Benutzer Diskussion:Hausmeister

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Aktuelle Abwesenheit und Karikaturen[Quelltext bearbeiten]

--Hausmeister 09:26, 18. Mär. 2010 (CET) Hallo. Leider kann ich derzeit kaum an der Wiki mitarbeiten, da ich derzeit viel unterwegs bin. Positiv: Dass Ihr nach meiner Meinung fragt. Negativ: Dass Ihr ohne diese gehört zu haben Dinge umsetzt (leider kann ich derzeit kaum antworten).

--Carponaut Stefan 09:55, 18. Mär. 2010 (CET) Naja, dass du mal nicht da bist, kommt ja selten vor. Neulich hat skater von mir das Gargantua-Bild aus einer Überweisungsseite rausgelöscht ganz ohne meine Meinung einzuholen. Ensprechend dem Wiki-Prinzip kann man die Meinung vorher, während, und nach einer Aktion einholen ... also ich bin sicher dass da keine Missachtung drinliegt. Bei der Callya-mobi-Löschaktion konnte man deine Begründung ja sogar ohne Worte nachträglich erschliessen (der Vorteil wenn man sich eine Weile kennt, ist dass man weiss dass du falsche Groß/Kleinschreibung von Anbieternamen sofort erkennst).

--Skater 14:16, 19. Mär. 2010 (CET) Das Projekt hat längere Abwesenheiten verschiedener Mitarbeiter verkraftet. Also wird es auch diesmal nicht anders sein. Ich habe in meinem Berufsleben gelernt, daß jeder -- wirklich jeder -- ersetzbar ist. Weiterhin hat mich das Leben gelehrt, daß man sich selbst nicht zu wichtig nehmen sollte. Daß man mit Herzblut bei der Sache ist, bedeutet im Umkehrschluß eben nicht, daß man besondere Rechte hätte. -- Zur Illustration von Honoré Daumier: Um sachlich und konstruktiv zu bleiben, mußte dieser polemische Kommentar leider gelöscht werden, da er dort nichts zu suchen hat. Es sind eben hauptsächlich Fakten, keine Meinungen oder gar Schmähkritk, die im Projekt zählen. Natürlich wird es in mehreren Fällen subjektiv gefärbte Einträge geben; das ist auch nicht zu vermeiden und im Grunde in Ordnung. Absolute Objektivität kann es nicht geben – jedoch das Bemühen, möglichst unparteiisch und faktenbezogen zu bleiben. Die jeweilige Wertung kann der Leser anhand der Fakten selbst vornehmen. -- Abgesehen davon bleibt noch der Hinweis unter dem Bearbeitungsfenster: -Zitat- Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, dann drücke nicht auf "Seite speichern". -Zitat Ende- Gr, sk.

--Hausmeister 23:32, 19. Mär. 2010 (CET) @ Stefan: Ja, wenn man aber die Meinung erst nachher einholt, muss man evtl. wieder alles rückgängig machen. Scheinbar sieht es ja Mike mit den Markennamen auch so wie ich. Zu der Sache mit der Löschung des Bildes: a) ja, Skater hätte Deine Meinung einholen können b) sehe ich dieses Bild aber auch kritisch. Ich verstehe die Wiki zwar als Advokat des Kunden, aber das rechtfertigt nicht ein spöttisches Bild auf einen Anbieter Bezug nehmen zu lassen.
@ Skater: Ich habe nie behauptet, dass die Wiki meine Abwesenheit nicht verkraften könnte. Ja ich weiß, in Deinen Augen nehme ich mich zu wichtig, aber aus meiner Sicht finde ich es einfach fair, jemanden, der einen großen Teil an Zeit und Arbeit in dieses Projekt investiert hat, vor entscheidenden Umbaumaßnahmen (Anbieterumbenennung) anzuhören.
Achja, um einmal auf die Sache mit der Ersetzbarkeit einzugehen: Evtl. ist auf langer Sicht jeder ersetzbar, aber selbst das wage ich zu bezweifeln, denn manche Menschen haben eben bestimmte Fähigkeiten, die andere Menschen nicht entwickeln können. Und manchmal gibt es durch eine räumliche Trennung oder anderen Umständen eben nicht die Möglichkeit jemanden zu ersetzten. Das ist eben alles relativ. Soll aber nicht heißen, dass ich das auf mich projektiere. Gewiss bin ich für die Wiki ersetzbar, aber die Frage ob jemand ersetztbar ist, kann man aus meiner Sicht nicht einfach mit ja oder nein beantworten.
--Skater 15:00, 20. Mär. 2010 (CET) Auf der Seite Überweisung Congstar habe ich die Karikatur ebenfalls entfernt. Des weiteren schlage ich vor, die Datei zu löschen.

