MVNE

Aus Prepaid-Wiki
(Weitergeleitet von Mobile Virtual Network Enabler)

Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

MVNE steht für Mobile Virtual Network Enabler und meint einen virtuellen Netzbetreiber. Dieser nutzt die Netzinfrastruktur (Hardware, also Funkmasten, etc.) eines Netzbetreibers (MNO) und bietet Providern (MVNO) die technische und logistische Umsetzung durch eigene Software an. So haben zum Beispiel ring Mobilfunk und Telogic die Infrastruktur von E-Plus gemietet.

Virtuelle Netzbetreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Drillisch (nutzt das Mobilfunknetz von O2) Hat seit 1. Juli 2015 offiziell den Status eines virtuellen Netzbetreibers. Quelle
  • Lycamobile (nutzt das Mobilfunknetz von Vodafone)
  • Simquadrat, zu sipgate gehörend (nutzt das Mobilfunknetz von E-Plus)

Ehemalige virtuelle Netzbetreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • GTCom (nutzte das Mobilfunknetz von O2)
  • Mobilcom (erhielt eine UMTS-Lizenz / Frequenzen, die dann jedoch nicht genutzt wurde(n), zunächst war eine Migration/Umstellung von (interessierten) Kunden auf die Mobilfunk-Plattform von E-Plus vorgesehen)
  • Quam (nutzte das Mobilfunknetz von E-Plus)
  • ring Mobilfunk (nutzte das Mobilfunknetz von E-Plus)
  • Telogic, ehemals vistream (nutzte das Mobilfunknetz von E-Plus)

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]