Kostenabfrage

Aus Prepaid-Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosten-Abfrage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vodafone-Kunden können nach Nutzung ihres Mobiltelefones abfragen, welche Kosten diese letzte Handlung verursacht hat: Wie hoch der Preis für das soeben geführte Telefonat war, wieviel die gerade verschickte Textnachricht kostete oder etwa, ob die letzte Datennutzung vom Prepaid-Guthaben abgezogen wurde. Diese Kosten-Abfrage per GSM-Code ist ein Alleinstellungsmerkmal unter den drei Netzbetreibern in Deutschland. Diese Kosten-Abfrage kann unverzüglich nach der letzten Mobilfunk-Aktion im deutschen Vodafone-Netz ausgelöst werden. Neben den CallYa-Kunden von Vodafone können diese Tastenkombination auch alle anderen Kunden im Vodafone-Netz nutzen, die echtes Prepaid besitzen, beispielsweise BILDmobil, EDEKA mobil, FYVE, LIDL Connect oder otelo.


Code mögliche Antworten
*102# Hoerer.png Aktion: Letzter abgehender Anruf, Kosten: 0.09 Euro.
Aktion: Letzte gesendete SMS, Kosten: 0.05 Euro.
Aktion: Letzte Datennutzung, Kosten: 0.00 Euro.
Aktion: Event Charging, Kosten: 4.99 Euro.

Zeitpunkt und Speicherung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Absenden des Servicecodes erhält der Vodafone-Kunde die gewünschte Information umgehend per Flash-SMS oder Statusmeldung auf sein Display übermittelt. Die Antworten des Netzbetreibers dienen der Kostenkontrolle und können in der Regel nicht gespeichert werden.

Abbuchungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rückmeldung Event Charging wird von Vodafone verwendet, wenn beispielsweise die (monatlichen) Kosten für eine gebuchte Tarifoption vom Prepaid-Guthaben abgezogen worden sind oder wenn der Mobilfunknutzer mobiles Bezahlen nutzte. Der Begriff "charging" leitet sich ab vom englischen Verb to charge (berechnen, belasten; auch: abrechnen).