--Carponaut Stefan 16:00, 20. Mär. 2010 (CET) @Hausmeister: Wenn das Bild wirklich Schmähkritik wäre, dann hätte der so darauf dargestellte Bürgerkönig Louis Philippe vor über 100 Jahren den Honore Daumier einen Kopf kürzer machen lassen. Was meinst du warum ich auf so ein altes erprobtes Bild zurückgreife? Ich will doch niemand leichterhand in Schwierigkeiten bringen! - Es enthält eine pointierte Aussage, die die Gier mancher Mobilfunkanbieter angreift. Es gibt also eine in ein satirisches Gewand eingekleidete Sachaussage, die nach Abzug der Einkleidung übrig bleibt, nämlich Kritik an einem für durchschnittlich gebildete Menschen nur teilweise nachvollziehbaren Geschäftsgebaren. (Bei Schmähkritik würde im Unterschied dazu nach Abzug der angriffslustigen Einkleidung nichts übrigbleiben, das ist der Leitsatz.) Kritik an Gier ist aber per se weder unzulässig noch herabsetzend, sondern ist zur Zeit in anderem Zusammenhang (z.b. Bankenkrise) weit verbreitet und gibt ein sozial billigenswertes Gedankengut wieder. Darum handelt es sich um eine zulässige Satire. - Der nächste Punkt, und da wende ich mich an Skater, ist, dass du neulich irgendwo geschrieben hast, wie ich finde zutreffend, dass wirklich objektives Schreiben niemandem möglich ist sondern nur eine Annäherung. Wenn man das weiss , sich vor augen hält und bewusst einbezieht, gelangt man aber sogar zu einer neuen Stufe von Objektivität - wenn man das subjektive nicht leugnet. - Nun bietet eine so schnöde Seite die fast nichts ausser ein paar Bankleitzahlen enthält, sehr wenig Raum für redaktionelles Bearbeiten. Auf der anderern Seite: Gerade die Macht und ihr Missbrauch sind gekennzeichnet, dass sie sich gerne durch strukturelle Gewalt dem Rechtfertigungszwang entziehen. Es verbirgt sich nur hinter ein paar Zahlen, etwas krickelkrackel auf dem Kontoauszug. Paff! "da hast du deine lächerliche Überweisung zurück" - das ist die Beziehungsbotschaft dabei. Dieser extremen Machtunbalance kann man nicht immer mit reiner Objektivität begegnen. Darum schrieb ich: "mit einem Körnchen Salz" - das bedeutet "das folgende nicht ganz wörtlich nehmen, Ironie" - leitet eine andere (Meta-) Ebene des Schreibens ein.
Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht (Goethe, dank Google gefunden). Also hier ist etwas, was den Rahmen der herkömmlichen objektiven Behandlung sprengt. So etwa: "Meine Damen und Herren, leider fällt es mir schwer hier objektiv zu bleiben - seien Sie gewarnt - ich manipuliere Sie nicht, ich lege die Karten offen". Durch diese Einleitung hoffte ich, dass mir das vorübergehende Verlassen der enzyklopädischen Sprachebene nachgesehen werde, da es ja vorübergehend ist. Die Objektivität des Gesamtwerks wird gerettet, indem sie an einem Nebenschauplatz gezielt aufgegeben wird. Und das eigentlich (subjektiv) ungenießbare hat einem ja Congstar bzw. Edeka aufgetischt. Man muss nicht alles endlos gleichmütig ertragen, und man muss dem Leser auch Möglichkeiten bieten sich zu distanzieren. Ein gutes Beispiel dafür sind die Artikel: zur Steinlaus (Loriot) in Wikipedia und im Pschyrembel und der wissenschaftliche Witz (siehe dort).
Darum beantrage ich die Datei zu belassen und zumindest bei Congstar den Witz wieder herzustellen. Man wird die Enyklopädie im ganzen nicht zur Stupidedia degenerieren lassen, habe seitdem überwiegend ernsthafte Beiträge geliefert, ich verspreche daran wird sich nicht viel aendern.
--Skater 17:30, 20. Mär. 2010 (CET) Mensch, das ist ja alles ganz nett gesagt, aber es hat wenig mit der Sache zu tun. Schmähkritik ist es nicht (habe ich auch nicht behauptet), aber: Was hat die Karikatur mit den Überweisungen zu tun? Welche unverzichtbare Information wird dem Leser damit übermittelt??

--Hausmeister 17:45, 20. Mär. 2010 (CET) @ Stefan: Ich habe nicht behauptet, dass Du dadurch gesetzeswidrig gehandelt hast. Ich muss zu Deinem letzten Diskussionsbeitrag oder eher Plädoyer mit aller Achtung meinen Hut vor Dir ziehen. Damit hast Du ganz schöne Überzeugungsarbeit geleistet. Inwiefern solche Satire in der Wiki sein sollte, würde ich dann gerne Mike entscheiden lassen. Meine Meinung ist, dass gerade das Nachrichtenschreiben die Möglichkeit zur Kritik an Anbietern gegeben hat, aber durch Skaters starken Einsatz auch dieses Instrument von einer spitzen Lanze zur Straußenfeder umgewandelt wurde. Nun wirkt die Wiki wirklich steril. Und obwohl Mike in der Sache zum Verständnisses der Aufgaben der Nachrichten auf der Prepaid-Wiki eher auf meiner Seite ist, konnte sich Skater durchsetzen. Mit dem Ergebnis, dass entweder er die Nachrichtenveröffentlichung übernimmt, andere Sie übernehmen oder es garkeine Nachrichten mehr auf der dieser Wiki geben wird.

--Admin 22:05, 20. Mär. 2010 (CET) Okay, die Meinung meiner Wenigkeit wurde hier ja mehrmals angefragt, daher möchte ich gerne Stellung beziehen. In Bezug auf eine sogenannte objektive journalistische Wahrheit wie es in den News und anderswo gefordert wird möchte ich entgegnen (und das wird niemand wiederlegen können): es gibt niemals die journalistische Wahrheit nur eine Wahrhaftigkeit. Letztere mahne ich bei jedem Nachrichtenschreiber an, wenn er News verfasst. Und ich möchte ausdrücklich nicht, dass unsere News nur von einer Person verfasst werden, sondern von der Gemeinschaft. Ferner rege ich für die Zukunft an, News nur noch bezüglich Rechtschreibfehler und sachlichen Fehlern hin zu korrigieren, ansonsten aber dem Verfasser das Recht der gänzlichen Erhaltung seiner Nachricht zu ermöglichen. Schließlich hat dieser sich auch die Mühe der Erstellung gemacht. Zur Satiere: so sehr ich diese angebracht finde hat sie in einer sachlichen Schilderung (z.b. den Konditionen einer Überweisung) eigentlich nichts zu suchen. Möglichkeiten der Kritik sollten ausreichend im betreffenden Text (z.b. "Leider bietet Congstar nur Überweisungen in Höhe von mindestens 15,-€ an) verfasst werden. Die Karrikatur mag zutreffend sein, steht aber einer möglichst annähernden Objektivitität dieser Seite entgegen. Insofern bin ich - sorry Stefan - gegen eine Einbindung der Grafik. Es überspitzt das Thema, das kann man auch in verständliche Worte fassen...

--Hausmeister 11:00, 21. Mär. 2010 (CET) Danke Mike für Deine Stellungnahme. Um die Sache aber noch genauer einzugrenzen: Was sind sachliche Fehler? Sachliche Fehler sind in meinen Augen, dass die Aussagen nicht stimmen. Bei den News hätte ich ja nichts dagegen, wenn mir skater z.B. auf meine Diskussionseite schreibt, welche Begriffe ich in deutscher Sprache verwenden soll. Was mich allerdings stören würde, und sowas ist ja scheinbar jetzt nicht mehr erlaubt, wenn skater meinen Artikel zu den Ungereimtheiten bei travel&talk so umschreibt, dass er zur besagten "Straußenfeder" wird.

