einem Volumen von 200 Megabyte. Für 3 Euro kann der Verbrauchszähler auf Null zurückgesetzt werden (Antwort-SMS mit JA an die 66402, erst nach Verbrauch des Highspeed-Volumens, die Nummer gilt auch für andere E-Plus-Gruppe-Reseller).

1GB Internetflat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für einen monatlichen Aufpreis von 9,90 Euro kann das Paket "Flat Internet Optimum" gebucht hinzugebucht werden. Dieses gilt ab Aktivierung 30 Tage für Nutzung von Datendiensten. Das Paket verlängert sich automatisch, solange das Prepaid-Guthaben der Karte ausreicht. Das Paket kann jederzeit zum Ende des aktuellen Buchungszeitraums gekündigt werden. Bei Überschreiten von ein Gi­ga­byte Datennutzung wird bis zum Ende des Abrechnungszeitraumes auf GPRS-Niveau gedrosselt. Für 6 Euro kann der Verbrauchszähler auf Null zurückgesetzt werden (Antwort-SMS mit JA an die 66402, erst nach Verbrauch des Highspeed-Volumens, die Nummer gilt auch für andere E-Plus-Gruppe-Reseller). Die Option kann unter der Kurzwahl 1155 gebucht und ebenfalls wieder abbestellt werden.

  • Die Option ist im Einheitstarif und dem Tarif simyo Basic erhältlich.
  • Unter Umständen ist zur Buchung und Nutzung ein höheres Guthaben erforderlich als es der Preis für die Option erwarten lässt, siehe auch unten 'Besonderheiten'.

Datenampel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem mobilen Portal http://m.simyo.de wird eine Datenampel angezeigt, wie viele Daten man übertragen hat.

Ampellicht Grün.jpg Gelb.jpg Rot.JPG
Übertragungsvolumen <750 MB <900 MB >900 MB

3GB Internetflat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit kann man für 14,90 Euro 30 Tage lang unbegrenzt im Internet Daten übertragen. Eine Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit erfolgt ab einem Übertragungsvolumen von drei Gi­ga­byte. Für 9 Euro kann der Verbrauchszähler auf Null zurückgesetzt werden (Antwort-SMS mit JA an die 66402, erst nach Verbrauch des Highspeed-Volumens, die Nummer gilt auch für andere E-Plus-Gruppe-Reseller).

Roaming Option[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Roaming Option und simyo Auslandsoptionen

eingestellte Optionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paket 100[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit März 2012:

Mit diesem Paket kann man 30 Tage lang für 9,90 Euro im Internet Daten übertragen. Nach 200 Megabyte wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Weiterhin sind 100 SMS und 100 Minuten in alle deutschen Netze (ausgenommen Service- und Sondernummern) frei.

Paket 200[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit diesem Paket kann man 30 Tage lang für 16,90 Euro im Internet Daten übertragen. Nach 500 Megabyte wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Weiterhin sind 200 SMS und 200 Minuten in alle deutschen Netze (ausgenommen Service- und Sondernummern) frei.

Community-Flatrate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1. Oktober 2009 kann eine Gesprächsflatrate unter simyo-Kunden für 3,90 Euro (nur) im Einheitstarif hinzugebucht werden. Diese ist 30 Tage gültig und muss spätestens zwei Tage vor Ablauf abbestellt werden, wenn man sie nicht weiter nutzen möchte. Ist nicht ausreichend Guthaben vorhanden, wird dieser Pauschaltarif automatisch beendet.

Die Flatrate kann unter der Kurzwahl 1155 gebucht und unter der Kurzwahl 111778 abbestellt werden. Eine Tarifumstellung auf den Einheitstarif (sofern man diesen vor der Flatrate hatte) muss seit 10. November 2009 nicht mehr manuell durchgeführt werden.

Festnetz-Flatrate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit kann man für 9,90 Euro 30 Tage lang ohne weitere Kosten ins deutsche Festnetz telefonieren. Buch- und kündbar über die kostenlose Kurzwahl 1155. Sofern nicht vor Ende der Option gekündigt wird, verlängert sich diese Option automatisch, sofern ausreichend Guthaben vorhanden ist.

SMS-Flatrate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der SMS-Flatrate kann man für 9,90 Euro 30 Tage lang ohne weitere Kosten in alle deutsche Netze SMS schreiben. Sie ist über die kostenlose Kurzwahl 1155 buch- und abbestellbar. Wenn die Option nicht vor Ende der Laufzeit gekündigt wird, verlängert sie sich automatisch um weitere 30 Tage, sofern ausreichend Guthaben vorhanden ist.

