News Archiv September 2009

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Handytarif für Kinder - KANDY MOBILE - wechselt zu T-Mobile und streicht Prepaidmerkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der bisher im Netz von E-Plus funkende Prepaidanbieter für Kinder mit einem eigens entwickelten Handy - KANDY MOBILE wechselt zu T-Mobile. Dabei streicht er wesentliche Prepaidmerkmale. Neue Kunden schließen nun einen Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten ab und zahlen eine monatliche Grundgebühr von 2,95 €. Eine Handyortung kann immernoch beantragt werden. Kartenbesitzer der alten Prepaidkarte bleiben vorerst im E-Plus Netz und im alten Tarif. Ein Wechsel in den Vertrag mit Prepaidmerkmalen bei T-Mobile ist möglich. Der neue Tarif ähnelt dem Xtra Click. Gespräche und SMS in der Community (von KANDY MOBILE) kosten 5 Cent pro Minute oder SMS. In alle anderen deutschen Netze kostet die Minute und SMS 19 Cent. Die Mailboxfrage wird ebenfalls mit 19 Cent pro Minute abgerechnet. Fraglich ist, ob Gesprächsminuten und SMS zu KANDY MOBILE Kunden mit Prepaid-Karte von E-Plus mit 5 Cent oder 19 Cent abgerechnet werden. Realisiert wird das neue Angebot von der ensercom GmbH aus Singen. Da vorher alle Gesprächsminuten und SMS in deutschen Netzen mit 15 Cent berechnet wurden und die Mailboxabfrage kostenlos war, kann man von einer Tarifverschlechterung sprechen. Erstellt: 23.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: Eigene Recherche und kandymobile.de

25 €-Extra-Guthaben bei solomo durch Rufnummernmitname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nun bietet solomo auch ohne Computerbild-Aktion 25 € Extra-Guthaben für die Portierung zu solomo an. Dabei ist es bis 30.09.2009 sogar möglich den Tarif solomo pro auszuwählen. Wer den Tarif 0/8/5 für geeigneter hält, sollte lieber die Akttion von Computerbild nutzen, denn dort ist das Starterset rechnerisch kostenlos. Ein späterer Tarifwechsel ist derzeit nicht möglich. Erstellt: 17.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de und solomo Blog

Das Social-Network Lokalisten bringt eigenen Prepaid-Tarif[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabei setzten die Vertreiber auf das Netz von O2 Germany. Vergünstigte Konditionen soll es für Gespräche und SMS-Mitteilungen zwischen den Kunden des Prepaidanbieters geben. Großes Feature (Zusatzstück) ist die Möglichkeit das Portal http://m.lokalisten.de mit dem Prepaidtarif der Lokalisten kostenlos anzusurfen. Weitere Tarifdetails soll es Anfang Oktober geben. Die Online-Community wer-kennt-wen plant dagegen einen Postpaidtarif von moconta. Erstellt: 17.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

Ab Oktober bringt simyo die Community-Flatrate für den Einheitstarif[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das orange Tochterunternehmen von E-Plus startet ab Oktober eine Community-Flatrate für Gespräche unter simyo-Kunden. Diese ist 30 Tage gültig und kostet 3,90 €. Diese Option kann nur im 9 Cent-Einheitstarif gebucht werden. Die Option endet automatisch, wenn man nicht mehr ausreichend Guthaben auf der Karte besitzt oder man spätestens 2 Tage vor Ablauf die Option kündigt. Durch die Einführung der neuen Option heißt ab 01.10.2009 die "simyo Flat" dann "Flat simyo & Festnetz" und aus dem "Handyinternetpaket 1GB" wird "Daten 1GB". Erstellt: 15.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de und simyo.de