-Admin 11:14, 21. Mär. 2010 (CET) So ist es. Sachlich falsch bedeutet einfach, wenn z.b. ein Datum falsch ist oder eine Aussage so nicht stimmt. Inhaltlich werden ab sofort keine News mehr umgeschrieben, das ist aus meiner Sicht die korrekte Umgangsform. Gleichzeitig werde ich verstärkt die News vor dem Einstellen auf die Hauptseite prüfen und ggf. den Autor vor einer Übernahme nochmals um Korrekturen bitten, falls ich mit Formulierungen und zu starken Wertungen ein Bauchproblem habe. Natürlich verzögert das u.U. die Aktualität. Aber so sehe ich eine bessere Zufriedenheit bei allen. Und das jeder Autor einen ihm eigenen anderen Schreibstil hat, ist für mich erstens logisch und zweitens eher produktiv als angleichenswert. Ich denke, das sollte ausreichen. Ich glaube auch, dass diese Diskussion hier ausreicht und wir nicht extra noch diese neuen Regeln irgendwo an ein schwarzes Brett nageln müssen. Es obligt natürlich euch, ggf. Kritik untereinander auszudiskutieren. Aber die Änderung hat der Autor selber durchzuführen, keine dritte Person mehr.

Von Lanzen und Straußenfedern[Quelltext bearbeiten]

--Skater 13:30, 21. Mär. 2010 (CET) Ich verliere langsam die Lust mit jungen Leuten wie Hausmeister, die nur mit dem Bauch denken. Ich überspitze das mal bewußt und polemisiere, damit meine Botschaft auch ankommt. Das blödeste, was ich je gehört habe, ist, daß man mit Nachrichten Kritik üben könnte. Dann ist also die Tagesschau der Hauptkritiker der gelb-schwarzen Koalition?!?
Wer schreibt, muß das Handwerk beherrschen. Oder sich wenigstens darum bemühen. Und sich informieren. Eine Nachricht ist eine Nachricht und ein Kommentar ist ein Kommentar. Ein Tisch ist ein Tisch und kein Stuhl. Kommentieren, kritisieren, anklagen und geißeln könnt ihr in Meinungsspalten und in Foren. Dies ist ein Tarifprojekt, eine Infoseite. Keine Spielwiese für Ankläger und Robin Hoods. Und auch keine Abteilung der UNO-Menschenrechtskommission!
So, nun etwas sachlicher. Zitat: Meine Meinung ist, dass gerade das Nachrichtenschreiben die Möglichkeit zur Kritik an Anbietern gegeben hat, aber durch Skaters starken Einsatz auch dieses Instrument von einer spitzen Lanze zur Straußenfeder umgewandelt wurde. Eine Nachricht (Meldung, Kurzmeldung, Schlagzeile, News) hat ihre vorgegebene Form und dient der Information. Ein sachlich berichtender Stil ist Voraussetzung und eine möglichst neutrale Wortwahl, der Verzicht auf Wertungen ist das Wesen einer Nachricht. In eine Nachricht gehören nun einmal Tatsachen hinein. Eine Nachricht dient der Information. Erst wenn der Leser oder Zuschauer umfassend informiert ist über alle nützlichen Informationen, kann er eigene Schlüsse ziehen und selbst entscheiden, was er kritikwürdig findet.
Wertungen sollten in Nachrichten eher nicht vorkommen. Wertungen kommen nur zustande durch Hervorhebung oder Weglassung von Fakten oder durch das Gegenüberstellen von Fakten und Hintergrundinformationen, die dem Leser überlassen, wie er die gelesenen Fakten und ihre Quellen wertet und welche Schlüsse er daraus zieht!!
Indirekte Wertungen kommen auch zustande durch Gewichtung und Sprachstil. Es ist eben ein Unterschied, ob "Freiheitskämpfer" ein Fanal gegen US-amerikanische Besatzung gesetzt hätten oder ob "islamische Terroristen" einen feigen Bombenanschlag auf einen US-Stützpunkt in Afghanistan verübt hätten.
Eine Kurznachricht im Wiki kann nie eine Lanze sein. Deine Lanze kannst Du brechen in Mobilfunkforen, Leserbriefen und TV-Beiträgen bei "Plus-Minus" (ARD). Das Wiki ist kein Hauptkritiker der Mobilfunker, auch wenn Du, Hausmeister, das glauben solltest.
Das Wiki ist eine Hilfe im Tarifdschungel und keine Straußenfeder. Die Interessenten brauchen Zahlen und Vergleiche. Aufladestationen und Überweisungsträger. Zugangspunkte und Gültigkeitsdaten. Kritik an Mobilfunkunternehmen brauchen sie eher nicht – sie wollen günstig telefonieren und ihr Handy sinnvoll nutzen (ohne lange zu suchen). Allenfalls wollen sie wissen, was es Neues gibt. Dabei wird nicht jeder Leser gern von einer Lanze durchbohrt oder mit einer Straußenfeder gekitzelt. Er kann nämlich selbst denken. Er will selbst entscheiden, was er denkt und meint!

--Hausmeister 14:45, 21. Mär. 2010 (CET) Ich glaube Du überspitzt die Sache etwas. Ich habe nie viele Wertungen vorgenommen und wenn ich von Ungereimtheiten spreche, dann ist das auch ein Fakt. Von daher habe ich ja nicht gegen Deine Vorgaben verstoßen. Tja, Du verlierst die Lust daran, wenn ich meine Nachrichten schreibe, wie ich mag und ich verliere die Lust daran, wenn Du die Nachrichten ummodelst wie Du sie magst. Wie schon gesagt sehe ich ein, dass diese nach Rechtschreibung geprüft werden sollen und auch dass so wenig wie möglich Anglizismen drin vorkommen oder wenn diese drin vorkommen, dann auf einer Seite erläutert werden. Ich sehe es aber nicht ein, wenn Fakten so umgeschrieben werden, dass hier bestimmte Sachen verharmlost werden.

Diskussion mit CS[Quelltext bearbeiten]

--Carponaut Stefan 15:41, 8. Feb. 2010 (CET)Grüß dich Hausmeister, wo war eigentlich die "Diskussion Eplus-Netzausbau" vorher gewesen? hab den Überblick verloren ... vGr., cs

--Hausmeister 15:44, 8. Feb. 2010 (CET) Die war hier auf meiner Diskussionsseite.

