News Archiv September 2011

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

simsay bringt neue Marke Türkyildiz auf den Markt

Im virtuellen Netz von vistream realisiert die simsay Mobilfunk GmbH aus Berlin die neue Marke türkyildiz. Der Tarif konzentriert sich auf Türkisch sprechende Deutsche und in Deutschland lebende Türken, die häufig in die Türkei telefonieren oder SMS schreiben. Das Tarifgrundgerüst lässt sich mit "7/8/10/12" kurz zusammenfassen. 7 Cent pro Minute in alle türkischen Netze, 8 Cent/Minute in alle deutschen Netze, 10 Cent je Minute zur Mailbox und ebenso je 160 Zeichen einer SMS in alle türkischen Netze und ins deutsche Festnetz. 12 Cent je SMS in alle deutschen Netze. MMS werden mit 39,9 Cent berechnet. Der gleiche Preis gilt je MB Datenverbrauch bei einem Abrechnungstakt von 100kB. Optional können verschiedene Optionen hinzugebucht werden, die vorerst als Kennenlernangebot bis 31.12.2011 gelten: Eine Flatrate zur Community und ins deutsche Festnetz kostet 14,99 €/30 Tage. Für 9,99 € gibt es eine 30-tägige Internetflatrate, welche nach 1GB auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Ebenso viel kostet ein 250-SMS-Paket für Kurznachrichten in die Türkei. 14,99 bzw. 29,99 € kosten 500 bzw. 1.000 Gesprächsminuten aus Deutschland in die Türkei. 39,99 €/30 Tage kosten 1.000 Gesprächsminuten + 250 SMS in die Türkei. 2,49 € sparen kann man bei der Türkei 500 + 250 SMS Option für 22,49 €/30 Tage. Die Karte gibt es auf der Internetseite www.türkyildiz.de und bei ausgewählten Händlern für 9,95 € mit 7,50 € Startguthaben zu kaufen. Bis 31.12.2011 werden für die erste, zweite und dritte Aufladung von 15 € jeweils 2,50 € Extraguthaben gewährt. Erstellt: 29.09.2011 | 23:30 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: Pressenewsletter von simsay

Prepaid-Wiki Exklusiv: ay yildiz löst AyDE und KolayKart durch aystar ab

Ab Oktober wird der Vertrieb der bisherigen beiden Prepaidtarife AyDE und KolayKart eingestellt. Bestandskunden können Ihren Tarif behalten und auch alte Startersets können weiterhin in den alten Tarifen aktiviert werden. Laut Pressesprecher wird ay yildiz aber ab Oktober mit einem neuen Auftritt und neuer Werbekampagne loslegen. Der dann neu vermarktete Tarif trägt den Namen aystar. In diesen können Bestandskunden kostenlos über die Kurzwahl 1135 wechseln. Die Abrechnung der Gespräche verschlechtert sich von 60/1 auf Minutentakt (60/60). Die Mailboxabfrage ist weiterhin kostenlos und eingehende Gespräche in der Türkei kosten 19 Cent/Minute. Die Roamingoption Türkei Roaming wird in ihrer Gültigkeit von 30 auf 14 Tage beschnitten. Diese bietet für 10,00 € 60 Minuten für eingehende oder abgehende Gespräche in der Türkei (nach Deutschland oder innerhalb die Türkei). Sollten die 60 Minuten vor den 14 Tagen erreicht werden, endet die Option und eine erneute Buchung ist möglich. Wird das Limit nicht vorzeitig erreicht, deaktiviert sich die Option und verlängert sich nicht automatisch. Optionen, die im AyDE-Tarif buchbar waren, können mit aystar ebenfalls gebucht werden. Darunter zählt eine Community-Festnetz-Flatrate für 15 €/30 Tage, eine Internet-Flatrate 50 MB und eine Internet-Flatrate 500 MB. Ohne Datenoption kostet das Megabyte 29 Cent in einem Abrechnungstakt von 10 KB. SMS und Gespräche in türkische Netze und zu Teilnehmern von E-Plus kosten 9 Cent je Minute bzw. 160 Zeichen. SMS und Gesprächsminuten in alle anderen deutschen Netze werden mit 15 Cent abgerechnet. SMS aus der Türkei in türkische Netze kosten 29 und in deutsche Netze 39 Cent pro 160 Zeichen. Das Starterset wird für 19,99 € angeboten und enthält 7,50 € Startguthaben. Nach der ersten Aufladung von mindestens 15 € erhält man 2,50 € zusätzlich und einmalig 300 Frei-SMS zu Teilnehmern von E-Plus, sofern die Aufladung bis 31.12.2011 erfolgt. Erstellt: 29.09.2011 | 12:45 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: Telefon-Treff.de + Pressesprecher ay yildiz

