News Archiv März 2012

Aus Prepaid-Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logo wirmobil.png
1-GB-Internetflatrate für wir mobil Kunden
[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Prepaidmarke von E-Plus in Zusammenarbeit mit der WAZ-Gruppe ermöglicht seinen Kunden in den Tarifen Prepaid 9 und Prepaid 3 eine erweiterte Internetflatrate. Bisher konnte nur die Internetflat Start für 4,95 €/30 Tage gebucht werden. Diese wurde nach einem Verbrauch von 50 Megabyte Datentransfer auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Bei der neuen Internetflat Premium wird nach 1&nbsp:Gigabyte gedrosselt und es fällt ein Preis von 9,95 €/30 Tage an. Dabei wird in 10-kb-Blöcken getaktet. Die Option kann monatlich gekündigt werden und verlängert sich automatisch, sofern ausreichend Guthaben vorhanden ist und nicht gekündigt wurde. Erstellt: 26.03.2012 | 22:39 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: www.wir-mobil.de

Hse24mobile logo.jpg
Prepaid-Wiki Exklusiv: E-Plus stellt den Vertrieb von HSE24 mobile ein
[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wer die Internetseite www.hse24mobile.de besucht, wird seit März auf HSE24 Apps weitergeleitet. Auf Anfrage von Prepaid-Wiki bestätigte die E-Plus Pressestelle, dass der Vertrieb der Marke HSE24 mobile seit Ende Februar eingestellt wurde. So heißt es: "HSE24 mobile wird seit Ende Februar nicht mehr vermarktet. Für die bestehenden Kunden von HSE24 mobile ändert sich durch das Vermarktungsende nichts." Erstellt: 25.03.2012 | 22:55 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: Antwort der E-Plus Pressestelle

Lokalistenfon.PNG
Prepaid-Wiki Exklusiv: O2 stellt den Tarif lokalisten fon ein
[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum heutigen Tag wurden Bestandskunden des Tarifs lokalisten fon, der im Netz von O2 realisiert wird, per E-Mail benachrichtigt, dass fristgerecht zum 30.04.2012 gekündigt und der Tarif eingestellt wird. Damit ist die Karte ab Mai nicht mehr erreichbar. Es wird aber bereits für FONIC mit folgenden Tarifmerkmalen geworben: 9 Cent je SMS und Minute in nationale Netze, keine Vertragsbindung, keine Grundgebühr, keine Mindestumsatz, Kostenschutz bei 40,- €, optionale Rufnummernmitnahme und 1 Monat gratis telefonieren (bei Rufnummernmitnahme). Dazu haben wir Fragen an die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gestellt. Die exklusiven Antworten sind, dass die Rufnummernmitnahme kostenfrei ist. Dazu muss eine Verzichtserklärung an lokalistenfon Kundenbetreuung: Postfach 2941, 90013 Nürnberg geschickt werden und ein Portierungsantrag an FONIC. Wichtig ist, dass die Daten eindeutig übereinstimmen. Die Portierung kann nur innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsende erfolgen. Laut Pressestelle erhalten alle lokalisten fon Kunden einen Brief (sofern sie dieser Kontaktform nicht widersprochen haben) mit beiligender FONIC Karte, die online oder durch eine kostenlose Kundenhotline aktivierbar ist. Eventuell liegen auch die nötigen Formulare bei. Restguthaben können sich die Kunden auszahlen lassen. Erstellt: 23.03.2012 | 16:15 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: O2 Pressestelle und lokalisten fon E-Mail

Prepaid-Wiki Exklusiv: debitel light stellt Vermarktung des Datentarifs ein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut einer Anfrage durch Prepaid-Wiki wurde bekannt, dass der durch die callmobile GmbH realisierte Datentarif von debitel light seit 20.02.2012 nicht mehr vertrieben wird. Dies hänge damit zusammen, dass man zukünftig die maximale Datengeschwindigkeit auf 7,2 MBit/s erweitern will, so wie es die Telekom bereits der Discountmarke congstar erlaubt hat. Inwiefern dann die Drosselungsgrenze erweitert wird, bleibt abzuwarten. Denn im Gegensatz zum derzeitigen Standard-Tarif, bei dem eine Datenflatrate für 9,95 €/Monat hinzubuchbar, wurde der Datentarif erst bei 300 statt bei 200 Megabyte gedrosselt. Ein weiterer Vorteil war die maximale Datenübertragungsrate von 3.600 statt 384 KBit/s. Erstellt: 20.03.2012 | 20:30 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: Pressestelle callmobile

