News Archiv April 2011

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prepaid-Wiki Exklusiv: Die SimSay Mobilfunk GmbH startet Flatrate in alle deutschen Netze bei ArCard Mobile

Der neue Internetauftritt von ArCard Mobile lässt viel neues Erblicken. So scheint es nun nur noch einen Tarif zu geben: Aus ArCard Mobile und ArCard World wird ArCard Mobile. Die neue Tarifstruktur besteht aus 8 Cent je Minute oder SMS in alle deutschen Netze. Weitere Preisdetails in Form einer Preisliste bleiben unbekannt. Die Optionen wie SMS-Flatrate und Datenoption 1 GB werden weiterhin für 10 € angeboten. Neu hinzugekommen ist die ARCARD Flat, welche es für 39 € ermöglicht ohne weitere Kosten für 30 Tage in alle deutschen Netze zu telefonieren (ausgenommen Service- und Sondernummern). Auch ganz neu und eine Marktneuheit sind die 500-Minutenoptionen "Europa Flat 500" und "Welt Flat 500" (trotz Name sind es keine Flatrates), mit denen man 30 Tage für 30,- bzw. 50,- € in alle europäischen bzw. weltweiten Netze telefonieren kann. Somit kann man bei voller Ausnutzung für 6 bzw. 10 Cent/Minute ohne Verbindungsgebühr ins Ausland telefonieren. Das Starterset gibt es derzeit rechnerisch kostenlos für 10 € inkl. 10 € Startguthaben. Erstellt: 27.04.2011 | 20:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: ArCard Mobile

blau und simyo ab 2. Mai mit Mini-Datenflatrate

Einen Tag nach dem nationalen Feiertag werden die E-Plus-Discounter simyo und blau eine Datenflatrate für 4,90 €(30 Tage gültig) anbieten. Nach dem Verbrauch von 100 Megabyte wird die Übertragungsgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Bei blau heißt die Option Internet-Flat S und bei simyo Flat Internet Minimum. Erstellt: 27.04.2011 | 00:33 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: teltarif.de Meldung

Prepaid-Wiki Exklusiv: RATIO PHONE - Vertrieb eingestellt

Unter der Marke RATIO PHONE wurde simply free in den Märkten von RATIO vertrieben. Da die Marktkette zum großen Teil an EDEKA verkauft wurde und nur noch 1 Kaufhaus RATIO gehört, wurde der Vertrieb der Marke Anfang des Jahres eingestellt. Der Pressesprecher von simply free - Peter Eggers - bestätigte uns auf Anfrage, dass im Laufe des Jahres 2010 der Vertrieb der Marke LOTTOtalk. Ob es noch die Info-SMS mit den Lotto-Zahlen gibt, wurde nicht bekannt. Erstellt: 22.04.2011 | 15:13 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressesprecher von simply und ein Artikel über den Verkauf von RATIO-Märkten

congstar Neukunden telefonieren ab 9 Cent ins Ausland

Wer sich im April eine SIM von Telekom-Discounter congstar gekauft hat telefoniert in die Festnetze der europäischen Länder Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Guernsey, Irland, Island, Isle of Man, Italien, Jersey, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern für 9 Cent/Minute. Bestandskunden werden bis August umgestellt und per Mail über die Umstellung benachrichtigt. Erst dann können auch Bestandskunden günstig ins Ausland telefonieren. Derzeit beschenkt congstar Neukunden mit vierfachen Startguthaben (20 €) bei einer Aktivierung bis 31.05.2011. Erstellt: 22.04.2011 | 14:33 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: teltarif.de Meldung + congstar Newsletter

Prepaid-Wiki Exklusiv: BigSIM nun im Netz von Vodafone - SMS-Flatrate und Datenflatrates dadurch buchbar

Der von der FlexiShop GmbH vertriebene 8-Cent-Discounter im Pseudo-Prepaid-Segment wird seit letzter Woche im Netz von Vodafone realisiert. Das heißt, Bestandskunden bleiben im Netz der Telekom. Wer die Karte letzte Woche bestellt hat, nutzt das Netz von Vodafone D2. Durch den Netzwechsel ist es nun möglich, eine SMS-Flatrate für 9,95 € (alle Optionen sind 30 Tage gültig), eine Datenflatrate für 7,95 € (Drosselung nach dem Verbrauch von 200 Megabyte) oder für 12,95 € (Drosselung nach dem Verbrauch von 1024 Megabyte) anzubieten. Erstellt: 18.04.2011 | 14:19 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressesprecher BigSIM

