3G

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Definition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3G ist der Name eines Standards für Mobilfunk und mobile Datenübertragung. Dabei steht 3G für third Generation, also dritte Generation. Demnach ist 3G der Nachfolger von 2G. Seit dem Jahr 2010 ist 3G in Deutschland verfügbar und wird unter dem Namen UMTS vermarktet. Zunächst profitierten ausschließlich Kunden mit Laufzeitvertrag und spezieller 3G-Option vom neuen Mobilfunkstandard. Erst nach und nach setzte sich UMTS zunächst bei Laufzeitverträgen und später auch bei Prepaid als fester Vertragsbestandteil ohne Aufpreis durch.

Eckdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es wurden verschiedene Übertragungsstandards in 3G entwickelt und nach und nach eingeführt
  • UMTS: Datenraten bis zu 384 kbit/s
  • HSDPA: Datenraten bis zu 7,2 Mbit/s
  • HSPA: Datenraten bis zu 14 MBit/s
  • HSPA+: Datenraten bis zu 42 Mbit/s
  • Neben Datenübertragung ist auch Telefonie und Videotelefonie möglich
  • In Deutschland genutzter Frequenzbereich für UMTS: 900 MHz und 2.100 MHz

Besonderheiten/Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • LTE bzw. LTE+ ist der Nachfolgestandard von 3G und ersetzt sukzessive den alten Standard durch Umrüstung/Abschaltung
  • Die Netzbetreiber haben Termine für die geplante Abschaltung angegeben. Demnach wird Telefónica als letzter Netzbetreiber 3G bis 2022 abschalten
  • Mit reinen 3G-Verträgen/Geräten wird nach der Abschaltung eine Nutzung des mobilen Internets kaum oder gar nicht mehr möglich sein

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]