--Carponaut Stefan 17:04, 8. Feb. 2010 (CET) Okay. Was die 0180-Neuregelung angeht: Die 42 Cent sind wohl nicht fest vorgeschrieben - Unterschreitung wird wohl erlaubt sein. Können wir die Spalte "0180er" also beibehalten, oder? - Zweite Frage: ich versuche auch Material zusammenzutragen für "typische" Tabellenlayouts. Dabei sehe ich dass es je nach dem ob es ein ausgeprägter "Partner"- oder "Einheitstarif" ist, bestimmte Einträge dann nicht so gut passen. Zb. "in alle Mobilfunknetze" wäre irreführend, wenn der Tarif in der nächsten Zeile ausgeprägte Intern-Vergünstigungen anbietet (die man wenn danach befindlich noch enträtseln kann) , passt dagegen beim Einheitstarif. Und die Angabe "netzintern" ist zwar bei Schwarzfunk korrekt, aber bei Simyo ist sie zu unscharf. - Dritte Frage: Muss die Angabe wieviel SMS ins Festnetz kosten, wirklich in die Tariftabellen, oder kann man sie in einer Fussnote abhandeln , oder sollte man das sogar? Bisher hab ich 7 Tabellen / Anbieter gefunden wo man durch Suche nach dem Wort Festnetz "SMS ins Festnetz" findet.

--Hausmeister 17:10, 8. Feb. 2010 (CET) Ich habe nicht geschrieben, dass man diese nicht Unterschreiten darf. Allerdings glaube ich weniger, dass jemand drunter geht. Jetzt wird nur eine Welle von Tariftabellen-Erneuerungen auf uns zukommen :( . Also entscheiden wir nach der Änderung der Preise, ob wir diese Tabellenspalte noch brauchen. Mit dem Netzintern hast Du recht. Ich spreche daher gerne von "Community-intern" oder Ä. Bei schwarzfunk ist es ja nur ein Fehler im Abrechnungsverfahren. Ic denke, dass SMS ins Festnetz dann rein muss, wenn die Preise für die SMS ins Festnetz abweicht zu denen in fremde Netze. Ich nutze SMS ins FN doch recht häufig und finde es daher wichtig.

--Carponaut Stefan 18:38, 8. Feb. 2010 (CET) Ja gut, SMS ins Festnetz würde ich nicht totschweigen wollen. Also was dann: entweder nur als Fussnote bei SMS allgemein (ich habe gesehen du hast bei Callmobile, diversen o2 - Tarifen, Hellomobil .. die SMS-Zeilen bereits "vereinfacht" zu nur "SMS", kannst du bitte ein bisschen Verschnaufpause gewähren bis ein paar andere die Diskussion zur Kenntnis genommen haben - hast du auch die Spielwiese Tabellenausstattung mal ansehen können, vielleicht erst noch das Thema festigen bevor der gesamte Tabellenbestand durchgewalzt wird ), oder auch als Extra - Zeile. Für die Bildung von Vorlagen ist es nicht notwendig, alle Zeilen vorweg zu "wissen" oder festzulegen, sondern es sind mehrere Möglichkeiten denkbar. - AUf der Musterseite sind die "Angebotenen Funktionen , Dienste" jetzt auch als Vorlagen-Baustein eingefügt, bitte sieh mal den Quelltext an und sag deine Meinung!

--Hausmeister 18:54, 8. Feb. 2010 (CET) Wie vorgeschlagen ist es nur notwendig die SMS ins Festnetz extra anzugeben, wenn es einen anderen Preis dafür hat (siehe blauworld, simply, etc.). Die ursprüngliche SMS Vereinfachung ist von DrSeehas, welche ich nun fortgesetzt habe. Ich kann dies auch Einstellen. Mit wem willst Du denn darüber beraten? Dann eröffne dazu mal bitte eine Diskussion. Zur Spielwiese: Ich kann damit nichts anfangen.

--Carponaut Stefan 19:07, 8. Feb. 2010 (CET) Nur weil es Spielwiese heisst, bedeutet das noch nicht dass es (nur) Spielzeug ist ;-) Die Verwendung von Vorlagenbausteinen ist in der großen Wikipedia durchaus üblich und eine Arbeitserleichterung und Strukturierungshilfe. Diskussion ist auf der Muster Prepaidanbieterseite bereits offen, brauch ich keine neue aufmachen.

--Hausmeister 19:11, 8. Feb. 2010 (CET) Derzeit sehe ich nur die untere blaue Tabelle als brauchbare Vorlage. Okay ich schau mal zur Diskussion.

--Carponaut Stefan 19:25, 8. Feb. 2010 (CET) Ja. Die ist ursprünglich von Solomo oder Sunsim gewesen, liegt mit ursprünglich 22 Zeilen genau auf dem statistischen Durchschnitt der Prepaid-Wiki-Tabellen. viele Grüße zurück, CS

0180er[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Nun ist März aber wir sollten die 0180er in den Tabellen beibehalten. Schlimmer noch: ein kleinerer neuer Anbieter (der Name ist mir gerade entfallen) hat jetzt eine 0188-Nummer (Virtual private Network, z.b. Barmer Ersatzkasse und andere transnationale Unternehmen, ehemals Bonn-Berlin-Verbund etc.) für seine Hotline gewählt und so die Deckelung auf 42 Cent umgangen. Es sind bei diesem 49 Cent. Wenn das Schule macht, zerfasert der Nummernraum endgültig und unsere Tabellen auch. v. Gr. --Carponaut Stefan 06:50, 16. Mär. 2010 (CET)
--Skater 15:59, 16. Mär. 2010 (CET) Kurze Info: Entfallen war discoPLUS von eteleon und die Versionshistorie kann hier betrachtet werden.

