Kategorie Diskussion:Special Interest

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Definition Special Interests[Quelltext bearbeiten]

--Hausmeister 09:12, 24. Jul. 2009 (CEST) Nachdem Disney Youngsters und BVB FAN FON schon eher auf spezielle Zielgruppen ausgerichtet sind, sollten wir mal Special Interests definieren. Ich bitte um Vorschläge und Meinungen.

--Admin 21:02, 27. Jul. 2009 (CEST)Vom Prinzip her bin ich eigentlich dagegen, Special Interest Anbieter zu definieren. Das führt einfach zu weit. Leider ist es aber so, dass immer mehr Sub- und Sub-Sub...Anbieter erscheinen, die eigentlich nur ein Produkt zu mehr oder weniger geänderten Konditionen vertreiben. Special Interes ist eigentlich mal entstanden für Anbieter, die in D unattraktiv, aber interessant für Auslandsanrufe waren... Von der Sache her müssten wir an sich die ganze Struktur überdenken!

--Hausmeister 21:41, 27. Jul. 2009 (CEST) Heißt unterm Strich was?

--DrSeehas 22:06, 27. Jul. 2009 (CEST) Vielleicht doch "Mein" System?

TouristMobile[Quelltext bearbeiten]

--DrSeehas 19:33, 1. