News Archiv August 2009

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Vodafone kastriert CallYa OpenEnd Talk&SMS um die SMS-Option zu CallYa OpenEnd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschlands zweitgrößter Mobilfunknetzbetreiber Vodafone streicht die SMS-Option des OpenEnd Tarifs ein und senkt dessen Grundgebühr von 1,50 € auf 0,99 € pro Monat (man erhält sogar die 99 Cent zurück, wenn man einen Monat nicht in beide Netze telefoniert hat). Daher kosten jetzt alle SMS zu Vodafone ebenfalls 19 Cent. Bestandskunden sind von dieser Änderung nicht betroffen und können Ihren CallYa OpenEnd Talk&SMS beibehalten. Wer aber aus diesem Tarif wechselt, der kommt nicht wieder in diesen Tarif zurück. Im alten OpenEnd Talk&SMS war es möglich am Tag bis zu 101 SMS ins Netz von Vodafone zu verschicken für den einmaligen Betrag von 29 Cent. Desweiteren verschlechtert sich die Taktung von 60/1 auf 60/60 (Minutentakt) (wurde am 01.09.2009 wieder auf 60/1 zurückgestellt) und der Preis sowie das Startguthaben für den Tarif wurden wie auch im Tarif CallYa 5/15 angehoben. Ab heute gibt es 10 € statt 1 € Startguthaben, aber zum Preis von 19,90 € statt 9,95 €. Erstellt: 31.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: eigene Recherche + teltarif.de

BASE Prepaid erweitert Datenlimit bei der Tagesflatrate auf 1 GB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der 24-volle-Stunden Tagesflatrate von BASE Prepaid kann man ab 01.09.2009 für 3 € bis zu einem Datenvolumen von 1 GB in UMTS-Geschindigkeit surfen. Danach wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Bis Ende August gilt das Datenlimit von 250 MB. Erstellt: 28.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

The Phone House stellt zusätzlichen MobileWorld Tarif für günstige Inlandsgespräche auf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neue Tarif heißt MobileWorld DeutschlandSIM und funkt ebenfalls im Netz von E-Plus. Die Minutenpreise (Taktung 60/60) in alle deutschen Netze (ausgenommen Sonderrufnummern) kostet 8,8 Cent (auch zur Mailbox). Die SMS in alle Netze kostet 14 Cent und der Preis für mobile Daten liegt bei 24 Cent/MB (Taktung 100kB). Im Gegensatz zum originalen MobileWorld Tarif sind die Auslandsgesprächspreise nicht vergünstigt. Wer sich diese SIM kaufen möchte muss 9,95 € bezahlen und bekommt ein Startguthaben von 5 €. Erstellt: 26.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

mobilcom-debitel bietet einen Prepaidtarif für Datenroaming im Ausland an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für 39,95 Euro erhält der Kunde 5 GB Surfvolumen für die Länder Österreich, Italien, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Australien, Irland und Hongkong (3likehome-Länder). Jedes weitere Megabyte im UMTS-Netz des Koorperationspartners 3 (drei.at) kostet 2 Cent. Die österreichische Prepaidkarte mit dem entsprechenden Tarif ist ähnlich zu den bisherigen InternetToGo-Angeboten in den 3likehome-Ländern nur in Kombination mit dem Kauf eines HSPDA-Datensticks für 79 Euro erhältlich. Die Simkarte ist ebenfalls für abgehende Gespräche in den 3likehome-Ländern geeignet. Inwieweit sich die Preise von vom 3ReloadXL-Tarif (Österreich: ab 0 Cent/Minute; USA,Deutschland ab 2,5 Cent/Minute; Skype,Messenger, MobilTV kostenlos nach Einmalaufladung) unterscheiden, ist noch nicht bekannt. Ankommende Gespräche werden jedoch kostenlos sein. Erstellt: 20.08.2009 Autor: Qw; Quelle: teltarif.de

ay yildiz verschenkt Freiminuten in das türkische Festnetz bei Aufladung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur Besitzer der Kolay Kart von Ay Yildiz bekommen einmalig je nach Aufladung zwischen 21.08.2009 und 22.09.2009 Freiminuten in das türkische Festnetz. Bei einer Aufladung von mindestens 15 € gibt es 20 Freiminuten und bei mindestens 30 € gibt es 50 Freiminuten. Wahrscheinlich ist, dass diese nur 30 Tage gültig sind. Erstellt: 18.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

simyo senkt den Preis für Gespräche zur Hotline[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für simyo-Kunden kostet ein Anruf bei der Hotline unter der Kurzwahl 1145 (oder 0177-1145) nun 14 statt bisher 49 Cent/Minute. Ein Anruf aus dem Festnetz bei 01805 454455 kostete bisher schon immer 14 Cent/Minute. Erstellt: 12.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: XONIO

N24 senkt den Preis für seinen Stick, erhöht das Startguthaben und bietet die mobile-Internet-SIM jetzt auch ohne Stick an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im Vodafone-Netz laufende SIM, mit der man mobiles Internet nutzen und kostenlos auf www.N24.de surfen kann, kann man nun auch ohne Stick erwerben. Das Starterset mit nun 10 € statt 3 € Startguthaben inklusive HUAWEI E160E Surf-Stick kostet 44,95 € und ohne Stick 14,95 €. Erstellt: 12.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: N24