Prepaid-Wiki Exklusiv: Zwangstarifumstellung bei RTLmobil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2010 stellt die congstar GmbH aus Köln den Vertrieb der Marke RTLmobil ein. Bestandskunden konnten weiterhin für 9 Cent/Minute und 14 Cent je SMS telefonieren bzw. schreiben und auch das kostenlose Mobilportal von RTL nutzen. Nun kündigte der Anbieter Anfang März den Bestandskunden per SMS und weist, wie auch auf der Internetseite www.rtlmobil.de, darauf hin, dass die Karte zum 10.04.2012 deaktiviert wird, wenn nicht bis 25.03.2012 eine Einwilligungserklärung per E-Mail, Brief oder Telefon gegenüber congstar abgegeben wird. Die Einwilligung beruft sich auf die Tarifänderung, durch die man das Mobilportal von RTL nicht mehr kostenlos aufrufen kann, sondern es werden 35 Cent/Megabyte berechnet. Als einmalige Treueprämie gewährt congstar 5,-€ für die Einwilligung. Mögliche Optionserweiterungen werden nicht angekündigt. Erstellt: 05.03.2012 | 23:25 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: www.rtlmobil.de

Prepaid-Wiki Exklusiv: BVB FAN FON vermarktet Internet-Flat Premium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mobilfunkmarke von E-Plus in Zusammenarbeit mit dem Ballspielverein Borussia aus Dortmund bietet seit heute seinen Kunden eine erweitertete Internet-Flatrate an. Bisher konnten die Kunden für 4,99 € 30 Tage im Internet surfen. Ab einem Datenverbrauch von 50 Megabyte wurde auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Da diese niedrige Drosselungsgrenze gerade für Vielsurfer längst nicht mehr zeitgemäß war, ermöglicht man jetzt die Buchung einer größeren Datenoption. Für 9,95 € bekommt man über die kostenlose Kurzwahl 1155 nun die Internet-Flat Premium mit dem 20x an ungedrosselten Freivolumen (1.000 Megabyte). Kunden und Neukunden, denen die kleine Internet-Flatrate ausreicht, können diese auch weiterhin buchen. Erstellt: 01.03.2012 | 20:50 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: www.bvbfanfon.de

Prepaid-Wiki Exklusiv: ring und Minutel: Bisher kein Funkloch, aber Einschränkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie gestern berichtet, sollten heute die SIM-Karten der "alten Generation" abgeschaltet und die Nummer auf die SIM-Karten der "neuen Generation" aufgeschaltet werden. Dies ist aber bisher scheinbar nicht passiert. Bei allen sich zu Wort meldenden Kunden im Telefon-Treff.de-Forum buchen sich die alten Karten noch ins Netz ein, neue Karten sind bisher nicht angekommen. Auf Nachfrage beim Kundenservice wurde einem Kunden mitgeteilt, dass die ersten SIM-Karten am 28.02.2012 verschickt worden sind. Der Versand dauert in der Regel 1 bis 2 Tage. Der ring Moblilfunk GmbH war also durchaus bewusst, dass die Briefe nicht rechtzeitig da sein könnten. Nach Kundenberichten lässt sich mit den SIM-Karten noch telefonieren, aber eingehende Anrufe sind nur noch aus dem Netz von Vodafone möglich. Selbst Anrufe unter ring-Kunden werden nicht durchgestellt. Auch die ring-SIMS bzw. Minutel-SIMS (spezielle Kurznachrichten welche nur zwischen ring bzw. Minutel-Kunden gratis verschickt werden können) werden nicht mehr zugestellt. SMS dagegen schon noch. Bonuspunkte werden laut einem Kunden auch noch gutgeschrieben, nur können ja derzeit nur Vodafone Kunden anrufen. Über weitere Details halten wir Sie auf dem Laufenden. Erstellt: 01.03.2012 | 20:27 Uhr - Autor: Hausmeister; Quelle: www.Telefon-Treff.de Thread zu ring


zum News Archiv Februar 2012 News Archiv April 2012