Überweisung blau

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachladen der Blau, NettoKOM, PLUSKOM, Norma Mobil und debitel light (E-Plus) - Karten per Banküberweisung

Bankverbindung

Auf welche Bankverbindung überwiesen werden sollte, hängt davon ab, ob die Karte auf das O2-Plattform migriert wurde oder nicht. Bei migrierten Karten erfährt man den aktuellen Kontostand mit der Eingabe von *101# Hoerer.png, nicht migrierte Karten mit *100# Hoerer.png

Für bereits auf das O2-Plattform migrierte Kunden bitte folgende Bankverbindung nutzen:

Beschreibung benötigte Daten
Zahlungsempfänger
Telefonica Germany
IBAN
DE73 7002 0270 0005 7169 77
BIC
HYVEDEMMXXX
Kreditinstitut
UniCredit Bank - HypoVereinsbank München
Verwendungszweck Rufnummer und eine vierstellige Prüfsumme, im Format 01xx-xxxxxxxy-abcd 1 2

1 Ziffer 'y' je nach Länge der Rufnummer, entfällt gegebenenfalls.

2 Die Prüfsumme erfährt man, in dem man eine leere SMS an die Kurzwahl 56656 sendet. Alternativ kann man den Prüfsummenrechner für Loop Karten nutzen.

Für noch nicht migrierte Karten bitte folgende Bankverbindung nutzen:

Beschreibung benötigte Daten
Zahlungsempfänger
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
IBAN
DE96 4784 0065 0159 0900 00
BIC
COBADEFFXXX
Kreditinstitut
Commerzbank Gütersloh
Verwendungszweck
Mobilfunkrufnummer (z. B. 01771234567)

"Widerspruch als Nettokom Kunde: Obwohl sich das Guthaben nur unter der noch nicht migrierten Telefonnummer (*100#) abfragen lässt, sind die laut SMS erhaltenen Überweisungsinformationen übereinstimmend zu den Daten der bereits migrierten Kunden." (Beitrag von Nutzer TTL)

Wissenswertes

Zur Überweisung auf das Konto der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG mit Angabe Ihrer Handynummer im Verwendungszweck:

  • Pro Überweisung kann nur das Guthaben einer Karte aufgeladen werden. Sollten Sie mehrere Karten haben, verwenden Sie bitte pro Aufladung einen Überweisungsträger.
  • Die Handynummer wird im Feld Verwendungszweck im nationalen Format 01abcdefgh ohne Zwischenräume oder Trennzeichen angegeben. (Praxistest; das Beispiel geht von siebenstelligen Rufnummern aus)
  • Beträge: Es ist offiziell / laut FAQ (Stand: 15.10.2016) ein Mindestbetrag von zehn Euro erforderlich. Veraltet: Laut AGB (05.03.2015) Punkt 6.1.4 konnten bei einer geringeren Banküberweisungs-Aufladung 2,50 € vom Aufladebetrag einbehalten werden, wenngleich solche Beträge nicht abgewiesen wurden, diese landeten automatisch auf einem Bonuskonto; erst wenn auf dem Bonuskonto über fünf Euro aufgebucht waren (zum Beispiel durch mehrere Einzelüberweisungen) wurde der Gesamtbetrag auf die Karte übertragen. Das gleiche gilt übrigens auch für Beträge über (maximal) 200 Euro. Diese werden nicht zurücküberwiesen, sondern auf dem Bonuskonto "zwischengelagert": " Welchen Betrag kann ich maximal aufladen?
    Zu Ihrer eigenen Sicherheit ist das Maximal­guthaben einer SIM-Karte auf 200 € begrenzt. Ein eventuelles Mehr­guthaben speichern wir auf Ihrem Bonus­konto."
    • Inoffiziell: Hier schildert ein TT-Nutzer einen einmaligen Aufladevorgang bei einer Banküberweisung von nur 13 Cent, welche die Gültigkeit der SIM um 10 Tage verlängert, siehe unten im Text und bei E-Plus - Ablauffrist der Karte.
    • Inoffiziell: Hier schildert ein TT-Nutzer einen einmaligen Aufladevorgang bei einer Banküberweisung von nur 1 €, welche die Gültigkeit der SIM um 10 Wochen (73 Tage) verlängert.
    • Neu, inoffiziell: Migrierte Karen, die den Kontostand per *101# Hoerer.png melden, können mit Beträgen ab 0,01 € aufgeladen werden, 1 Cent verlängert die Gültigkeit um 6 Monate.
  • In der Blau - Leistungsbeschreibung, Abschnitt Kontoverwaltung, Auflademöglichkeiten ohne zusätzliche Kosten rangiert die Aufladung per Banküberweisung an zweiter Stelle nach der Kreditkarte und vor der Lastschrift.
  • Verlässlichkeit: In Deutschland ist die Maximaldauer einer Überweisung gesetzlich auf drei Banktage begrenzt.1)
  • Norma Mobil-Karten werden, wie oben beschrieben, mit Beträgen (Überweisung) ab 5,00 Euro aufgeladen. Das Guthaben der Karte kann maximal auf 200,00 € aufgestockt werden.
  • Das Gleiche gilt für NettoKOM-Karten. Hier wurde bei einer Überweisungssumme von 5,00 € eine Aufladebestätigung per E-mail verschickt (26.02.2015) und das Guthabengültigkeitszeitfenster auf 1 Jahr plus drei Tage ("SIM-Karte aktiv bis 29.02.2016.") verlängert.

Kartengültigkeit ab Buchung der Aufladung

  • Verlängerung der Gültigkeit Überweist man fünf Euro verlängert sich die Gültigkeit auf insgesamt zwölf Monate.
  • Die Aufladung wird per SMS bestätigt.
  • Die Dauer beträgt je nach Banklaufzeit erfahrungsgemäß zwei bis drei Tage.



1) Die üblichen Anbieterangaben, eine Überweisung könne "abhängig von Ihrer Bank", bis zu einer Woche dauern, sind vor dem Hintergrund zu sehen, dass Feiertage je nach Bundesland unterschiedlich sind und somit manche Beteiligten der Überweisungskette auch in der Zeit Montag bis Freitag eventuell nicht arbeiten.