satellite

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Anbieterkennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

satellite Logo

satellite ist eine Marke der:
sipgate GmbH
Gladbacher Straße 74
40219 Düsseldorf

www.satellite.me - E-Mail: mailto:[email protected]

Hotline:
Die Kontaktaufnahme zu Satellite erfolgt derzeit ausschließlich über ein Kontaktformular in der App (Einstellungen/Support/Nachricht an satellite).

Aktuelle Sonderaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anbieter Aktion Gültigkeit
SatelliteLogo.jpg
satellite
k. A.
k. A.

* Link vom Prepaid-Wiki/Aktion Prepaid-Wiki unterstützen

Produktdetails[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bei satellite handelt es sich um ein reines Voice over IP Angebot (VoIP) zum Telefonieren im In- und Ausland. Als Besonderheit erhält der Kunde eine deutsche Mobilfunknummer, die von Anrufern nicht von einer physischen Mobilfunknummer zu unterscheiden ist
  • Die Grundversion von satellite ist "Freemium" (kostenlos), bei der Premiumversion handelt es sich laut Spezifikation um einen Prepaid-Vertrag (Aufladung über iTunes oder Google_Pay)
  • Zur Nutzung ist die Installation einer App für iOS oder Android erforderlich
  • Anrufe sind nur dann möglich, wenn der Nutzer eine aktive Internetverbindung (WLAN, Datenverbindung über Mobilfunk, ...) zur Verfügung hat

Vertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausschließlich über das Internet. Anmeldung und Freischaltung erfolgt direkt über die App für iOS oder Android

Tarif[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Optionsname Telefonieeinheiten Länder Paket-
preis
Paket-
laufzeit
satellite 100 64 0 € 1 Monat
satellite Plus Flat 64 4,99 € 1 Monat

Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • satellite ist derzeit in folgenden Ländern nutzbar:
    Australien, Bangladesch, Belgien, Bermuda, Bhutan, Brasilien, Brunei, Bulgarien, China, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Färöer Inseln, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hong Kong, Indien, Indonesien, Irland, Island, Italien, Japan, Kambodscha, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Kuwait, Laos, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Mongolei, Namibia, Neuseeland, Niederlande, Nigeria, Norwegen, Österreich, Pakistan, Paraguay, Peru, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Schweden, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Taiwan, Thailand, Tschechien, Ungarn, USA, Vatikanstadt, Vietnam, Zypern
  • Anrufe von satellite in und innerhalb dieser Länder sind kostenfrei, egal ob ins Festnetz oder Mobilfunknetz telefoniert wird
  • Unabhängig davon in welchem Land sich der Nutzer befindet (also auch außerhalb der genannten 64 Länder) ist er immer für Anrufer zu Inlandskonditionen erreichbar (Abgerechnet wie ein Anruf in das deutsche Mobilfunknetz)

Angebotene Funktionen/Dienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstmerkmal Verfügbar Bemerkung
Portierung eingehend Ja-Zeichen.png
Nachträgliche Portierung Ja-Zeichen.png
Rufnummernauswahl bei Kauf Nein-Zeichen.png
kostenloser EVN Ja-Zeichen.png
Rufumleitung Nein-Zeichen.png
Anrufinfo per SMS Frage-Zeichen.png
Anklopfen und Makeln Ja-Zeichen.png Nur Anklopfen
Konferenzen Nein-Zeichen.png
Videotelefonie Nein-Zeichen.png
Handyporto Nein-Zeichen.png
VoLTE Ja-Zeichen.png
VoWiFi Ja-Zeichen.png

Vorwahl / Benutzte Rufnummernbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Portierung (MNP) von Rufnummern anderer Mobilfunknetze ins Argon Networks UG Satellite-Netz und vom Satellite-Netz in andere Mobilfunknetze, lässt sich anhand der Vorwahl nicht mehr erkennen, ob es sich um eine Nummer im Satellite-Netz handelt. Hier werden jedoch die original von Sipgate vergebenen Vorwahlen und Rufnummern gesammelt.

zugeteilte Vorwahl:
015678
Rufnummern 015678 / 57XXXX 015678 / 59XXXX 015678 / 67XXXX

Vertragsverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Identitätsprüfung/Registrierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

satellite-Accounts können auf folgenden Wegen der gesetzlich vorgeschriebenen Identitätsprüfung unterzogen und damit registriert werden:

  • Freischaltcode per Post an die hinterlegte Adresse zur Eingabe in der App

Servicefunktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • sämtliche Servicefunktionen (Registrierung, Anruferliste, Portierung, Anzeige der Restminuten sowie Kontakt zum Kundencenter außerhalb von [email protected]) erfolgen in der App von satellite
  • Telefonieren (Ein- und Ausgehend) ist erst nach der Freischaltung möglich

Aufladung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offiziell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Via iTunes oder Google Play.

Datendienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datendienste sind bei Satellite nicht vorgesehen. Es wird eine generische VoIP-Version verwendet.

