News Archiv Dezember 2009

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Prepaid-Wiki Exclusiv: moconta wird von allMobility geschluckt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeinschaftsunternehmen der Vodafone D2 GmbH und der Arvato-Tochter Arvato Mobile GmbH - die moconta GmbH ging im April 2009 in den volltändigen Besitz von Vodafone über und wird nun in das Vodafone-Tochterunternehmen allMobility Deutschland GmbH integriert. Wer die Netzseite der moconta GmbH aufruft, wird auf eine Unterseite der allMobility Deutschland GmbH weitergeleitet, auf der es heißt: "... das komplette Geschäft der moconta GmbH wurde auf die allMobility Deutschland GmbH übertragen und firmiert ab sofort unter allMobility Deutschland GmbH." Damit gehören nun auch die Marken BILDmobil, TOGGO mobile und wkw-Mobil zu allMobility. Demzufolge hat es Vodafone scheinbach geschafft, den Unternehmenspartner Arvato Mobile GmbH herauszulösen. Die Höhe und Art der Gegenleistung, welche von Vodafone dafür erbracht wurde, ist derzeit unbekannt. Erstellt: 22.12.09 - Autor: Hausmeister; Quelle: moconta.de

BILDmobil senkt SMS-Preise und führt wahrscheinlich eine Intern-Flatrate ein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mobilfunkdiscounter der Axel-Springer-Gruppe BILDmobil wird zum neuen Jahr den SMS-Preis von 14 Cent auf 9 Cent senken. Dies berichtete die Redaktion von teltarif.de. Fraglich ist, ob die ähnlichen Tarife im Konkurrenznetz von T-Mobile - eBay-Prepaidkarte und RTLmobil - dann nachziehen werden. Derzeit läuft eine Aktion in der ComputerBILD, der ein Coupon beigefügt ist, für ein kostenloses BILDmobil-Starterset ohne Startguthaben. Darin enthalten sind 6 Monate Flatrate für SMS und Telefonie innerhalb von BILDmobil. Diese kann danach für 3,99 €/Monat gebucht werden. Wann diese Option für Bestandskunden eingeführt wird ist unbekannt. Wie die Pressestelle derzeit mitteilte, ist nicht bekannt, ob und wann die Community-Option für Bestandskunden eingeführt werde. Erstellt: 21.12.09 - Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de und teltarif.de (Teil 2)

Nach Preissenkung bei ALDI TALK: PENNY MOBIL und ja! mobil ziehen nach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem ALDI TALK am 09.12.2009 die Preise für Gespräche und SMS außerhalb der Community gesenkt hat, ziehen die bis dato tarifähnlichen Anbieter PENNY MOBIL und ja! mobil nach. Dort werden ebenso die Gesprächs- und SMS-Preise von 12 Cent/Minute oder SMS auf 11 Cent gesenkt. Im Gegensatz zu ALDI TALK werden genannte Anbieter von simply Communication GmbH im Netz von T-Mobile realisiert. Erstellt: 18.12.09 - Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

blau geht als erster Anbieter auf Kundenwünsche ein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der im Netz von E-Plus funkende Anbieter blau bringt eine weitere Datenoption für seine Kunden im Einheitstarif. Man zahlt 3,90 € für 30 Tage und kann bis zu 100 MB verbrauchen. Bei ausreichend Guthaben verlängert sich die Option nach Ablauf automatisch, sofern man nicht vorher abbestellt. Sollten die 100 MB überschritten werden, kostet jedes weitere MB 24 Cent bei einer Abrechnung im 10kB-Takt. Dadurch geht blau als erster Anbieter auf die Kundenwünsche ein, da es eben auch Gelegenheitssrufer gibt. Ein weiterer Schritt wäre eine 200-MB-Datenoption. Abuuwarten bleibt, ob der sehr ähnliche Anbieter simyo nachzieht. Aber auch für Vodafone und T-Mobile gilt es jetzt in Sachen Datenoptionen nachzuziehen. Erstellt: 18.12.09 - Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

ADLI TALK senkt seine Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lebensmitteldiscounter ALDI senkte am 09.12.2009 seine Preise für SMS und Telefonie außerhalb der Community. Realisiert wird der Tarif von MEDIONmobile der MEDION AG im Netz von E-Plus. Die Preissenkung von 12 Cent/Minute oder SMS auf 11 Cent gilt für Neu- und Bestandskunden. Gspärche und SMS innerhalb der Community kostet weiterhin 3 Cent/Minute bzw. SMS. Das Starterset gibt es für 12,99 € mit 10 € Startguthaben nur in Filialen von ALDI. Erstellt: 18.12.09 - Autor: Hausmeister; Quelle: teltarif.de

Xtra und CallYa von mobilcom-debitel nicht mehr per Überweisung aufladbar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Provider mobilcom-debitel neue Aufaldemöglichkeiten zur Verfügung stellt (siehe hier) wurde die Möglichkeit Prepaidkarten von Xtra und CallYa per Überweisung aufzuladen abgeschafft. Dies ist besonderst ärgerlich, da man nun keine Kleinstbeträge aufladen kann. Prepaidkarten von E-Plus sind aber weiterhin über die Bankverbindung von E-Plus aufladbar. Siehe dazu Überweisung E-Plus. Erstellt: 03.12.09 - Autor: Hausmeister; Quelle: telefon-treff.de


zum News Archiv November 2009 News Archiv Januar 2010