Die Buchung der SMS-Flatrate setzt ein Guthaben von mindestens 14,90 Euro voraus! Bei einem geringeren Guthabenstand ist die SMS-Flatrate über die 1155 nicht buchbar beziehungsweise auf mein-simyo wird folgender Hinweis gegeben:

„Bitte beachten Sie: Für die Buchung der Tarifoption Flat SMS benötigen Sie mindestens 14,90 € Gesprächsguthaben auf Ihrer simyo SIM-Karte. Für die Buchung zieht Ihnen simyo 9,90 € für 30 Tage Nutzung der Tarifoption Flat SMS von Ihrem Gesprächsguthaben ab. Die anderen 5 € stehen Ihnen als Gesprächsguthaben nach der Buchung voll zur Verfügung.

Warum 14,90 Euro?

Sehr häufig beantragten Kunden mit geringem Guthaben einen Tarifoptionsbuchung. Noch vor der Buchung verbrauchen sie ihr Guthaben. In diesem Fall ist die Tarifoptionsbuchung leider gescheitert.“

Kartengültigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Karten haben prinzipiell eine Gültigkeit von zwölf Monaten (Aktivitätszeitfenster); erfolgt in diesem Zeitfenster keine Aufladung, so bleibt man weitere zwei Monate mit der Karte erreichbar, bevor sie deaktiviert wird (kann aber nicht mehr abgehend telefonieren). Wenn wieder Guthaben nachgeladen wird, verlängert sich die Gültigkeit der Karte auf maximal zwölf Monate (Angaben von simyo).

Durch das Nachladen sogenannter "Kleinstbeträge" ab ein Euro kann die Kartengültigkeit ebenfalls verlängert werden. Ein Nachladen ist in diesem Fall per Überweisung oder (allerdings für größere Beträge) per Direktaufladung auf der Webseite von simyo notwendig. Jedoch berichten Nutzer, dass die Gültigkeit der Karte bei Aufladungen unter 2,50 Euro nur um 73 Tage verlängert wird. Aufladungen mit einem Betrag von mindestens 2,50 Euro verlängern die Gültigkeit um ein halbes Jahr, Beträge ab fünf Euro bewirken eine neue Laufzeit von einem ganzen Jahr.

Angebotene Funktionen/Dienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portierung eingehend Rufnummernauswahl bei Kauf kostenloser EVN Rufumleitung Anrufinfo per SMS Makeln Anklopfen Konferenzen Handyporto
Ja-Zeichen.png1 Ja-Zeichen.png2 Ja-Zeichen.png Nein-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Nein-Zeichen.png Nein-Zeichen.png Nein-Zeichen.png Ja-Zeichen.png

1 Eine nachträgliche Portierung zu simyo ist nicht möglich.
2 Bestimmte Nummern kosten 20 Euro Aufpreis.

Benutzte Rufnummernbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Sie die benutzten Rufnummernbereiche von simyo sehen wollen, klicken sie bitte hier.

Servicefunktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

USSD-Codes
Was wird abgefragt USSD-Code
Prepaid-Menü (Aufrufen aller aufgelisteten Optionen) *100# Hoerer.png
Aktueller Kontostand *101# Hoerer.png
Gültigkeitsdatum der Karte *102# Hoerer.png
Aufladung per O2 Prepaid-Guthabenkarte *103*(Aufladecode)# Hoerer.png
Packmanager aufrufen (Status und Buchungen von Packs) *104# Hoerer.png
kurze Hilfe *108# Hoerer.png
Servicenummern
Service Kurzwahl/Rufnummer Kosten
Hotline
Montag bis Freitag von 8 bis 21 Uhr;
Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 18 Uhr
1145 49 Cent/Verbindung
0177-177-1145 Preis für Gespräche zu E-Plus
0180 6 454455 20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz, 60 Cent/Verbindung aus dem Mobilfunknetz
Kontoservice (Guthaben, Gültigkeit, Optionen) 1155 kostenlos
Community-Abfrage (abgeschaltet) 2145 kostenlos
Netzzugehörigkeit 10667 kostenlos

