Guthaben übertragen

Aus Prepaid-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Guthabenübertragung per CallNow-Transfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Guthaben läßt sich von einer Vodafone CallYa-Karte (auch im Tarif CallYa Flex!) zu einer anderen CallYa-Karte übertragen.
  • Es sind Beträge von 5, 10 oder 20 Euro übertragbar.
  • Ein Transfer kann auch kostenlos angefordert werden (z.B. von Bekannten oder Freunden; per 22922 --> "2" --> "4" --> "2").

Wie wird transferiert?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die kostenlose Servicenummer 22922 lässt sich Guthaben von einer CallYa-Karte übertragen (ausgenommen: Tarif CallYa Compact). Des weiteren funktioniert dieser Service auch per CallYa-Hotline (0172-229 0 229) oder per WAP auf der kostenlosen Seite http://wap.meincallya.de oder über GSM-Code *100# Hoerer.png, auf "Annehmen" drücken und dann die "2" für CallNow-Transfer, "Annehmen" und "2" für Guthaben übertragen, oder *100*2*2# Hoerer.png

  • Unter 22922 wählt man zuerst "2" und dann "3" oder "4", um den abgehenden oder eingehenden Transfer zu starten.
  • Um später auch Startguthaben übertragen zu können, muss die Karte einmalig aufgeladen werden. Ein CallNow-Transfer zählt nicht als Aufladung (Voraussetzung, um Startguthaben transferieren zu können). Die Aufladung von 15 Euro reicht aus. Das Startguthaben lässt sich mit einer solchen Aufladung mit transferieren (Test mit einem CallNow-Transfer von 20€ nach Aufladen von 15€ per Onlinebanking auf einer Karte im Talk&SMS mit 10€ Startguthaben, Kontostand der Karte danach 4,91€ (kostenpflichtige Transaktion 12007 anrufen vorgezogen, da der CallNow-Transfer nur per USSD-Befehl *100#, noch nicht unter 22922 möglich war); anschließend Überweisung von 10ct auf die Karte und Transfer von 5€. Auf einer anderen Karte am 17.12.2019 Freischaltung des Startguthabens per 15€-Voucher und anschließende Übertragung von 20€ auf eine andere CallYa-Karte.
    • Letzter Test am 11.01.2024 (Anfangsguthabensstand Startguthaben 5€, danach Aufladung eines Vodafone CallYa-Vouchers mit 15€ und Übertragung von erst 10€, dann 5€, dann nochmal 5€ auf eine andere CallYa-Karte). Alle Angaben ohne Gewähr für Funktion zu einem späteren Zeitpunkt! O.tel.o-Guthaben-Voucher 9€ funktionieren laut älteren Tests nicht!
      Es ist so möglich, ein Guthabenkonto auf 0,00€ herunterzuschmelzen, auch wenn es Startguthaben enthält.

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es werden keine Gebühren für die CallNow-Guthabenübertragung berechnet.

Einschränkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Man kann maximal 50 Euro pro 31 Tage empfangen und/oder transferieren.
  • Man kann maximal 3 Übertragungen pro Tag empfangen.
  • Das CallYa-Startguthaben kann ohne vorherige Nutzung der Karte (Aufladen von mind. 15 € nicht übertragen werden. Dabei wird Startguthaben durch die Übertragung nicht auszahlbar, nur nutzbar (und die Ursprungskarte kann leer gemacht werden)!
  • Im Call Now-Transfer erhaltenes Guthaben kann bei einer neuen CallYa-Karte vor dem vollständigen Verbrauch des Startguthabens bzw. dem Aufladen eines neuen zusätzlichen Guthabens nicht für Premium-SMS-Dienste verwendet werden.
  • Bei Auszahlung des Prepaidguthabens kann (nicht muss!) mit übertragenes noch nicht ganz aufgebrauchtes Startguthaben nachträglich (anteilig) von der erstatteten Summe des beendeten Prepaidvertrags abgezogen werden, gleiches gilt verschärft für vergünstigt erworbenes Guthaben (z. B. die (Online-) 10%-Rabatt-Aktionen eines großen deutschen Lebensmittelhändlers, hier wurde im Gegensatz zum bloßen Start-Guthaben sogar von Verzögerungen bei der Guthabenauszahlung berichtet (Quelle: www.teltarif.de)).

Der CallNow-Transfer ist nicht nutzbar für:

Normale Voucher aus dem Handel (CallNow-Guthaben): Die Einlösung auf einen Vodafone-Postpaid-Vertrag ist inoffiziell möglich (per USSD-Code).

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

http://www.vodafone.de/infofaxe/594.pdf