Prepaid-Wiki Exklusiv: Erste Option für klarmobil Handy-Spar-Tarif im Netz von Vodafone

Die klarmobil GmbH aus Büdelsdorf hat derzeit 4 echte Prepaidtarife. Im Netz der Telekom und bei Vodafone je zwei Stück. Der vor allem auf Laptopnutzer ausgerichtete klarmobil Internet Dayflat Tarif bietet bereits drei Internetoptionen zusätzlich zum 9-Cent-Einheitstarif. Diese sind allerdings recht teuer, da sie ein relativ hohes Datenaufkommen ungedrosselt zulassen. So kostet die 30-Tage-Flatrate 24,95 €. Nun gibt es aber für den klarmobil Handy-Spar-Tarif inkl. Auslandsoption, bei dem Gespräche und SMS in alle deutschen Netze (ausgenommen Service- und Sondernummern) 9 Cent je Einheit kosten, eine Internet-Flatrate. Für 9,95 € können Kunden nun 30 Tage ohne weitere Kosten im Internet surfen. Ab einem Volumenverbrauch von 500 MB wird die Option auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Buchbar ist die Option über das Kundenmenü (online) oder die Hotline. Erstellt: 20.09.2011 | 13:24 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: Pressesprecherin klarmobil

Prepaid-Wiki Exklusiv: Datenflatrate nun auch für Telekom-Tarife von callmobile

Die Pseudo-Prepaidtarife von callmobile im Netz der Telekom lassen seit mehreren Wochen die Buchung einer Datenflatrate zu. Diese kostet 9,95 €/30 Tage und wird nach 200 Megabyte von UMTS- auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Die Buchung kann per Kundencenter, Hotline oder Chat vorgenommen werden. Bisher war eine Datenflatrate nur für den Tarif callmobile clever9 im Netz von Vodafone möglich. Allerdings gibt es dort zum gleichen Preis 300 Megabyte mehr (500 MB). Ein Vorteil der Tarife im Netz der Telekom ist die optional hinzubuchbare SMS-Flatrate für 9,95 €/30 Tage. Den Tarif clever9 im Netz der Telekom erhält man nur noch per telefonischer Bestellung oder durch einen 7,95 € teuren Tarifwechsel aus dem clever3 Tarif. Erstellt: 19.09.2011 | 17:04 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: callmobile FAQ

solomo startet Pseudo-Prepaidtarif im Vodafone-Netz

Die solomo GmbH aus Fröndenberg realisierte bisher nur Prepaidtarife im virtuellen Netz von vistream, so z.B. auch Berlet mobil. Nahm man bisher an, dass solomo stark mit vistream verbunden sei, da die eingestellten Tarife im virtuellen Netz von vistream meist in den Tarif solomo pro umgestellt wurden, so überrascht es, dass solomo nun den Tarif solomo so smart vermarktet. Dieser Tarif bietet eine kostenlose Mailboxabfrage und berechnet je SMS und Minute in alle deutschen Netze 9 Cent. Eine Abfrage des aktuellen Guthabenstands ist nicht über den USSD-Code *100# möglich. Auch der angezeigte Guthabenstand im Onlinekundencenter garantiert keine Aktualität. Aufladen kann man die Karte wahrscheinlich nicht mit Aufladekarten. Weiterhin muss mindestens eine Tarifoption gebucht sein. Diese kann nur 40 Tage vor Folgemonat gekündigt werden. Daher besteht eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Monaten. Bei der Smartphone Datenflatrate sogar drei Monate. Abgerechnet werden die Gespräche im Minutentakt und Internet im 10-KB-Takt. Das MB kostet 29 Cent. Für 30 Tage kann man die Smartphone Datenflatrate zum Preis von 9,90 € buchen. VoIP, Instant Messaging, Handy als Modem, Peer to Peer sind bei der Smartphone Datenflat ausgeschlossen und werden mit 0,49 € pro MB berechnet. Für die Nutzung am Laptop kann man die Internet Datenflatrate für 29,90 € buchen. Diese gilt 30 Tage und wird nach dem Verbrauch von 5 Gigabyte auf GPRS-Geschwindigket gedrosselt. Weiterhin gibt es ein 100-SMS-Paket, 2 Minutenpakete, eine Festnetzflatrate und Community-Optionen. Mehr Infos finden Sie auf solomo so smart. Das Starterset kostet 12,95 € und beinhaltet 5 € Startguthaben. Erstellt: 18.09.2011 | 12:45 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de-Artikel

