Dummynummer

Aus Prepaid-Wiki
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Achtung: Diese Seite von Prepaid-Wiki wird nicht mehr gepflegt.

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist deshalb veraltet. Sie wird dennoch aus Gründen der Archivierung weiter im Prepaid-Wiki erhalten bleiben. Eine weitere Bearbeitung ist nur Administratoren vorbehalten.


Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Dummynummer kann nützlich sein, wenn Anrufe ins Leere umgeleitet werden sollen (etwa beim Überschreiben eines Dienstes der SMS-Infos über entgangene Anrufe versendet und dabei eine Verbindung herstellt). Auch können bedenkenlos und in beliebiger Anzahl Testanrufe zu diesen Nummern getätigt werden. Hier werden als Prepaid-wiki.de-Eigenleistung neutrale (keinem anderen Zweck dienende) Dienstenummern gesammelt, aus denen man sich die gewünschte (Test-)Nummer für seine persönlichen Zwecke heraussuchen kann. Zusätzliche Informationen finden Sie unter anderem auf https://www.teltarif.de/drama-rufnummern-fiktiv-bundesnetzagentur-filme/news/84487.html . Bitte beachten Sie auch den oben stehenden Aktualitätshinweis!

Liste der Rufnummern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Dummynummer geeignete Nummern oder Rufnummernbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 0800-1072020 (Inhaber: Vodafone; Quelle: frühere Hotlinenummer; Konnektivität: stellt eine reguläre Sprachverbindung her, mittels einer kurzen Nichterreichbarkeits-Ansage "Wir sind zur Zeit leider nicht erreichbar, wir bitten um Ihr Verständnis")
  • 0800-1071020 (Inhaber: Vodafone; Quelle: frühere Hotlinenummer; Konnektivität: stellt eine reguläre Sprachverbindung her, mittels einer kurzen Nichterreichbarkeits-Ansage)
  • 0800-5510033 (Inhaber: Deutsche Telekom; sagt immer an, dass der Telekom-Telefonanschluss in etwa 30 Minuten anrufbar sein wird)
  • 0800-3300001 (Inhaber: Möglicherweise Deutsche Telekom, danebenliegende #0800-3300000 aber geschaltet; sagt immer an, dass der (Telekom-)Telefonanschluss vorübergehend nicht erreichbar ist)
  • 0800-0800108 (Inhaber: Deutsche Telekom, frühere R-Gesprächs-Dienst-Nummer; permanentes Besetztzeichen)
  • 0800-0000000 (Inhaber unbekannt; permanentes Besetztzeichen; die Verwendung dieser Rufnummer wird nicht empfohlen)
  • 032-000000000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf (Stand: 11.07.2019))
  • 0156-00-78 (Nummer ist unvollständig und wäre intern im Vodafone-Netz für eine reinportierte 015678-Nummer das Präfix vor der sechsstelligen Satellite-Rufnummer für einen Direktanruf auf deren Mailbox, also Format 0156-00-78-xxxxxx)
  • Satellite Bot 015678-123123 (Ansage, anschließend Trennung der Verbindung)
  • 001-00 - Kann vor der Sperre der Auslandsrufnummern persistent an Vodafone CallYa-Anschlüssen eingerichtet werden, dies bleibt dann so eingerichtet. Zeigt wenn bei Vodafone (nicht Telekom; nicht Telefónica Germany, bei Telefónica Germany nicht möglich) eingerichtet dem Anrufer keine Anrufweiterleitung an
