Dummynummer

Aus Prepaid-Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • 0800-1072020 (Inhaber: Vodafone; Quelle: frühere Hotlinenummer; Konnektivität: stellt eine Verbindung mit einer kurzen Nichterreichbarkeits-Ansage her)
  • 0800-5510033 (Inhaber: Deutsche Telekom; sagt immer an, dass der Telekom-All-IP-Festnetzanschluss in 30 Minuten anrufbar sein wird)
  • 032-000000000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf)
  • 001-00 (kann vor der Sperre der Auslandsrufnummern persistent an Vodafone CallYa-Anschlüssen eingerichtet werden)
  • 0800-3300000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf und sie wäre im Inland kostenlos)
  • 01579-2300219 (Inhaber: Sipgate Wireless; Quelle: Testnummer; Konnektivität: stellt keine Verbindung her, mit einer Ansage versehen, von sipgate Basic aus kostenpflichtig, hier wird eine kostenpflichtige Verbindung hergestellt; assoziiert: die 01579-9912345 http://demo.sipgate.io stellt immer eine Verbindung her und endet u. a. auf einem Anrufbeantworter zu sipgate)
  • 0500 (noch nicht zugewiesene Gasse für 0137 (0138 existiert nicht mehr) Zwecke)
  • 014xxx
  • 0176-0100045 (erkennbar unvollständige Nummer, schickt eine SMS, wenn der SMS-Versand wegen abgelaufenem O2-LOOP-Guthaben nicht mehr möglich war).
  • 089-000000 (bringt SIP-Statusmeldung 404)
  • o2-Mobil-Nummern, die ständig auf 0500 weiterleiten, erscheinen bei einem Anruf von manchen Rufquellen (getestet mit: Telekom All-IP) korrekt als 403:Forbidden, an zahlreichen Rufquellen als nicht existierend ("Kein Anschluss"- bzw. "Nicht vergeben"-Ansage), dasselbe gilt für Telekom ISDN- oder Analog-Nummern, bei denen eine sofortige Weiterleitung auf '0' oder 0500 eingerichtet wurde
  • Angeschlagene Nummern von öffentlichen Fernsprechern (im Folgenden gezeigtes Beispiel 498921566189)

öTel der Deutschen Telekom AG in 80798 München mit aufgedruckter Standort(telefon)nummer
sind im gültigen Format (ohne die Nullen zwischen Ortsvorwahl und lokal wählbarer Rufnummer) ebenfalls gut als Dummynummern verwendbar, im konkreten Fall nämlich um eine evtl. (sonst) aktiv gelassene SMS-Info bei Nichterreichbarkeit zu überschreiben, da bei ihrer Verwendung als Rufumleitungsziel bei der Rufquelle i. d. R. eine neutrale (kein "Kein Anschluss", sondern anderweitiges Abweisen) "Vorübergehend nicht erreichbar"-Meldung kommt.