--Carponaut Stefan 21:44, 17. Mär. 2010 (CET) Vielen Dank für das "Entfallen", ich hatte hier wohl eine Ladehemmung.-

--Hausmeister 11:19, 21. Mär. 2010 (CET) Eine 0188er ist keiner 0180er, denn die sind ja 0180-5 oder 0180-3, ..., welche Hotline ein Anbieter wählt ist ihm ja selber überlassen und wenn da welche so kundenunfreundlich sind und eine 0900er wählen, dann kann man da auch nicht viel machen. Aber eine 0188er hat nichts mit den 0180er zutun.

weiteres 16.3. vormittags[Quelltext bearbeiten]

--Carponaut Stefan 11:58, 16. Mär. 2010 (CET) Hier mal für den eiligen und vielbeschäftigten Leser eine gebündelte Zusammenfassung einiger tatsächlicher oder beabsichtigter Änderungen:

Hier Kategorie Diskussion Tarife steht was, ich habe zwei Tarife aus dieser Kategorie rausgenommen und ca. Sechs (E+ und o2) dazugenommen, ich schreib dir ehrlich gesagt nicht dass du das jetzt kritisch sehen oder rückgängig machen musst, sondern mehr zur Kenntnisnahme, weil ich es für gut begründet und vom schieren Umfang her für keine große Sache halte. -
Bei mobi und bei smobil#Tarif allmobil steht von DrSeehas und meiner Seite her im Raum, die Seite mobi umzubenennen in CallYa by mobi (wie es ja schon in der Prepaidtabelle heißt) und die Tabelle "Tarif mobi (alt)" auszugliedern , z.B. nach dem Vorbild wie du das bei BASE Prepaid gemacht hast sowie bei smobil ebenfalls auszugliedern, genauer, die Tabelle allmobil und die meisten Hinweise / Anmerkungen dazu zu löschen. Was sagst du dazu? v.Gr., C.s.

--Hausmeister 14:57, 19. Mär. 2010 (CET) Hallo Stefan. Bei allmobil sehe ich da kein Hindernis. Bei mobi dachte ich nach kurzem Überlegen, dass es einleuchtend klingt. Allerdings ist mir nun aufgefallen, dass nur der Tarif CallYa by mobi heißt. Die Marke der Firma Millenicom ist allerdings weiter mobi bzw. so heißt der Markenname. mobi bietet eben den Tarif nur zu Konditionen von CallYa an in Kooperation mit Vodafone.

Nachrichten-Stil im Wiki[Quelltext bearbeiten]

--Skater 23:12, 2. Jul. 2009 (CEST) Ich bitte darum, bei Nachrichten für die Hauptseite kurz und sachlich zu schreiben, die Informationen in der richtigen Reihenfolge anzuordnen, alle Fakten mehrfach zu kontrollieren, Vermutungen und Schlußfolgerungen möglichst wegzulassen sowie stets und ständig die Quelle anzugeben, auf die man sich stützt. Weiterhin bitte ich um sinnvolle, aber nicht zu häufige Verweise auf wichtige Stichwörter im Nachrichtentext. (Solche, die die eigentliche Nachricht ergänzen oder sinnvolle Hintergrundinformationen geben könnten.) Ich meine sowohl interne als auch externe Verweise.

Verzichten solltest Du, lieber Hausmeister, in den Nachrichten auf Anglizismen, Bürokratendeutsch, Füllwörter, Wertungen, unverständliche Abkürzungen und gedrechselte Formulierungen. Weniger ist m.M.n. mehr.

Die Quelle ist im Vorderteil der Nachricht anzugeben. Ungeprüfte Berichte werden nicht veröffentlicht. Ausdrücke wie "Quelle: Hausmeister featuring skater" sind Nonsens -- sowohl auf sprachlicher Ebene als auch in der Sache selbst!

Ausschmückungen sind schön, aber im Wiki leider unangebracht. Auch die Deutschlehrerkrankheit der fünffachen Ersetzung eines Begriffs ist ein vermeidbarer Fehler. Ich meine damit, daß Boris Becker auch Boris Becker bleibt und eben mehrfach genannt wird. Becker ist Becker und nicht "der Leimener" oder "der zweimalige Wimbledon-Gewinner" oder "der siebenmalige ATP-Gewinner" oder "der 40jährige" oder "die Tennislegende". ;-) Diese gekünstelten Ersetzungen sind nur dann sinnvoll, wenn sie dem Leser zusätzliche und für diese Nachricht sinnvolle Zusatzinformationen geben. Nicht jeder kennt ATP oder Leimen bzw. Beckers Geburtsort ist zu klein und/oder für die entsprechende Nachricht irrelevant.

Der FOCUS-Chef hat mein Anliegen auf die Formel verkürzt: "Fakten, Fakten, Fakten!" Ich meine, sprachliche und stilistische Mittel für gute und kurze Nachrichten gibt es durchaus, man kann auch lockerer formulieren und Metaphern benutzen oder Redewendungen. Die Fakten an sich sollten jedoch im Vordergrund stehen. -- Freundliche Grüße, skater

--Hausmeister 10:38, 3. Jul. 2009 (CEST) Was ich dazu sage? Ganz einfach: Nö. Ich schreibe wie ich es für richtig halte. Und in einer Nachricht in jeden Satz Boris Becker einzubauen halte ich für totalen Unfug, da die Nachricht dann sowas von langweilig klingen wird, dass keiner mehr den Artikel lesen wird. Gut, dass mit dem feat. werde ich weglassen. Kam bisher ab eh nur 1 mal vor. Eigene Recherche ist genauso gültig wie ein schlecht recherchierter Artikel auf teltarif.de, von daher behalte ich es auch so bei, wenn es dazu keine anderweitige Quelle gibt. Falls es euch nicht passt, dann stimmt mit Admin ab, dass ich keine News mehr schreiben soll. Im Endeffekt investiere ich hier eine Menge an Zeit und schreibe die meisten Artikel. Wenn ihr diese schreiben wollt, nur zu, erspart mir sicherlich Arbeit. Aber scheinbar will dass auch wieder keiner oder ihr seid eben zu langsam.

--c.-naut Stefan 00:17, 4. Jul. 2009 (CEST) Sagen wir so, zur Zeit schreibst du die meisten Artikel ...(-> Archiv) Mal was anderes, Hausmeister, warum hast du bei der Sparkasse so einen fetten Warnhinweis reingehauen, der war vorher in normaler Schriftgrösse. So sieht das ja grausam abschreckend aus ? Grüße, --c.-naut Stefan

--Hausmeister 09:49, 4. Jul. 2009 (CEST) Vorher hat ja Admin fast alles geschrieben oder übernommen. Übrigens ist mir wieder in der Süddeutschen Zeitung aufgefallen, dass dort genauso nicht immer wieder der gleiche Begriff oder Name genannt wird. Weil mir der kleine Hinweis zu klein war und zu leicht zu übersehen.