  • 01579-2300219 (Inhaber: Sipgate Wireless; Quelle: Testnummer im Rufnummernbereich von Simquadrat; Konnektivität: stellt keine Verbindung her, mit einer Ansage versehen, von sipgate Basic und satellite aus kostenpflichtig, hier wird eine (kostenpflichtige) Verbindung hergestellt. Assoziiert: Die 01579-9912345 http://demo.sipgate.io stellt immer eine Verbindung her und endet u. a. auf einem Anrufbeantworter zu sipgate, Anzeige "Anonym" bei CLIR-Anrufen oder Rufnummer verkürzt um die letzten drei Stellen)
  • 0500 - Noch nicht zugewiesene Gasse für 0137 (0138 existiert nicht mehr)-Zwecke. Bei einem Telefónica Germany-Anschluss (CF nur bei Vertrag/Postpaid möglich) wird dem Anrufer keine Weiterleitung angezeigt
  • 014xxx
  • Mobilfunkvorwahlen haben eine festgelegte Rufnummernlänge je nach Vorwahlenbereich, hierbei kürzt man einfach um eine Ziffer, etwa 01522-xxxxxx statt 01522-xxxxxxx, und man erhält falls verwendbar eine gültige Dummyrufnummer (Ansage z. B. "...nicht vollständig")
  • 0176-0100045 (erkennbar unvollständige Nummer, schickt eine SMS, wenn der SMS-Versand wegen abgelaufenem O2-LOOP-Guthaben nicht mehr möglich war)
  • Z. B. 069-000000 (bringt SIP-Statusmeldung 404, explizit Vorwahl-000000 bringt bei sipgate "Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen" ohne Weiterleitungsmeldung)
  • o2-Mobil-Nummern, die ständig auf 0500 weiterleiten, erscheinen bei einem Anruf von manchen Rufquellen (getestet mit: Telekom All-IP) korrekt als 403:Forbidden, an zahlreichen Rufquellen aber als nicht existierend ("Kein Anschluss"- bzw. "Nicht vergeben"-Ansage, im Test von Vodafone Mobil aus am 11.07.2019 so gehört und ohne Weiterleitungsrückmeldung!), dasselbe gilt für Telekom ISDN- oder Analog-Nummern, bei denen eine sofortige Weiterleitung auf '0' oder 0500 eingerichtet wurde (bei Telekom All IP (nur 0500 mgl.) wird der Rufquelle eine erfolgende "Weiterleitung" angezeigt)
  • Angeschlagene Nummern von öffentlichen Fernsprechern sind im gültigen Format (ohne die Nullen zwischen Ortsvorwahl und lokal wählbarer Rufnummer) ebenfalls gut als Dummynummern verwendbar, z. B. um eine evtl. aktiv gelassene SMS-Info bei Nichterreichbarkeit zu überschreiben, da bei ihrer Verwendung als Rufumleitungsziel bei der Rufquelle i. d. R. eine neutrale (kein "Kein Anschluss", sondern anderweitiges Abweisen) "Vorübergehend nicht erreichbar"-Meldung kommt.
  • Vodafone-Datenkarten spielen verbindungslos eine Ansage ab, dass der angerufene Teilnehmer "keine Gespräche annehmen" möchte, "Der gewünschte Gesprächspartner möchte zur Zeit keine Gespräche annehmen, bitte haben Sie Verständnis! (dasselbe auf Englisch)". Die Mailboxnummer '-50-' der Karte ist zwar anrufbar und beschickbar, falls nicht deaktiviert, bei neueren Verträgen (2016 plus) jedoch nur fernabfragbar ('-55-', PIN per SMS).
  • Der Anbieter Fonial leitet Anrufe, bei denen der anrufende Teilnehmer seine Rufnummer unterdrücken will (CLIR) an ein Weiterleitungsziel weiter, indem unterdrückt die Rufnummer 4922166950792129 (Rufnummer im ITU-T Recommendation E.164-Format) mitgesendet wird. Unter der 0221-66950792129 wiederum ist (im Netz der q.beyond AG), Stand 13.09.2021, eine neutrale (Geschäftskunden-) Ansage (keine Nachricht kann hinterlassen werden, in einem Test vom Mobilfunk aus ohne Auslösen einer Verbindung) hinterlegt.

Nummern zum Testen, keine reinen Dummynummern, sondern Funktionsfähigkeit![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]