Aufladung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

offiziell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Online-Direktaufladung unter prelado.de, auch als Android-App oder iOS-App verfügbar.
  • bar aufladen per Cashkarte von teilnehmenden Händlern (zum Beispiel dm-Drogerie), eine Händlersuche gibt es hier, fest vorgegebene Beträge ab 15 Euro
  • frei wählbare Beträge per Überweisung zu simyo-Zeiten (jetzt/Blau im Test ab 1 Cent möglich) ab ein Euro
  • automatisches Aufladen bei Unterschreiten eines Mindestbetrages von genau 4 € oder regelmäßige Aufladung bis zu 30 € im Monat (Lastschrift-Daten müssen hinterlegt sein, Bonität wird vorher geprüft)
  • direktes Aufladen online (Lastschrift-Daten müssen hinterlegt sein, Bonität wird vorher geprüft)
  • per SMS (Lastschrift-Daten müssen hinterlegt sein, Bonität wird vorher geprüft)

inoffiziell / ohne Gewähr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • per E-Plus Cash-Karte (im Online-Kundenservicecenter nicht einlösbar!) - Gilt vermutlich nicht mehr, siehe unten!
  • an Bankautomaten (Falls simyo nicht ausgewählt werden kann, dann E-Plus auswählen.)
  • in Postfilialen mit e-load-Terminal
  • mit ALDI TALK Voucher (bereits ab fünf Euro) Vorsicht, funktioniert bei zu Blau migrierten Karten nicht mehr! (Test am 30.10.2016 mit einer zu "Blau" migrierten simyo-Karte)1

1Stand: 27. Juni 2015 - Quelle

Datendienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GPRS EDGE UMTS HSDPA HSUPA LTE
Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png1 Ja-Zeichen.png Ja-Zeichen.png2