Prepaid-Wiki Exklusiv: Full Flat von COSMO MOBILE erweitert

Der türkise Prepaidtarif der ethnoIQ GmbH aus Düsseldorf verbessert sein Optionsportfolio. Ab sofort wird die bisher unattraktive FULL FLAT erweitert. Galt diese 15 € teure und 30 Tage gültige Option bisher nur zu anderen COSMO MOBILE Kunden, so kann man nun auch kostenlos ins deutsche Festnetz, zu Teilnehmern von E-Plus und zur Mailbox telefonieren. Weiterhin ermöglicht es der Anbieter nun auch das Guthaben online per paypal aufzuladen. Dazu kann man zwischen 10 und 15€ auswählen. Erstellt: 18.09.2011 | 12:15 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de-Artikel

Tchibo mobil bringt Urlaubsoptionen nicht nur für den Urlaub

Das Hamburger Einzelhandelsunternehmen bringt für seine Prepaidkarte, welche in Kooperation mit Telefonica Germany (O2) realisiert wird, zwei Urlaubsoptionen. Eine Datenoption und eine Telefonie-Option. Während die Datenoption richtigerweise nur im Ausland gilt (dort ist der Datennutzungspreis höher), kann man mit der Telefonie-Option von Deutschland Fest- und Mobilfunkanschlüsse innerhalb der EU und EWG (Island, Norwegen und Liechtenstein) anrufen. Jede Option kostet 2,95 € und gilt maximal 30 Tage. Mit der Datenoption Urlaub 10 MB sind 10 Megabyte enthalten. Wird das Freivolumen aufgebraucht, so endet die Option vorzeitig. Sofort nach dem Ende kann die Option erneut gebucht werden. Es ergibt sich ein rechnerischer Preis von 30 Cent/Megabyte. Hat man das Paket nicht gebucht, fällt ein Preis von 1,54 €/MB an. Der Abrechnungstakt beträgt bei beiden Varianten 100 KB. Die Telefonie-Option Urlaub 10 beinhaltet 10 Freiminuten, welche für Gespräche von der EU und EWG nach Deutschland, zu Anschlüssen innerhalb eines der genannten Länder zu einem Anschluss im gleichen Land (z.B. in Frankreich zu einer französischen Mobilfunknummer) und von einem der genannten Länder zu einem Anschluss in einem anderen Land der genannten Länder (z.B. in Liechtenstein zu einer spanischen Mobilfunknummer). Die Option gilt auch für ankommende Gespräche und eine erneute Buchung ist ebenso jederzeit möglich. Bei voller Ausnutzung kostet die Minute rechnerisch 30 Cent. Allerdings kosten eingehende Anrufe innerhalb der EU ohne die Option nur 13 Cent/Minute. Daher zieht die Redaktion von www.teltarif folgendes Fazit: Im Fazit erscheint vor allem die Datenoption lohnenswert, da sie den regulär berechneten MB-Preis deutlich - im besten Falle auf rund ein Fünftel - reduziert. Die Minutenoption lohnt sich gegenüber dem Euro-Tarif (im besten Falle: 2,95 Euro vs. 4,10 Euro) nicht so entscheidend, dass die Buchung der Option als zwingend gegeben erscheint. Im Standard-Roaming-Modell können Minuten zudem nicht verfallen, da kein Kontingent erworben werden muss. Auch für Gespräche von Deutschland ins Ausland rechnet sich die Option nicht, da solche Telefonate bei Tchibo regulär mit 9 Cent (u.a. EU-Festnetze) beziehungsweise 29 Cent (u.a. EU-Mobilnetze) tarifiert werden. Erstellt: 18.09.2011 | 11:05 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de-Artikel

debitel light vermarktet HSDPA-Datentarif

Der Pseudo-Prepaidanbieter aus dem Hause von callmobile (zugehörig zur freenet AG) bietet seit Mitte Juli einen Tarif für monatlich 9,95 € an. Dafür erhält der Kunde 300 Megabyte Freivolumen, bevor die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt wird. Im Vergleich zum 8-Cent-Tarif sind es 100 Megabyte mehr, als bei der hinzubuchbaren Datenflatrate (auch 9,95 €/30 Tage). Weiterhin steht HSDPA bis zu 3,6 MBit/s anstatt UMTS (maximal 0,384 MBit/s) zur Verfügung.Optional kann eine SMS-Flatrate für 9,95 €/30 Tage hinzugebucht, aber auch wieder abbestellt werden. Generell kosten Gespräche und SMS in alle deutschen Netze 8 Cent/Minute bzw. SMS. Erstellt: 15.09.2011 | 22:05 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de Artikel