SMS-Flatrate in fast allen Tarifen von Drillisch

Ab sofort kann man für 9,95 € die 30 Tage gültige SMS-Flatrate in folgenden Tarifen buchen: McSIM, discoTEL PLUS, discoPLUS, simply, helloMobil und maXXim. Erstellt: 17.04.2011 | 22:48 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressemitteilung Drillisch

SMS-Paket und 1-GB-Datenflat bei FYVE

Der 9-Cent-Discounter im Netz von Vodafone ermöglicht ab Dienstag die Buchung einer SMS-Option für 10 €. Darin sind 30 Tage gültige 1.500 Frei-SMS in alle deutschen Netze enthalten. Weiterhin kann man für 15 € eine Datenflatrate buchen, welche nach dem Verbrauch von 1 Gigabyte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Auch verändert sich die Eigenschaft der Optionen. Bisher wurde vor Ablauf der Option per SMS informiert, dass die Option endet. Man konnte mit einer kostenlosen Antwort per SMS die Option verlängern. Nun verlängern sich die Optionen automatisch, sofern die Optionen nicht vorher gekündigt werden. Erstellt: 17.04.2011 | 22:38 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Infoseite von FYVE und Infoseite2 von FYVE

Prepaid-Wiki Exklusiv: Vodafone hat gratis MyCard eingestellt

Dies bestätigte uns heute die Pressestelle von Vodafone auf Anfrage. Beworben wurde die gatis MyCard schon seit August 2010 nicht mehr. Wann der Dienst abgeschaltet wurde, konnte man uns allerdings nicht sagen. Da es aktiven Nutzern erst vor wenigen Wochen aufgefallen ist, kann man davon ausgehen, dass der Dienst erst vor Kurzem abgeschafft wurde. Bei der gratis MyCard handelte es sich um ein unverbindliches Testangebot der MyCards, mit der man einmalig je CallYa-Karte 10 Frei-SMS oder 60 Freiminuten für Telefonie ins Vodafone-Netz und das deutsche Festnetz für bestimmte Zeiten (Wochenende, abends) erhielt. Dazu musste man die kostenlose Kurzwahl 12144 anrufen. Erstellt: 13.04.2011 | 21:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressesprecher Vodafone

Prepaid-Wiki Exklusiv: SWR-Verbrauchermagazin Marktcheck berichtet über Pseudo-Prepaid

Die Gefahren von Pseudo-Prepaid mit zum Teil enormen Nachberechnungen für Aktivitäten trotz aufgebrauchtem Guthabens wurde in der Vergangenheit schon öfter diskutiert. Nun hat sich auch das Verbrauchermagazin Marktcheck des SWR, das am Donnerstag ab 21.00 Uhr ausgestrahlt wird, der Problematik angenommen. Berichtet wird dort über einen Zuschauerfall, der mit einer eigentlich als vermeintliches Prepaidprodukt erworbenen Karte binnen 24 Stunden durch Datennutzung mehr als 4000,- € Schulden angehäuft hat. Daraufhin hat sich die Redaktion der Problematik angeonmmen, wie zuvor auch schon die Nutzer von Telefon-Treff, Prepaid-Wiki und andern Plattformen und dabei auch zahlreiche Prepaid und Pseudo-Prepaid Angebote getestet. Auch im Internet kann die Sendung ab ca 21:45 Uhr auf der Webseite von Marktcheck angesehen werden. Erstellt: 12.04.2011 | 12:38 Uhr - Autor Admin

solomo bietet kostenlosen Fußballticker von kicker.de per SMS

Seit April bietet solomo in Kooperation mit kicker.de seinen Kunden einen kostenlosen Service an. So heißt es im Blog von solomo: "(Sie) können sich aus den folgenden Live-Tickern ihre Lieblinge heraussuchen: 1. Liga, 2. Liga, 3.Liga, Europapokal, Spiele der deutschen Nationalmannschaft und einem Live-Ticker über alle der genannten Ligen." Dies gilt für die Bestellungen des Service für Flash-SMS. Wer speicherbare SMS will zahlt 3,5 Cent je ankommender SMS. Buchbar ist der Service über das Kundenverwaltungsprogramm. Weterhin kann man bei der Bestellung des 1GB Datenpaket 3,- € sparen und sofern die Option nicht abbestellt wirt, bleibt der Preis dauerhaft reduziert. Man gibt bei der Bestellung bis spätestens 30.04.2011 den Gutscheincode prepaid-wiki411 ein. Erstellt: 09.04.2011 | 23:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: solomo Blog