Jetzt auch Community-Flatrate bei PENNY MOBIL und ja! mobil für den Partner-Tarif[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab heute kann in den Partner-Tarifen der durch die simply Communication GmbH realisierten Discounter PENNY MOBIL und ja! mobil eine Community-Flatrate gebucht werden. Dabei ist es möglich für 3,99 € monatlich unbegrenzt viele SMS und Anrufe zu anderen Kunden von PENNY MOBIL bzw. ja! mobil zu versenden bzw. zu tätigen. Dies lohnt sich aber erst, wenn man im Monat mehr als 133 SMS oder Minuten in die eigene Community verschickt/telefoniert. Erstellt: 12.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

E-Plus führt Mindestumsatz für Free&Easy Tarife und die aktuell angebotenen Zehnsation PREPAID und Time&More PREPAID ein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1. September berechnet E-Plus 1 € je Monat, sofern mit der Karte in den letzten 2 Monaten kein kostenpflichtiges Gespräch oder kostenpflichtige SMS geschrieben wurde. Wird die Karte kostenpflichtig genutzt, entfällt diese Gebühr wieder. Sollte das Guthaben auf 0 € sinken, wird die Karte vorerst nicht deaktiviert. Kunden der oben genannten Tarife erhielten in letzter Zeit folgende SMS: "E-Plus führt zum 1.9.09 einen Mindestumsatz von mtl. 1 EUR bei Prepaid-Karten ein, die mind. 2 Monate nicht aktiv genutzt wurden. Details/Stop kostenlos: 77770". Kunden die mit der Änderung nicht einverstanden sind, erhalten bis zum 10.09.2009 ein Sonderkündigungsrecht und sollten versuchen sich das Guthaben auszahlen zu lassen. Außerdem besteht für den Kunden bei Prepaid ein jederzeitiges Kündigungsrecht. Wie die E-Plus-Pressestelle mitteilt, liegt der Grund der Maßnahme darin, dass "einem Mobilfunkanbieter laufend Kosten, zum Beispiel durch das Vorhalten der Rufnummern, die fortwährende Betreuung des Anschlusses durch die Systemtechnik, den kontinuierlich in Bereitschaft gehaltenen Kundenservice etc." entstünden - auch dann, wenn der Kunde die Prepaid-Karte nicht nutze. Vielleicht ist bei einer Beschwerdewelle per E-Mail ein einsehen Umdenken von E-Plus möglich. simyo nannte nach heftigen Protesten gegen die Namensgebung Surf-FLATRATE ihr 1GB-Datenpaket in "Handy-Internetpaket 1GB" um. Eine Diskussion zum Thema "Mindestumsatz bei E-Plus" gibt es auch im TT-Forum. Erstellt: 12.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

Der Handelskonzern Globus bietet eine eigene Prepaid-Marke an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Globus bietet den Tarif Globus MOBIL an, der im Netz von E-Plus realisiert wird. Parallel dazu gibt es ein Punktesammelprogramm wobei ähnlich den Treuebohnen bei Tchibo mobil Kaufumsätze im Warenhaus in Freiminuten "umgerubelt" werden können. Maximal 20 so gesammelter Freiminuten scheinen pro Monat möglich zu sein. Jedoch ist die Teilnahme am Punktesammeln keine Voraussetzung um diesen Tarif (10 Cent pro Minute in alle Netze, 5 Cent intern) erwerben und nutzen zu können. Erstellt: 09.08.2009, Autor: Carponaut Stefan, Quelle: TT-Forum, Benutzer Spurkie

TalkTiger von The Phone House tritt in die Fußstapfen des (verblichenen) Loop-SML-Tarifs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit kurzem bewirbt der Noch-Provider und zukünftige Retailer The Phone House ein neues im Netz von E-Plus realisiertes Prepaid-Angebot, dessen Highlights ein Interntarif, die Auslandspreise sowie ein von der Aufladung abhängiger Bonus sind. Bei Aufladung von 50 Euro bekommt man z.b. 20 Euro Bonus und erreicht damit bei voller Ausschöpfung bei anbieterinternen Gesprächen Minutenpreise von 4,2 Cent. Bei Gesprächen ins deutsche Festnetz und in die Mobilnetze erzielt man rechnerische Minutenpreise von 12,86 Cent. Interessant an solchen Bonusmodellen ist, dass zumindest auch SMS so verbilligt werden können. Regulär, das heisst bei Aufladung ab 10 Euro, sind die Preise zu den genannten Zielen mit 18 Cent/Minute weniger spektakulär. Wie für gewöhnlich gut bis ausgezeichnet unterrichtete Kreise berichten, ist ein besonderes Goodie, dass TalkTiger auf der Plattform des virtuellen Netzbetreibers ecotel, anstatt direkt bei E-Plus angesiedelt ist. Dadurch kann den Kunden das Leistungsmerkmal "Rufumleitung" angeboten werden - ungewöhnlich für einen E-Netz-Prepaidanbieter. Eine testweise eigene Nachfrage in einem bayerischen ThePhonehouse-Shop ergab am 5.8.2009 dass dieser Tarif dort noch unbekannt war. Die SIM-Karte soll 3,95 Euro kosten. Erstellt: 09.08.2009 Autor: Carponaut Stefan; Quelle: TT-Forum, User hrgajek auf TT sowie eigene Recherche.

Ab 10.08.2009 mit solomo auch im Ausland surfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab kommenden Montag kann man mit dem Discounter aus dem Netz von vistream auch im Ausland surfen. Der Abrechnungstakt beträgt 100-kB und kostet 19,5 Cent (also 1,95 € pro MB). Bei TouristMobile (auch Nutzer im Netz von vistream) ist dies schon seit 1. Juli möglich. Erstellt: 05.08.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de


zum News Archiv Juli 2009 News Archiv September 2009