Virtueller Netzbetreiber Lycamobile drängt mit GT MOBILE auf den deutschen Markt

Seit 11.09.2011 bietet GT MOBILE als erste Prepaidmarke im virtuellen Netz von Lycamobile seine SIM-Karten an. Der neue virtuelle Netzbetreiber aus London nutzt in Deutschland die Infrastruktur der Vodafone D2 GmbH und besitzt eine eigene, Vodafone zugeteilte, Rufnummerngasse 01521. Anrufe von Vodafone-Teilnehmern werden nicht netzintern von Vodafone abgerechnet. Eingehend kommt es auch bei anderen Netzen zu Problemen, so ist aus allen Netzen außer Vodafone kein SMS-Empfang möglich. Aus den D1- und E1-Netzen (E-Plus, vistream, ring Mobilfunk) sind die GT MOBILE Nummern auch per Sprachanruf noch nicht erreichbar. Datendienste sind wie bei LEBARA nicht möglich. Anrufe untereinander kosten bis zur 30. Minute 0 Cent und danach 1 Cent je Minute. Bei allen Gesprächen fällt eine Verbindungsgebühr von 15 Cent an. Dafür kosten die Gespräche ins Festnetz verschiedener Länder und in deutsche Mobilfunknetze nur 1 Cent/Minute. So liegt der rechnerische Preis in der ersten Minute zwar bei 16 Cent, schon ab der zweiten Minute bei 8,5 Cent/Minute. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos. SMS in alle Netze (auch ausländische) kosten 9 Cent. Aufladekarten heißen GT MOBILE oder Lycamobile Aufladekarten und sind in den Staffelungen 10, 15, 20 und 50 € käuflich. Erwerben kann man die Karte kostenlos über die Internetseite oder für 14,95 € mit 7,50 € Startguthaben in verschiedenen Tankstellen und LOTTO Läden, sowie dem Onlineshop "1cent-in-alle-netze". Bei der ersten Aufladung erhält man 2,50 € Bonusguthaben. Erstellt: 14.09.2011 | 21:23 Uhr - Autor qw; Quelle: GT-Mobile Seite

Prepaid-Wiki Exklusiv: Seit September 3.000-Minuten-Option zu E-Plus auch bei Mobilka

Seit September können auch die Kunden von Mobilka die 3.000-Minuten-Option zu Teilnehmern im Netz von E-Plus für 7,90 €/30 Tage buchen. Bisher wird diese Option bereits bei blauworld, ortel MOBILE und ptt mobile angeboten. Erstellt: 13.09.2011 | 22:10 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: Mobilka Seite

Prepaid-Wiki Exklusiv: Zum September startet blauworld die Vermarktung des Afrika-Vorteils

Afrika-Vorteil ist eine 7 Tage gültige Option zum Preis von 0,99 €. Sie verlängert sich automatisch, sofern sie nicht über die kostenlose Kurzwahl 1155 abbestellt wird. Mit der Option können Kunden in 20 afrikanische Fest- und Mobilfunknetze vergünstigt telefonieren. Die Ersparnis je Minute liegt zwischen 21% und 59%. Die Verbindungsgebühr von 15 Cent je Gespräch entfällt allerdings nicht. Im Durschnitt rechnet sich die Option bereits nach 10 Minuten. Erstellt: 13.09.2011 | 22:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: blauworld Pressemitteilung

Prepaid-Wiki Exklusiv: ortel MOBILE verschenkt Freikarte an Newsletterabonennten

Der im E-Plus-Netz operierende Special-Interest-Anbieter ortel MOBILE teilte heute in seinem Newsletter (elektronischer Rundbrief) mit, dass Newsletterabonennten auf www.ortelmobile.de/de-de/geburtstag eine ortel MOBILE SIM geschenkt bekommen. Das Starterset kommt versandkostenfrei und inklusive 1 € Startguthaben. Anlass ist der 5. Geburtstag. Weiterhin hat der Anbieter in der "Septemberaktion" die Preise (wahrscheinlich unbefristet) für Gespräche in Länder wie z.B. Ägypten, Afghanistan, Libyen, Irak, Marokko, Malaysia, Usbekistan, Syrien, Usbekistan und andere bis zu 60% gesenkt. Erstellt: 06.09.2011 | 19:00 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: ortel MOBILE Newsletter

congstar startet Optionen fürs Surfen im Ausland

Der Mobilfunkdiscounter der Telekom bietet seit Anfang August Datenpakete für die Nutzung des mobilen Internets im Ausland an. Unter dem Namen "Travel & Surf" kann man 2 verschiedene Optionen buchen: Day Pass S und Day Pass M. In den Ländern der Zone 2 und 3 kann man allerdings nur den Day Pass S mit 10 Megabyte Inklusivvolumen buchen. Die Optionen sind ab der Buchung 24 Stunden gültig, unabhängig davon, ob man in der Zeit die Verbindung trennt. Der Day Pass M beinhaltet 50 Megabyte Freivolumen. Mehr dazu unter congstar#Auslanddatenoptionen:_Travel_.26_Surf Erstellt: 02.09.2011 | 16:40 Uhr - Autor Hausmeister; Quelle: teltarif.de Artikel


zum News Archiv August 2011 News Archiv Oktober 2011