smobil senkt die Preise auf Tchibo mobil Niveau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der von der allMobility Deutschland GmbH im Vodafone-Netz realisierte Prepaid-Discounter smobil senkt die Preise auf Tchibo mobil Niveau. Der über die Märkte von AS SCHLECKER vertriebene Tarif ändert seine Minutenpreise von 20 auf 15 Cent pro Minute (Netzintern telefoniert man weiterhin für 5 Cent/Minute) und der SMS-Preis für SMS in alle deutschen Netze sinkt um 2 Cent auf 15 Cent. Von Vorteil ist der Aufladebonus. Dabei telefoniert man von smobil zu smobil 30 Tage lang (bei 10 € Aufladung) bzw. 90 Tage lang für 1 Cent/Minute. Bei einer Aufladung von 25 € sinkt auch der SMS-Preis auf 11 Cent und der Minutenpreis für Gespräche außerhalb von smobil ebenfalls auf 11 Cent. Weiterhin kann man ein SMS-Paket von 500 SMS zu smobil (30 Tage gültig) für 4,99 € buchen oder eine Festnetzflatrate für 9,99 € (30 Tage gültig). Bestandskunden können kostenlos in den neuen Tarif wechseln. Dies ist durch einen kostenlosen Anruf unter der 22044 möglich. Erstellt: 15.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

25 € Extra-Guthaben bei Rufnummernmitnahme bei EDEKAmobil und solomo im Tarif 0/8/5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wer seine Rufnummer bis 30.09.2009 zu EDEKAmobil portiert, erhält ein zusätzliches Guthaben von 25 €. Der Einstieg bei EDEKA ist mit für 9,99 € mit 10 € Startguthaben immer rechnerisch kostenlos. Computerbild startete eine Aktion mit solomo unter http://solomo.de/computerbild. Dabei kann man den Tarif 0/8/5 für 9,95 € und 10 € Startguthaben rechnerisch kostenlos erwerben (sonst nur 5 € Startguthaben). Wird die Rufnummer mitgenommen gibt es nochmals 25 € Extra-Guthaben. Erstellt: 12.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: http://solomo.de/computerbild und http://edeka-mobil.de

EDEKAmobil bring Festnetzflatrate-Option für 9,99 €[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 14.09.2009 hat auch der Dritte der drei AkkMobility Ableger eine Festnetzflatrate für 9,99 € im Angebot. Mit der zu buchenden Option kann man 30 Tage ins Festnetz telefonieren. Eine gleichzeitige Buchung mit einer internen SMS oder Telefonie Flatrate zu EDEKAmobil-Teilnehmern ist möglich. Die versprochende gleichzeitige Buchung der internen Sprach- und SMS-Flatrate ist alleerdings immer noch nicht möglich. EDEKAmobil funkt im Netz von Vodafone und wird ausschließlich von der Handelskette EDEKA vertrieben. Erstellt: 12.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

ring bringt 2 neue Tarife und ändert die AGB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scheinbar hat es noch kein anderes Nachrichtenportal vernommen und ich bin stolz euch diese neue Kunde als Erster verbreiten zu können. Der Prepaid-Discounter der ring Mobilfunk GmbH - ring bringt einen Auslandstarif namens ring global und einen Community-Tarif namens ring clear. Nebenbei wurden auch die AGBs aktualisiert. Der ursprüngliche Tarif heißt jetzt ring classic, wahlweise auch ring Prepaid und ist 0,1 Cent pro Minute und SMS (in nationale Netze) günstiger geworden. Neu ist, dass vor jedem Gespräch im Tarif ring clear eine kostenlose Tarifansage gemacht wird. Bei Gesprächen ins Ausland und zu ring-Kunden wird im ring global Tarif eine Verbindungsgebühr von 15 Cent berechnet. Dieser Tarif ermöglicht aber Auslandgespräche ab 4,9 Cent (Verbindungsgebühr noch nicht eingerechnet). Das gespräch zwischen ring global und einem anderen ring Kunde ist die ersten 5 Minuten kostenlos, kommt aber bei voller Ausnutzung durch die 15 Cent Verbindungsgebühr auf einen Minutenpreis von 3 Cent. Ab der 6 Minute fällt ein Minutenprreis von 14 Cent an. Weitere Preisdetails werden von mir nachgereicht, sind aber jetzt schon bei ring unter Links in den Preislisten nachzulesen Erstellt: 09.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: eigene Recherche und ring.de