--Skater 14:22, 1. Okt. 2009 (CEST) Viele der Kurznachrichten für die Hauptseite ("News") enthalten leider immer noch Tippfehler bzw. Rechtschreibfehler. Hinzu kommt, daß sie vom Admin oftmals unkorrigiert von der Diskussionsseite auf die Hauptseite übertragen werden. Meiner Meinung nach sollte eine Hauptseite möglichst fehlerfrei und professionell gestaltet werden. Dazu gehört neben sachlicher Richtigkeit der Kurznachrichten auch gute Rechtschreibung. Kurz, bündig, informativ - so ist dieser Kurzüberblick nützlich für jeden Leser. --

Benutzer Hausmeister schreibt, es sei ihm völlig egal, wie eine Nachricht geschrieben werden müsse und daß er schreibe, wie ihm der Schnabel gewachsen sei. Du verkennst das Format "Nachricht": Bei Twitter kannst Du schreiben, was und wie Du willst. Bei BILD kannst Du "menscheln" und Meinungen durchs Megaphon brüllen. Wenn Du Fakten an den Mann bringen willst, wie hier, dann zählt ein sachlich-konstruktiver Stil ohne Beiwerk und Schönschreiberei. dpa-Mitarbeiter z.B. können in Schlagzeilen ihre Individualität auch nicht zum Ausdruck bringen - sie können versuchen, einen Sachverhalt kurz, zutreffend und unterhaltend darzustellen.

Hinzu kommen viele Rechtschreibfehler, die m.M.n. davon zeugen, daß häufig eine Nachricht "auf die schnelle" zusammengeschustert wird. Ein zweiter bzw. dritter Blick wäre gut. Viele Flüchtigkeitsfehler ließen sich dadurch vermeiden! Gruß skater

--Hausmeister 14:37, 5. Okt. 2009 (CEST) Hallo Skater. Ja, mit den Rechtschreibfehlern hast Du recht. Werde mich bemühen weniger Leichtsinnsfehler einzubauen. Ich leite mal die Kritik an Admin weiter.

--Carponaut Stefan 11:58, 17. Nov. 2009 (CET) Ja, ich finde durchaus dass News möglichst kurz und prägnant sein sollten, auch wenn mir selber das wie jüngst nicht ganz glückt. - Wenn du unbedingt ältere Diskussionen auf meiner Benutzerseite einsehen möchtest, kannst du das in der Versionsgeschichte meiner Diskussion tun, oder auch gleich hier.

--Admin 18:29, 17. Nov. 2009 (CET) Ich habe hier zu dem Thema mal meine Meinung hinterlassen. Bitte schaut euch das mal an. Vorschlag in Kürze: News nur mit Headtext und "weiterlesen"-Link auf eine separate Unterseite. Dort sind allen Diskussionen und Änderungen an der Meldung möglich. Wäre das eine Idee? Ansonsten bin ich auf für kurz und kompakt.

Rechtschreibfehler[Quelltext bearbeiten]

--Skater 00:00, 16. Mär. 2010 (CET) Ich bitte wiederum, die eigenen Texte vor jeder Veröffentlichung kritisch und eingehend zu überprüfen und vor der Veröffentlichung Korrektur zu lesen. (Natürlich kann man Texte auch in ein Textverarbeitungsprogramm wie MS Word 2000 [o.ä.] kopieren und dort von der Rechtschreibhilfe kontrollieren lassen. Dies nur als Beispiel.) Es sind häufig nicht nur Tippfehler. Offenbar stellst Du die Quantität über die Qualität?! Ich werde die vielen neu angelegten Seiten nicht korrigieren, weil ich hier nicht der Korrekturonkel bin. Es ist wohl nicht zuviel verlangt, wenn selbst geschriebene Texte vor dem Abschicken auf Fehler durchgelesen werden! (Lediglich bei Nachrichten für die Hauptseite werde ich Fehler stets und ständig berichtigen.) Frdl. Grüße, sk.

--DrSeehas 23:45, 17. Mär. 2010 (CET) Du sprichst mir so aus der Seele. Ich habe mich nur noch als Korrekturonkel gefühlt und deswegen meine Mitarbeit auf prepaid-wiki weitgehend eingestellt.
--Carponaut Stefan 00:02, 18. Mär. 2010 (CET) Zu jedem Korrekturonkel gehört doch ein Zurechtweisungsneffe ... wenn der nicht mehr mitspielt, würde hier genauso was fehlen. - Ich muss jetzt leider mit der Gießkanne bzw. dem kalten Waschlappen hier anrücken ... DrSeehas, ich empfinde das geht leicht ins persönliche wie du persönliche Kommentare in die Smobil-Seite einstreutest - und zwar genau an solchen Stellen, wo ich durch einen klarstellenden Einschub die Unterscheidung alter/neuer Smobil-Tarif überhaupt erst sichtbar gemacht hatte (wenngleich nicht perfekt - aber was der "billigere" Tarif ist, erklärt sich nach ein wenig rumgucken zur Tariftabelle wenige Millimeter drunter von allein). - Hat es dir nicht behagt, dass du nicht selber drauf gekommen bist, oder warst du heute abend oder generell zu müde, es gleich richtig zu machen - wie es das Wiki-Prinzip ja ebenfalls ermöglicht? - Wenn du es leid bist Stellen zu ändern, die andere aus deiner Sicht verbaselt haben, ist es ja verstehbar; aber Bemühungen zu mehr Klarheit durch Häme zu konterkarieren ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Das "Wirklich?" könnte noch so durchgehen, aber das "welcher Tarif?" empfinde ich als eher destruktiv, das passt mehr in Kommentare oder Begründungszeilen. Wir haben als Prepaidwiki momentan keine äusseren Feinde - müssen wir uns da wirklich gegenseitig das Leben schwermachen?
-- --Skater 14:22, 19. Mär. 2010 (CET) Freut mich, wenn Doktor Seehas wieder aktiver wird. Seine unbequemen Fragen und das Nachhaken kann man auch als Korrektiv auffassen. Daß seine lakonischen Einwürfe oftmals mißverstanden werden oder manchmal als kränkend empfunden werden, ist zwar auch richtig. Ich habe darauf ja auch falsch reagiert. Meine überempfindliche Reaktion finde ich mittlerweile falsch. Es ging und geht ja nicht um meine Person. Seine (auch heftige) Kritik war immer sachbezogen, nicht personenbezogen. In diesem Sinne: Tut mir leid! skater (Thomas)

