News Archiv September 2008

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Vodafone: neuer CallYa Tarif "5/15"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Forum Telefon-Treff wird er schon seit einigen Tagen diskutiert, nun meldet auch das Magazin Teltarif.de, dass es ab 1. Oktober ein neues Tarifmodell bei der Prepaidkarte CallYa von Vodafone geben wird. Dieser neue Tarif nennt sich 5/15. Der Tarif erinnert mit seiner einfachen Struktur an Discounter-Tarife mit Community-Rabatt. Allerdings wird diese Community bei Vodafone um einiges größer sein, als man dies von den Discountern gewöhnt ist. Zu den Preisen: Gespräche kosten in alle Netze 15 Cent. Vodafoneintern werden 5 Cent berechnet. Abgerechnet wird im Minutentakt (60/60). SMS kosten wie bisher auch 19 Cent. Mit dem Start des neuen Tarifmodelles werden die bisherigen Varianten CallYa Comfort 2.0 und CallYa Compact nach Angaben von Teltarif nicht weiter angeboten. Weiter vermarktet wird hingegen die Variante CallYa Open End Talk&SMS. (Quelle: Teltarif Autor: Siemenshandyfan)

Datenflatrate nun auch bei O2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon zur Einführung der Tagesflatrate bei FONIC und der beginnenden Zugänglichkeit zu UMTS-Diensten mit der Prepaidkarte von O2 wurden Gerüchte um die Einführung einer Datenflatrate laut. Nun soll sie kommen, wie die BILD am Sonntag meldet: 25,- € pauschal sind dabei pro Monat fällig. Ein Datenstick kann mit Karte zum Preis von 70 € erworben werden. Als Einführungstermin wird in der BILD am Sonntag der 1. Oktober genannt. (Quelle:Qw/BAMS Autor: Siemenshandyfan)

Testwochen bei Tchibo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit ist der Einstieg bei Tchibo mobil äußerst günstig möglich: Noch bis zum 27. Oktober schreibt Tchibo jedem Neukunden auf seiner Prepaidkarte ein Startguthaben von 10 € gut. Dieses ist gültig bis 31. Dezember 2008 und sollte bis dahin auch verbraucht werden, da es ansonsten verfällt. Der Kaufpreis der Karte beträgt dabei nur 1 €, wobei beim Kauf im Internet noch regulär 4,95 € Versandkosten zu zahlen sind. (Autor: Siemenshandyfan)

Neuer Prepaidanbieter SimVOICE vor Marktstart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestern noch berichteten wir vom Ende für schwarzfunk und heute nun meldet sich ein neuer E-Plus-Prepaidanbieter am Markt der ab 8. September seinen Regelbetrieb aufnehmen will. Dieser Anbieter nennt sich simVOICE und will vor allem mit günstigen Auslandspreisen punkten. Die innerdeutschen Konditionen hören sich - auf den ersten Blick - auch ziemlich gut an: 9 Cent in alle Netze + SMS und 5 Cent für Interngespräche. Aber die Sache hat einen Haken, wie der Stern am Preis auf der Webseite von simVOICE verrät: Zusätzlich fallen auch bei Inlandsgesprächen einmalige 19 Cent pro Gespräch an, wenn die dortigen Angaben korrekt sind. Relisiert wird das Prepaidangebot übrigens von blau im Netz von E-Plus. Bleibt das Sternchen im Text erhalten hat der Anbieter allerdings wenig Chancen in die Liste der Prepaidanbieter auf Prepaid-Wiki gelistet zu werden und wird wohl als Special Interest geführt. (Quelle:Hausmeister Autor: Siemenshandyfan)

schwarzfunk hat ausgefunkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man hat sich schon daran gewöhnt, das Sterben von Prepaidanbietern geschieht im Gegensatz zu deren Marktstart in der Regel heimlich, still und leise. Aufgedeckt hat das jüngste Opfer der Nachrichtendienst Onlinekosten.de. Nach dortigen Informationen hat der Anbieter schwarzfunk zum 1. September sein Angebot eingestellt und Neukunden können keine Karten mehr bestellen. Stattdessen wird auf der Webseite von schwarzfunk nun für das Nachfolgeprodukt "WEISSFUNK" geworben. Wir dürfen also gespannt sein... (Quelle:Droedel/Onlinekosten.de Autor: Siemenshandyfan)

RTLmobil zieht nach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem BILDmobil zum ersten Geburtstag die Minutenpreise in alle Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz um 1 Cent auf 9 Cent gesenkt hat, kontert nun auch RTLmobil mit der gleichen Senkung auf 9 Cent. Dies wird vorraussichtlich ab 1. Oktober geschehen, wenn die Aktion mit dem Starterset für 9,95 € mit 10 € Startguthaben endet. Nun stellt sich die Frage, wann eBay-Prepaid nachzieht, da es die gleichen Konditionen wie BILDmobil und RTLmobil vor dem 1. September hat. Auch eBay nutzt wie RTLmobil den Service von congstar und bietet ein gratis online Portal an. Der Nachteil dieser drei Portal-Anbieter ist der SMS-Preis von 14 Cent, der unverändert bleibt. (Quelle: www.teltarif.de Autor: Hausmeister)

zum News Archiv August 2008 News Archiv Oktober 2008