News Archiv Oktober 2008

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

PTTmobile wird PAM Mobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Namensänderung gibt es beim Special-Interest Anbieter PTTmobile zu vermelden. Ab sofort nennt sich die Prepaidkarte PAM mobile. Einige Änderungen am Tarif gab es im Zuge der Namensänderung auch. Markantestes Tarifmerkmal dürfte dabei wohl die 10-Sekunden-Schwelle bei Auslandstelefonaten sein. Dauert das geführte Gespräch nämlich weniger als diese 10 Sekunden, dann ist das entsprechende Telefonat kostenfrei. (Autor: Siemenshandyfan)

solomo übernimmt Preisführerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dank einiger Korrekturen im Angebot schiebt sich der Anbieter solomo auf die Führungsposition und übernimmt damit von maXXim den Titel "günstigster Prepaidanbieter". Die Korrekturen, welche ab dem 6. November gelten im einzelnen: Anrufe zur Mailbox sind dann kostenfrei, netzinterne Gespräche (Community) sinken auf 5 Cent pro Minute. Außerdem fällt das Komma bei den restlichen Minutenpreisen und SMS - diese werden dann mit 8 Cent pro Minute bzw. Kurzmitteilung abgerechnet. (Autor: Siemenshandyfan)

Neuer Prepaidtarif bei T-Mobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offenbar als Reaktion auf den neuen Tarif 5/15 von Vodafone poliert nun auch T-Mobile seine Prepaidtarife auf. Ab 4. November gibt es laut Teltarif einen neuen Tarif, der auf den schon bekannten Namen XtraCard getauft wurde. Im Prinzip handelt es sich dabei auch um die gleichen Konditionen des schon bekannten Tarifes mit zwei Änderungen: Anrufe in Fremdnetze und das deutsche Festnetz kosten dort fortan nur noch 19 Cent pro Minute (bisher 29 Cent). Verschlechtert hat sich hingegen die Taktung. Diese wird künftig Minutengenau abgerechnet, bisher galt eine 60/1-Taktung. Die sonstigen Konditionen ändern sich nicht. So kosten Gespräche und SMS im Netz von T-Mobile weiterhin 5 Cent pro Minute bzw. Kurzmitteilung während SMS in Fremdnetze mit 19 Cent zu Buche schlagen. (Autor: Siemenshandyfan)

Internet-Volumenpaket bei simyo und blau ab 17. November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 17. November haben Kunden der Anbieters simyo und blau die Möglichkeit, ein Internetvolumenpaket zu buchen. Mit 9,90 € monatlicher Grundgebühr für ein Übertragungsvolumen von bis zu 1 Gigabyte stellen die Anbieter damit eine neue Variante zur mobilen Datenkommunikation im Prepaid-Sektor zur Verfügung. Allerdings müssen die Nutzer mit einigen Einschränkungen leben. So bietet das e-plus-Netz, in welchem simyo und blau ihre Prepaidkarten realisieren, nach wie vor weder EDGE noch HSDPA. Zudem ist die Option nur im Einheitstarif buchbar. (Autor: Siemenshandyfan)

RTLmobil zieht nach: Ebenfalls 9 Cent/Minute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Tag, nachdem die eBay-Prepaidkarte den Minutenpreis in alle Netze auf 9 Cent/Minute anpasst, zieht die ebenfalls von congstar realisierte Marke vom TV-Sender RTL (RTLmobil) nun nach. Alle anderen Preise bleiben erhalten. Als Kaufanreiz gibt es bei der Aktivierung einer Karte zwischen 4.11. und 31.12.2008 5 € Startguthaben zusätzlich. (Autor: Hausmeister)

eBay senkt Minutenpreis auf 9 Cent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eBay-Prepaidkarte, realisiert über congstar, passt sich dem Preis von BILDmobil (verkehrt im Gegensatz zur eBay-Prepaidkarte nicht im T-Mobile-Netz, sondern im Netz von Vodafone) als einer von vier Portalanbietern an. Das bedeutet 9 Cent/Minute rund um die Uhr in alle Netze, vorrausichtlich weiter im 60/60-Takt. Die SMS-Kosten (vergleichsweise teuer) bleiben bei 14 Cent konstant und auch der Internetpreis bei 35 Cent je MB verändert sich nicht, kann sich aber sehen lassen. Teurer, aber auch mit kostenlosem Portal sind Mitstreiter RTLmobil (auch über congstar realisiert) und der auf Studenten ausgerichtete YOUNI-Tarif der Elbkom (nutzt das E-Netz von E-Plus). (Autor: Hausmeister)