--Hausmeister 15:25, 19. Mär. 2010 (CET) Leider bin ich erst später drauf gekommen den Text der gespeicherten Seite oder der Vorschauseite zur korrektur zu geben, wenn man nämlich die eingegebene Programmiersprache einfügt, hilft auch MS Word nicht mehr viel, sondern überhäuft einen mit Fehlermeldungen. Es wird hier keiner gezwungen den Korrekturonkel zu spielen. Wenn es jemand macht, ist es löblich, wenn nicht, dann ist dem eben so. Ihr könnt eure Kraft euch in "Quantität" stecken, wie skater es nennt. Mir ist es lieber gute Informationen zu haben, mit Rechtschreibefehlern, die man korrigieren kann, als kaum Informationen im Form des Dudens. Außerdem sollte jemand der im Glashaus sitzt (bzw. die alte Rechtschreibung verwendet) nicht zu sehr mit Steinen werfen.

--Carponaut Stefan 15:37, 20. Mär. 2010 (CET) Ich finde es eine einzigartige Neuerung, dass DrSeehas seine skeptischen Rückfragen IN DIE ORIGINALSEITE hineingesetzt hat. Und es richtet sich nichtmal gegen den Anbieter sondern 'die eigenen Leute' ;-) Wenn das mal nicht Un-Enzyklopädisch ist! Aber hier wird komischerweise mit warmem Verständnis agiert ... sehr seltsam ;-) Wenn die von mir als hämisch empfundenen Kommentare auf der Diskussionsseite stehen würden, würde ich nicht jammern. Aber sie standen nicht dort sondern im Text! -
Ich muss auch sagen, dass stilistische Eigenheiten der einzelnen Autoren nicht bis ins letzte geglättet bzw. geplättet werden müssen. So wird die Sache nämlich steril. Ein Kompromiss zwischen einem superschnellen Medium und überkommenen Sprachvorstellungen muss nicht immer so ausgehen dass das Überkommene sich durchsetzt.
Aber ich denke diese Diskussion hier findet einzig deswegen statt weil leichte Nachrichtenflaute ist, keine neuen Anbieter aus dem Boden gestampft werden...

--Hausmeister 17:36, 20. Mär. 2010 (CET) Ich habe für solch unreife Anmerkungen in die Originalseite auch kein Verständnis. Selbst wenn wieder eine Nachrichtenflut kommen wird, ist es unwahrscheinlich, dass ich in nächster Zeit dafür als Autor antrete.

&nbsp[Quelltext bearbeiten]

--DrSeehas 13:00, 4. Aug. 2008 (CEST) Ich antworte dir hier, da ich meine eigene Diskussionsseite nicht mehr editieren kann :-(
nbsp (non breaking space) ist eine Referenz zu einer parsed general entity. Das wird als Leerzeichen dargestellt, der Text wird an diesem Leerzeichen aber nicht umgebrochen, so dass z.B. eine Zahl nicht am Ende einer Zeile steht und die zugehörige Einheit erst am Beginn der nächsten Zeile. Man kann das ausprobieren, indem man das Browser-Fenster horizontal verkleinert und den Umbruch beobachtet.

Automatisierte Anmeldungen (Spam)[Quelltext bearbeiten]

--Skater 12:16, 12. Jul. 2012 (CEST) Im Benutzer-Logbuch ist nachzulesen, daß sich Anfang Juli 2012 Dutzende neue Benutzer neu angemeldet haben. Anhand der kryptischen Namen und der Länge der Nachnamen ist offenkundig, daß es sich hier um Computeranmeldungen handelt. Spammer haben mit abgewandelten Namensteilen und Buchstabenstücken angebliche "Benutzer" registriert.

Diese "Benutzer" sollten ausnahmslos gelöscht werden.

Die Neuanmeldung sollte mit einer deutschsprachigen Frage versehen werden. Etwa: "Welche Vorwahl hat Hamburg?" oder "Zu welchem Netz gehört die Vorwahl 0177?" oder "Wo hat die Deutsche Telekom ihren Firmensitz?" oder "Welche Firma warb für die T-Aktie?"

Ich bitte darum, das Problem sofort aus der Welt zu schaffen! -skater

--Hausmeister 18:27, 12. Jul. 2012 (CEST) Hallo skater. Das Problem ist mir vor Wochen auch schon aufgefallen. Ich habe daraufhin mit dem Admin geschrieben. Er sieht es nicht als großes Problem an. Es belastet die Datenbank nur geringfügig. Ob es möglich ist, eine Sicherheitsfrage einzubauen, das musst Du Mike am besten selber fragen.

BILDmobil[Quelltext bearbeiten]

--Hausmeister: Hi. Hast Du noch eine BILDmobil SIM?

--drSeehas 08:51, 18. Jul. 2012 (CEST) Hallo Hausmeister, ja, ich habe noch eine BILDmobil-SIM, aber die ist höchstwahrscheinlich inzwischen deaktiviert. Warum fragst du?
--Hausmeister 23:50, 18. Jul. 2012 (CEST) Kannst Du mal schauen, ob die aktiv ist. Hätte das einen Aufladecode günstiger abzugeben.
--drSeehas 08:48, 19. Jul. 2012 (CEST) Danke für das Angebot, aber selbst wenn die noch aktiv wäre, bräuchte ich keinen Aufladecode, da ich sie ja nicht mehr nutze (sonst wüsste ich, ob sie noch aktiv ist oder nicht).
--Hausmeister 18:00, 19. Jul. 2012 (CEST) Du kannst ja mal nachsehen ob die noch aktiv ist, dann würde ich die Dir abnehmen für den Betrag, der noch als Guthaben vorhanden ist.
--drSeehas 22:26, 19. Jul. 2012 (CEST) Ich habe die Nummer mal angerufen (ich bin erst morgen wieder zuhause): Über Alice VoIP kommt ein Be­setzt­zei­chen und über einen O2-Mobilfunkanschluss wird sofort wieder getrennt. Wenn sie noch aktiv wäre, dann müsste doch sowas wie "Dieser Anschluss ist momentan nicht erreichbar" kommen?

netzclub[Quelltext bearbeiten]

--drSeehas 15:29, 2. Sep. 2012 (CEST) Bitte sei in Zukunft vorsichtiger mit deinen Reverts: http://https://www.prepaid-wiki.de/index.php5?title=Netzclub&diff=prev&oldid=54012 Da hast du zwei Edits von mir revertiert, wo einer völlig genügt hätte. Wenn sowas nochmals vorkommt, würde ich das als Vandalismus auffassen.