Besonderheiten/Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorgänger war sipgate one.
    • Link zum Produkt: http://www.getsatelliteapp.com/https://www.satellite.me/ Hierbei wird eine (zusätzliche) 015678-Nummer, welche per App (war vorerst nur für iOS erhältlich, inzwischen aber auch für Android verfügbar) und per Webbrowser (angekündigt) zur Verfügung gestellt wird, registriert. Auch eine Mailbox ist vorhanden. Unter iOS 8 und aufwärts wird per VoIP Push-Methode signalisiert, was gegenüber normalem SIP-VoIP angeblich besonders akkusparend sein soll (zumindest aber Verbesserung der ständigen Konnektivität zum VoIP-Server, da diese direkt durch das Betriebssystem kontrolliert wird). Das Projekt befindet sich für Android (25.05.2019) in der Phase des Release (für die vorhergehende Closed Beta war eine Vorregistrierung für die Android-App unter Google PLAY erforderlich, BETA-Nutzer waren zuvor registriert worden und erhielten im Google PLAY-Store die jeweils neueste Version, aktuell (Stand: 03.12.2019) ist dies auch Benutzern der Nicht-Beta-App per Umstieg via Google PLAY Store möglich (BETA, listed in "Early Access" und Umstieg unter "Meine Apps und Spiele | Installiert"). Man erhält als Kundeninterface die App, in der man nach Buchung der Sipgate satellite-015678-Nummer die Verifizierung seiner Adresse (Produkt ist nicht notruffähig, leitet hierbei bestätigungsbewehrt ("Aktion mit Telefon abschließen"-->"Nur diesmal"/"Immer", wobei die Auswahl des letzteren die vorgeschaltete Abfrage (ungeachtet einer Dual-SIM-Abfrage des benutzten Telefons) dauerhaft abschaltet, Stand: 03.12.2019) auf die Telefonie-App des Handys weiter, dennoch ist aufgrund der Vorgaben der BNetzA (wegen der Rufnummernvergabe) eine Verifikation erforderlich) auslösen kann, um (Satellite-überschreitende) Anrufe tätigen zu können. Bei der Notrufnummer 112 (nicht hingegen bei der 110) wird man auf die Standard-Telefonie-App des Android-Smartphones umgeleitet, wo die 112 automatisch als anwählbare Rufnummer eingetragen wird. Der SMS-Empfang ist noch nicht möglich, jedoch für SMS-versendende Dienste (vorläufig noch nicht Handynummern!) angedacht und soll bald starten
  • 0800-Nummern kosten im free-Produkt Freieinheiten (letzter Test am 03.12.2019, bestätigt durch den letzten satellite Podcast in der Gegend 25.04.2020). Hintergrund: Nicht zu vermeidendes Terminierungsentgelt im (für den Kunden komplett kostenlosen) Freemium-Produkt "satellite FREE".
  • Die Mailbox ist in der App per Schiebeschalter abschaltbar. Benachrichtigungen über entgangene Anrufe sind für den Anrufer dann kostenlos und erfolgen weiterhin
  • In der Betaversion kann ein anschließend von einer Computerstimme gesprochener Text, der von der Mailbox angesagt wird, eingegeben werden
  • Die argon Networks UG als Ansprechpartner bei einer (abgehenden) Rufnummernportierung erhält für das Sipgate-Produkt "satellite" lediglich ein einem Festnetzanschluss (Festnetzrufnummer geolokal) entsprechendes Terminierungsentgelt bei Annahme von Gesprächen. Dies macht es extrem unwahrscheinlich, dass Funktionalitäten von sipgate one wie insbesondere die kostenlose Weiterleitung auf eine andere Mobilfunknummer wieder implementiert werden, da das Angebot sich so als ziemliches Verlustgeschäft erweisen würde
  • Weiterleitungen von Sipgate Basic zu Satellite kosten wie eine sonstige Verbindung ins mobile Telefonnetz (gemäß Preisliste, nicht etwa kostenlos gestellt wie von sipgate basic zu sigate basic)
  • Die Ansage/Melodie, die Anrufer auf der Satellite-Nummer falls so eingestellt hören ist kostenlos (wird vor dem Herstellen der Verbindung übermittelt). Am 26.05.2019 wurde im Test die kostenlose Ansage bei einem Anruf von T-Mobile aus abgespielt, von Vodafone Mobilfunk war dies jedoch nicht der Fall. Inzwischen kommt die Übermittlung des voice-Hinweises jedoch unabhängig von dem verwendeten Anschluss. In der App ist für abgehende Anrufe ein zusätzlicher in der Mitte des Anläutesignals abgespielter Signalton einstellbar
  • Es existiert (Stand: 26.04.2020) kein funktionsfähiger Login außerhalb der App (leitet auf http://www.satellite.me weiter), jedoch kann unter https://login.sipgate.com/ per Passwort-vergessen-Funktion ein anderes Passwort vereinbart bzw. das initial festgelegte Passwort bestätigt werden und in der folgenden Passwort-ändern-Link-E-Mail die zugeordnete Sipgate-Kundennummer bezogen werden
  • Es soll eine parallel zu simquadrat (der Sipgate "eSIM") laufende Satellite-Schiene mit Datenkarte o. ä. eingeführt werden
  • Hat man eine Rufnummer in das Produkt / die (einstweilen zumindest) Callingcard Satellite portiert, wird die ursprüngliche 015678-Rufnummer nach einigen Tagen unwiderruflich abgeschaltet und kann nicht mehr zusätzlich zu der neuen Rufnummer von getsatelliteapp angerufen werden. Ebenfalls kann (Stand: 16.04.2020) nur eine Mobilfunknummer in Satellite reinportiert werden
  • 032-Rufnummern sind mit Satellite nicht erreichbar (gilt auch für Sipgate BASIC)
  • DND (nicht erreichbar / do not disturb) ist in der Beta mit ein- oder ausgeschalteter nachgelagerter Mailbox verfügbar
  • Das Dokument "Callingcards" in Prepaid-wiki.de enthält einige weitere Informationen zu Satellite und VoIP

Dokumente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AGB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]