Prepaid-Wiki Exklusiv: Fenercell bietet ab sofort eine Festnetz-Community-Flatrate an

Der von The Phone House realisierte Prepaidtarif im Netz von E-Plus bietet ab sofort eine Flatrate für Gespräche zu Fenercell und ins deutsche Festnetz. Die Option endet nach einem Monat automatisch und kostet 13,99 €. Über den USSD-Code *101*201# + Anruftaste kann die Option gebucht werden. Der Status der Option kann über *101*100# + Anruftaste abgefragt werden. Die Option ist laut Anbieter circa 10 Minuten nachdem der Optionspreis abgebucht wurde aktiv. Erstellt: 09.04.2011 | 19:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Infoseite des Anbieters

Türkischer Netzbetreiber Turkcell startet Prepaidtarif in Deutschland

Der türkische Netzbetreiber Turkcell startet einen Prepaidtarif in Deutschland mit dem Namen Turkcell Europe im Netz der Telekom. Für 9 Cent/Minute telefoniert man in alle deutschen und türkischen Netze (ausgenommen Service- und Sondernummern). Die Mailboxabfrage ist kostenlos. Interessanterweise ist die Datennutzung mit der Karte in der Türkei mit 42 Cent/Megabyte günstiger als in Deutschland 50 Cent/Megabyte. Abgerechnet wird im 50-KB-Takt. Die Karte muss in der Türkei neu ins Turkcell-Netz eingebucht werden, weil sonst hohe Roamingkosten entstehen. Ankommende Anrufe in der Türkei sind mit der Karte kostenlos. Telefonate von der Türkei nach Deutschland oder in türkische Netze kostet 20 Cent/Minute. SMS in alle Netze aller Länder kosten 14 Cent/Minute. Für das mobile Internet kann man eine 3 € teure Tagesflatrate oder eine 10 € teure Monatsflatrate kaufen. Die Monatsflatrate wird nach dem Verbrauch von 200 Megabyte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Für 5 € bekommt man ein 50-Megabyte-Paket. Weiterhin gibt es zwei Minutenpakete, das eine kostet 15 € und enthält 100 Freiminuten in alle türkischen Netze, sowie eine Telefon- und SMS-Flatrate zu Turkcell Europe und das andere kostet 30 € und enthält 250 Freimuten in alle türkischen Netze sowie die Flatrates zu Turkcell Europe. Das Starterset gibt es bei Vertriebspartnern im Internet oder in verschiedenen Call-Shops. Offizieller Verkaufspreis ist 9,95 € mit 7,50 € Startguthaben. Bei erstmaliger Aufladung gibt es derzeit 2,50 € Bonusguthaben. Erstellt: 09.04.2011 | 18:35 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Turkcell Europe Preisliste

Prepaid-Wiki Exklusiv: Mit Simsay ab 2 Cent/Minute in die Türkei (auch in Mobilfunknetze) telefonieren

Der Discounter Simsay aus dem Netz von vistream streicht die 3 International Optionen. Mit der neuen Option "International 500" kann man bei voller Auslastung für 3 Cent/Minute in ausländische Festnetze und Mobilfunknetze telefonieren. Im Aktionszeitraum sogar für 2 Cent/Minute. Der Preis für die 30 Tage gültige Option mit 500 Freiminuten beträgt 14,99 €. Im Aktionszeitraum April und Mai werden 5 € erstattet. Die Festnetze folgender Länder sind enthalten: Belgien, Bulgarien, Brasilien, China, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Kroatien, Kanada, Lettland, Litauen, Marokko, Niederlande, Nordirland, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweiz, Spanien, Thailand, Tschechien, Türkei, Ungarn, USA, Venezuela. Ebenfalls die Mobilfunknetze folgender Länder sind in der Option enthalten: Indien, Türkei, Polen, Russland, USA, Thailand, China, Kanada. Erstellt: 06.04.2011 | 23:57 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressemitteilung

Prepaid-Wiki Exklusiv: MyCards bei CallYa nicht mehr buchbar - Vodafone forscht nach Fehler