1 In folgenden Städten verfügbar.
2 Derzeit bis zum 30.06.2016 beworben.

Kunden werben Kunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonderheiten / Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Umzug in das neue Blau Kundencenter-online: simyo-Kunden werden per Klick auf den in der Benachrichtigungs-E-mail vorhandenen individuellen shortlink auf die Seite https://www.blau.de/neues-zuhause/?partnerId=BLU_CRM_CMA_TEF_38994&medium=e-bill&campaignName=TM zur Registrierung (SMS-Empfang erforderlich) geleitet.
  • Nano-SIM-Karten zeigten zuerst nur das Wort Netz als Displaykennung an. Nach ein paar Tagen erhielt die Karte anscheinend ein Update und zeigte nach einem Neustart des Handys die Displaykennung simyo an.
  • Kunden mit gebuchter Tarifoption Flat Simyo oder Kunden im Alttarif Simyo Basic können kostenlos die 2145 zur Abfrage der Community-Eigenschaft einer angerufenen Nummer nutzen.
  • Früher war es so: Rufumleitungen waren bei simyo nur zur Mailbox möglich und grundsätzlich voreingestellt und nicht editierbar oder gar löschbar! Zur Deaktivierung der Mailbox siehe unten.
    Inzwischen abgeändert, wie bei LOOP-Karten zur Mailbox frei einrichtbar.
  • Früher war es so: Jede E-Plus-Mailbox war kostenlos anrufbar und besprechbar. Einfach Vorwahl+99+Restnummer, zum Beispiel 0163991234567, wählen.
    Inzwischen gilt dies analog, aber für o2-Mobilfunknummern (außer Tchibo mobil, diese kosten!). Noch nicht zu Blau migrierte simyo-Nummern konnten diese nicht kostenlos anrufen, wenn jedoch "Blau" im Display steht und das Handy neu gestartet wurde nach der Benachrichtigungs-SMS hinsichtlich der Migration zu Blau, ist dies möglich, dafür kosten E-Plus-Anrufbeantworter-Nummern nun vermutlich die Gebühr in Fremdnetze.
  • Veraltet: Anrufinfo System und Mailbox im Ausland: Die Mailbox kann jedoch durch Anwahl der 9911 und Auswahl des entsprechenden Menüpunktes deaktiviert werden. Stattdessen wird die E-Plus-Anrufinfo aktiviert, welche sowohl für Anrufer als auch simyo-Kunden grundsätzlich kostenlos ist. Der Kunde wird dann über den entgangenen Anruf per SMS informiert. Die Rufumleitung selbst kann nicht gelöscht werden. Auch bei Auswahl des Anruf-Infosystems bleibt die Rufumleitung erhalten. Bei Einbuchen in ein ausländisches Roamingpartnernetz wird die Mailbox in der Regel automatisch deaktiviert, um unnötige Kosten zu vermeiden.
  • Veraltet: Erhält man einen direkten Anruf auf die deaktivierte (3-2-8) Mailbox, wird dieser (außer bei aktivierter Rufnummernunterdrückung bei der Rufquelle) per SMS mitgeteilt. Diese Mitteilungen sind abschaltbar.
  • Datennutzung: Am Beginn jeder Datennutzung via GPRS / UMTS wird eine Art Pfand von ein Euro vom Guthaben abgebucht und am Ende der Verbindung (sofern keine Systemstörung stattfand) zeitlich versetzt wieder zurückerstattet. Dies kommt einem zusätzlichen Mindestguthaben gleich. Ungewöhnlich erscheint, dass auch bei gebuchter Datenoption dieses "Pfand" erhoben wird. Verbindungen über Circuit Switched Data sind davon prinzipbedingt nicht betroffen.
  • UMTS: Nutzung des UMTS-Netzes für Datenübertragung ist mit seit Juni 2007 ausgegebenen SIM-Karten möglich. Altkunden müssen gegebenenfalls ihre SIM-Karte tauschen lassen.
  • SIM-Chef: Es können mit der Sim-Chef Funktion bis zu 20 simyo-Karten online mit einer Kennung kostenlos verwaltet werden (zum Beispiel für Familien, kleine Betriebe oder sonstige Gruppen).
  • Freiminuten: Bei Guthaben-Aufladungen gibt es alle 30 Tage kostenlose Bonus-Minuten zu anderen simyo-Kunden (15 Minuten für 15 Euro / 30 Minuten für 30 bis 200 Euro; gilt nur im Tarif simyo Basic).
  • Bestandskunden (vor dem 1. November 2007) verbleiben im Basic-Tarif (15 Cent/Minute). Ein Wechsel in den neuen Einheitstarif (9 Cent/Minute) ist kostenlos online oder zum Preis von fünf Euro über die Hotline möglich.
  • simyo Einheitstarif ist auch als Postpaid-Variante erhältlich. Dabei muss kein Guthaben aufgeladen werden, sondern der verbrauchte Betrag wird monatlich vom Girokonto eingezogen. Ansonsten gleich mit dem 9-cent-Einheitstarif (Prepaidvariante).
  • Laut Anmerkung von einem Kunden kann man keine SMS zu Kunden von Vodafone Portugal schicken.
  • Call Me SMS ist kostenlos möglich.
  • Wie ein Kunde berichtete, sollen Vodafone Portugal, Vodafone Spanien und Vodafone Griechenland keine Roamingpartner von simyo sein. Daher könnten zwar SMS und Anrufe ankommen, müssen aber nicht. In seinem Fall seien SMS zu Vodafone Portugal nicht angekommen und dennoch berechnet worden. Eine Gutschrift erfolgt nur nach Aufforderung.
  • Frühere Simyo-Postpaid-Kunden wurden von der bisherigen E-Plus-Prepaid-Plattform auf eine reine Postpaid-Plattform von Telefónica o2 umgestellt. Ob dies eine Auswirkung auf die bei simyo seinerzeit einrichtbare Limitsperre betreffs der maximalen Höhe der monatlichen Rechnung haben könnte, wäre zu überprüfen.

Kompatibilität mit E-Plus Prepaid-Handys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

simyo-Karten laufen teilweise in Handys aus E-Plus-Prepaid-Packs, nämlich in denjenigen mit einem E-Plus-Netlock. Vor einigen Jahren hatten E-Plus-Prepaidhandys generell einen Netlock, inzwischen findet sich jedoch häufiger ein sogenanntes Free&Easy-Lock. In E-Plus-Prepaidhandys mit diesem Free&Easy-Lock laufen simyo-Karten nicht, dort funktionieren nur Free&Easy-Karten (alle beziehungsweise viele).

Rufnummernmitnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die abgehende Rufnummernmitnahme kann online beauftragt werden. Das schriftliche Einreichen einer unterschriebenen Verzichtserklärung entfällt.

Bonitätsprüfung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den AGB vom 28. April 2008 finden sich keine entsprechenden Regelungen (so genannte "Schufa-Klausel"). Es findet keine Bonitätsprüfung des Kunden durch die Schufa statt, sofern man sich nicht für das Aufladen per Lastschrift anmeldet. Um per Lastschrift aufladen zu können, wird die Bonität (derzeit über InFoScore) geprüft. Fällt diese negativ aus, wird man vom Lastschriftverfahren ausgeschlossen.

AGB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten unzulässige Klauseln http://www.vzbv.de/go/presse/1043/index.html.

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archiv[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]