GPRS

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seite zu General Packet Radio Service (GPRS)


In Prepaid-wiki.de und auf zahlreichen anderen Nachrichtenportalen zum Thema Mobilfunk ist desöfteren von "GPRS-Geschwindigkeit" die Rede, wenn von einer Drosselung der Surfgeschwindigkeit gesprochen wird. Hiermit ist meistens die Begrenzung der effektiven Datenübertragungsrate auf 64 oder 56 KBit/s im Down- und 16 KBit/s im Upstream gemeint, welche in etwa dem "ursprünglichen" GPRS entspricht. Die "GPRS-Geschwindigkeit" darf nicht verwechselt werden mit der "maximal per GPRS" / GSM-intern erreichbaren Geschwindigkeit, welche um einiges höher ist. Auch darf die Angabe etwa "64 kbit/s symmetrisch" nicht verwechselt werden mit einer Aufteilung, es stehen hierbei in jedem Kanal (Up und Down) volle 64 kbit/s zur Verfügung. VoIP gelingt in der Praxis erst ab einer Geschwindigkeit von minimal 56 kbit/s symmetrisch, bei einer Drosselung von 32 kbits/s verhindert noch die technische Realisierung der Drosselung, dass eine störungsfreie Sprachübertragung (zusätzlich nur GSM- o. ä. komprimierender Codec möglich!) stattfinden kann.