--Hausmeister 18:32, 2. Sep. 2012 (CEST) Dass ich das übersehen habe, tut mir leid. Dennoch wäre es wie gesagt von Dir besser, wenn Du statt löschen, die Aktionen korrigieren würdest, da es oft vorkommt, dass diese verlängert werden.

veraltete Tarife[Quelltext bearbeiten]

Hallo ich wusste nicht, wohin mit der Frage, deshalb stelle ich sie hier mal direkt: Mir sind in der Tabelle "Übersicht Flatrates" einige veraltete Tarife aufgefallen, kann ich die löschen? Das wären: freenet plus, vz mobil und der blau Klassik Tarif. (Letzterer ist auch noch auf der blau Seite im Wiki zu finden, die müsste dann ebenfalls angepasst werden.) Ich wollte das nur vorher abklären ;) --A t 23:49, 13. Nov. 2012 (CET)

(Ach und "Galeria Mobil" fehlt in der Leiste links)

--Hausmeister 23:31, 14. Nov. 2012 (CET) Hi. VZmobil ja, weil da wurde der ganze Tarif eingestellt. Freenet nicht, weil da wurde nur der Vertrieb eingestellt. Bei blau das Gleiche wie bei freenet. Zu Galeria: Werde ich für Globus MOBIL austauschen.
--A t 19:54, 8. Dez. 2012 (CET)Kannst du Globus Mobil wieder reinnehmen? Der Tarif wird ja noch vertrieben. Dafür kann igge und ko raus.
--Hausmeister 21:21, 8. Dez. 2012 (CET) Bitte.
--A t 22:23, 8. Dez. 2012 (CET) Prima, vielen Dank.
--A t 21:35, 28. Dez. 2012 (CET) Bei Netzzugehörigkeit hast du ja die E-Plus Tabelle angepasst. Wenn du das so möchtest wie bei Vodafone, dann müssten wir alle in ein einheitliches Format setzen. Also zum Beispiel auch die Telekom Tabelle obwohl sie dann nicht zwei gleiche Zeilen hat. Verstehst du was ich meine? Ich fand die vorherige Lösung eigentlich schöner
--Hausmeister 21:42, 28. Dez. 2012 (CET) Ja, bitte alle in der länge wie Vodafone. Alles was länger ist, sprengt meinen Rahmen des Bildschirms.
--A t 21:44, 28. Dez. 2012 (CET) Achso, das wusste ich nicht. Ich dachte, das passt sich dann an. Entschuldige
--Hausmeister 21:47, 28. Dez. 2012 (CET) Kein Problem. Ich nutze mehrere PCs. Im Moment geht der Trend ja zu breiten Bildschirmen. Nutzer mit alter "Hardware" schauen dann immer in die Röhre ;), so müssen wir bei Prepaid-Wiki auch an alle denken ;)

ring[Quelltext bearbeiten]

--drSeehas 21:04, 3. Jan. 2013 (CET) Danke für die Korrektur meines Vertippers.

--Hausmeister 21:05, 3. Jan. 2013 (CET) Nicht dafür. Ärger mich derzeit nur über den Verwaltungsaufwand als "Admin" alle Änderung gegenzulesen und auf "kontrolliert" zu schalten.

Bild für Mobi[Quelltext bearbeiten]

--A t 21:12, 27. Feb. 2013 (CET) Hallo. Könntest du mir einen Gefallen tun? mobi hat ein neues Logo. Ich würde es ja selber hochladen, weiß aber nicht genau, wie das funktioniert.

--Hausmeister 22:01, 27. Feb. 2013 (CET) Hallo. Es wäre kein Problem für mich, es für Dich hochzuladen. Aber falls ich nicht mehr hier bin, bringe ich es Dir lieber bei. Wenn Du auf Prepaid-Wiki auf der linken Seite schaust und nach unten scrollst, kommst Du auf eine Rubrik die "Werkzeuge" heißt. Dort ist ein Link, der da heißt "Dateien hochladen". Wenn Du diesen anklickst, findest Du einen Button, durch den Du die Datei auf Deinem Computer auswählen kannst. Wenn Du es dann hochgeladen hast, gibst Du einfach den Namen der Datei dort ein, wo Du es eingegeben hättest, wenn ich die Datei hochgeladen hätte.

blau 3000[Quelltext bearbeiten]

--A t 21:16, 4. Mär. 2013 (CET) Wow, wie hast du denn das gefunden? Noch vor Teltarif, Respekt :)

--Hausmeister 23:06, 4. Mär. 2013 (CET) Dort. Gab es schon öfters, dass wir was vor teltarif.de berichten. Man muss nur die Zeit dazu haben. Wir arbeiten ja hier nur fürs Hobby.

Übersichtlichkeit in der Wiki[Quelltext bearbeiten]

--SamsonBear 15:11, 3. Sep. 2013 (CEST) Ich muss mal etwas loswerden, das mir schon seit längerer Zeit unter den Nägeln brennt. Es geht um die Übersichtlichkeit der wirklich aktiven Anbieter! Es gibt zwar die Sidebar, aber wenn man sich mal in die Tarifübersichten begibt, wird einem fast schwindelig. Wir "Experten" mögen da noch einen gewissen Überblick haben, der Laie, der einfach nur einen neuen Tarif sucht und vergleichen möchte, blickt IMHO nicht mehr durch. Es ist eine ganz klare Abgrenzung der wirklich aktiven Anbieter & Tarife nötig um auf Dauer einen gewissen Überblick zu behalten! Was meinst Du/Ihr?

--Hausmeister 15:15, 3. Sep. 2013 (CEST) Es ist einfach nur notwendig, die nicht mehr vertriebenen Tarife dort herauszunehmen und in eine extra Übersicht zu verschieben.
--SamsonBear 15:18, 3. Sep. 2013 (CEST) Let's do it! Mit anderen Worten müssten diverse Kategorien auf den einzelnen Anbieterseiten entfernt werden, damit diese "eingestellten" Tarife nicht überall auftauchen!?