E-Plus beginnt offiziell mit der Inbetriebnahme von HSDPA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Testphase für den UMTS-Turbo im E-Plus-Netz im Raum Leipzig bestätigt Deutschlands drittgrößter Mobilfunkanbieter die Inbetriebnahme von HSDPA in Leipzig und Teilen von Berlin. Nach inoffizielle Meldungen von E-Plus-Nutzern sollen auch Stuttgart, Düsseldorf, Magdeburg und München mit der schnellen Datenübertragung versorgt werden. Derzeit liegt E-Plus in Sachen HSDPA an letzter Stelle, noch hinter O2. Die virtuellen Netzbetreiber vistream und ring Mobilfunk nutzen die Sendeanlagen von E-Plus. Es ist wahrscheinliich, dass auch mit diesen HSDPA von E-Plus genutzt werden kann. Erstellt: 08.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

BILDmobil startet SMS-Paket 15, welches nur für wenig-Simser nützlich ist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der SMS-Preis pro SMS kann bei voller ausnutzung der 15 SMS für 99 Cent auf 6,6 Cent gesenkt werden. Diese SMS sind 30 Tage gültig und können nicht in den Folgemonat übertragen werden. Weitere Nachteile sind, dass die SMS auch bei gebuchter Flatrate für Telefonie und SMS zu BILDmobil angerechnet werden und das Paket nur 1 Mal im Monat gebucht werden kann. Weitere Kundenunfreundlichkeit stellt die automatische Verlängerung dar, sofern man nicht explizit kündigt. Eine bessere Variante bietet da CallYa, welche kurz vor ablauf per SMS fragen, ob das Paket nicht verlängert werden soll. Zur Zeit bietet BILDmobil eine Aktion, in der bei Aktivierung der Karte bis 30.09.2009 und darauffolgender Buchung des SMS-Paket 15, die ersten 10 Monate kein Entgeld für die Option abgebucht wird. Dies macht ein Frei-SMS-Kontigent von 150 SMS. Erstellt: 07.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

Vodafone bringt ab Oktober einen neuen Tarif namens CallYa SuperFlat Teens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit stellt Vodafone auf der IFA in Berlin den neuen Tarif vor, der eigentlich der CallYa Junior Karte ähnelt. Er richtet sich an Eltern, die Ihren Kindern eine Prepaidkarte zur Verfügung stellen und dafür monatlich bezahlen. Auch hier wird den Eltern ein monatlicher Betrag (9,95 €) abgezogen. Vorteil des Tarifs SuperFlat Teens ist die Flatrate in das deutsche Festnetz und zu allen Teilnehmern von Vodafone (also auch smobil, allmobil, BILDmobil u.s.w.). Nachteil ist der Preis für Telefonie in deutsche Fremdnetze, er beträgt 29 Cent/Minute und die SMS sind (mit 19 Cent)4 Cent teurer als bei der Junior Karte. Dieser lässt sich aber mit dem Kauf von SMS-Paketen (MyCards SMS) reduzieren. Ein weiteres Manko ist die Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Erstellt: 04.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

solomo bietet nun allen Kunden den TweetPush-Dienst in der Beta-Ausführung an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabei handelt es sich um eine Kommunikationsmöglichkeit über den Microbloggingdienst Twitter. Wer diesen Dienst also nutzen möchte, muss ein kostenloses Konto bei twitter anmelden. Danach ermöglicht solomo das Versenden von Flash-SMS (kostenlos) oder iSMS (7 Cent) an den gewünschten Freund (dieser muss ebenfalls bei TweetPush nutzen). Das Twitter-Portal http://m.twitter.com ist mit Karten von solomo über WAP kostenlos erreichbar. Interessant ist vielleicht auch, dass solomo nun das Forum wiedereröffnet hat. Erstellt: 02.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: solomo Blog + eigene Recherche

Vodafone bringt wie versprochen die Websession-Tagesflatrate zurück[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem 31.08.2009 sollten die Sommer-Special-Preise wieder zu gunsten der gewohnten Abrechnungszeiten und Preisen abgeschafft werden und die Tagesflatrate für 4,95 € sollte zurückkehren. Vodafone hat sich zum Vorteil des Kunden den Mittelweg ausgesucht und die volle 24 Stunden nutzbare Tagesflat zurückgeholt und will die Sommer-Special-Preise voererst bis 31.10.2009 beibehalten. Der Preis für den Stick mit CallYa Websession SIM steigt von 29,90 € auf 39,90 €. Darin enthalten sind 3 Voucher für jeweils 1 Stunde surfen. Erstellt: 01.09.2009 Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de


zum News Archiv August 2009 News Archiv Oktober 2009