Seit mehr als einer Woche kann man keine MyCards mehr neu hinzubuchen. Die Pressestelle von Vodafone bestätigt, dass die Vermarktung der MyCards eingestellt wurde, Sie aber weiterhin buchbar sein sollten. Warum diese derzeit nicht über die 22044 und 22922 buchbar sind könne man nicht erklären und forsche nach dem Fehler. Auch die Test MyCard unter der kostenlosen Kurzwahl 12144 kann nicht mehr bestellt werden. Nachtrag vom 07.04.2011: Laut Vodafone können MyCards nur durch den vorherigen Kauf eines MyCard-Codes über den USSD-Code *100*XXXXXXXXX# + Anruftaste oder der Eingabe bei "CallYa Karte aufladen" im Menü der 22044 oder 22922 aktiviert werden.Erstellt: 06.04.2011 | 23:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressestelle Vodafone

Prepaid-Wiki Exklusiv: debitel light ist wieder da - Interview mit callmobile-Geschäftsführer Hartmut Herrmann

Mit dem Jahr 2006 endete auch die Geschichte von debitel light. Die blau Mobilfunk GmbH kaufte die 250.000 Kunden auf und integrierte Sie in die Marke blau. Mehr als 3 Jahre später, im März 2011, reaktiviert die callmobile GmbH & Co. KG die Marke im Mobilfunknetz der Telekom. Als Pseudo-Prepaidanbieter kann es zu einem Negativsaldo kommen. Ebenso gilt: "Gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird ein Nutzungsaufkommen von € 6,– über einen Zeitraum von 3 Monaten vorausgesetzt. Bleibt der Umsatz auf dem Konto über diesen Zeitraum darunter, wird zur Deckung der Kosten für die Kontopflege eine Administrationsgebühr in Höhe von € 1,– pro Monat in Rechnung gestellt.". Abgesehen von diesen Eigenschaften berechnet debitel light 8 Cent/Minute oder SMS in alle deutschen Netze. Die Mailboxabfrage ist kostenlos. Internet wird mit 9 Cent/Minute und CSD mit 20 Cent/Minute berechnet. Der Tarif wird nur über das Internet beworben. Derzeit kostet das Starterset 1,95 € und enthält 5 € Startguthaben. Als Option kann seit März eine "SMS-Flatrate" (maximal 50.000 SMS je Monat) für 9,95 € gebucht werden. Auch wenn diese Bezeichnung Flatrate hier nicht passt, sind 50.000 SMS ein großes Kontingent. Vodafone bietet bei o.tel.o nur 1.500 Frei-SMS und bezeichnet diese Option als "Flat". Seit heute bietet debitel light eine Datenflatrate für 9,95 € an. Die Maximalgeschwindigkeit von 384 MBit/s wird nach dem Verbrauch von 200 Megabyte innerhalb des Nutzungsmonats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Zur Rückkehr von debitel light und Zukunftsaussichten von klarmobil, debitel light und callmobile gab uns der Geschäftsführer Hartmut Herrmann ein exklusives Interview. Erstellt: 06.04.2011 | 00:45 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Pressesprecherin callmobile

congstar senkt Preise für Anrufe ins Ausland

Der 9-Cent-Discounter der Telekom-Tochter congstar senkt den Preis für Gespräche in bestimmte ausländische Festnetze (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Guernsey, Irland, Island, Isle of Man, Italien, Jersey, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern) auf 9 Cent/Minute. Der Preis gilt für Neukunden seit April. Bestandskunden werden zwischen 7. April und 1. August 2011 umgestellt und darüber per E-Mail informiert. Erstellt: 03.04.2011 | 23:45 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: teltarif.de-Artikel

Erste Option bei simVOICE

Die relativ unbekannte Marke simVOICE der blau Mobilfunk GmbH bekommt seiner erste Option. Wie blauworld, Mobilka und OrtelMOBILE kann man nun auch bei simVOICE die Internet-Flat für 7,90 € je Monat (30 Tage) hinzubuchen. Auch hier wird nach dem Verbrauch von 250 Megabyte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Die Option kann unter der kostenlosen Kurzwahl 1155 gebucht werden und verlängert sich automatisch, sofern diese nicht abbestellt wird. simVOICE berechnet 15 Cent je SMS in alle Mobilfunknetze (auch ins Ausland) und 9 Cent in alle deutschen Netze (zzgl. 19 Cent Verbindungsgebühr). Erstellt: 03.04.2011 | 22:35 Uhr - Autor Hausmeister; Quellen: Preisliste


zum News Archiv März 2011 News Archiv Mai 2011