Internetflatrate mit Einschränkungen bei Vodafone CallYa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab sofort gibt es für CallYa-Prepaidkarten eine neue Tarifoption mit dem Namen Vodafone live! InternetFlat für CallYa. Bei der monatlich für 14,95 € angebotenen Option handelt es sich beim ersten Blick um eine eindeutige Internet-Flatrate ohne Volumen- und Zeitbeschränkung, die auch im UMTS- und HSDPA-Netz von Vodafone nutzbar ist. Leider nur auf den ersten Blick, denn Vodafone verbietet die Nutzung mit angeschlossenen Computern, so dass die Flatrate nur auf dem Handy mit dem Zugangspunkt wap.vodafone.de nutzbar ist. In der monatlichen Pauschale enthalten sind auch die Leistungen der Option HappyLive! UMTS für CallYa. Wer die neue Flatrate testen möchte, kann dies im ersten Monat kostenlos tun, wie Vodafone auf der neu eingerichteten Seite anbietet. Gebucht werden kann die Option ab sofort über den Tarifmanager der CallYa unter 22044.(Autor: Siemenshandyfan)

smobil startet 9-Cent-Tarif für Bestandskunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde schon länger darüber spekuliert, nun startet smobil nach einer Meldung von Teltarif seinen 9-Cent-Tarif. In den Genuss kommen jedoch nur Bestandskunden, die über die Webseite von Allmobility, dem Vermarkter der Prepaidkarte, eine Umstellung vornehmen lassen. Neukunden wird der 9-Cent-Tarif hingegen nicht angeboten, so dass auch diese erst den vergleichsweise teuren Standardtarif buchen müssen, dann aber ebenfalls in diesen Tarif wechseln können. Neu bei smobil ist auch eine Festnetzflatrate für monatlich 9,99 €. Diese kann auf "normalen" Weg direkt über smobil hinzugebucht werden. (Quelle:Qw/Meldung von Teltarif Autor: Siemenshandyfan)

congstar verdoppelt Startguthaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell gibt es die Prepaidkarte von congstar rechnerisch kostenlos. Denn nach Angaben der Telekommunikationsseite Teltarif verdoppelt der Anbieter das Startguthaben von 5 € auf 10 € für Neukunden, die sich bis Ende November für eine Prepaidkarte von congstar entscheiden. Da das Startpaket weiterhin zum Preis von 9,99 € angeboten wird, ist der Einstieg im Aktionszeitraum rechnerisch kostenlos möglich. (Quelle:Meldung von Teltarif Autor: Siemenshandyfan)

klarmobil "testet" Prepaid-Angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Sonderaktion bietet der Anbieter klarmobil derzeit einen Prepaidtarif auf 9-Cent-Basis an. Gemeinsam mit einem Biermischgetränkehersteller wird eine Prepaidkarte mit 10 € Startguthaben über diese Aktionsseite angeboten. Voraussetzung zum Erhalt einer solchen Karte ist allerdings ein Gutscheincode vom genannten Getränkehersteller. Tariflich bewegt sich der Anbieter klarmobil, der seine Karte im Netz von T-Mobile realisiert, mit 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze sowie pro SMS auf durchaus konkurrenzfähigem Prepaid-Niveau. Abgerechnet wird im Minutentakt. Alle Details finden sich auch in der Preisliste. Allerdings handelt es sich nach jetzigen Informationen erst einmal nur um ein zeitlich befristetes Aktionsangebot. Ob und wann klarmobil dauerhaft ein Prepaidangebot in das Programm nehmen wird ist derzeit noch unklar. (Quelle:Hausmeister/DrSeehas Autor: Siemenshandyfan)

Einstieg bei Solomo derzeit rechnerisch kostenlos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Anbieter solomo hat im Oktober eine neue Aktion gestartet. Wer sich im Zeitraum bis 31. Oktober 2008 für eine neue Prepaidkarte des Anbieters entscheidet, zahlt zunächst den üblichen Kaufpreis für die Karte in Höhe von 9,95 € (solomo 08/5Cent) bzw. 20 € (solomo Pro). Im Aktionszeitraum erhalten die Kunden jedoch jeweils das doppelte Startguthaben von 10 € bzw. 20 €. Damit ist ein rechnerisch kostenloser Einstieg bei solomo möglich. (Autor: Siemenshandyfan)

zum News Archiv September 2008 News Archiv November 2008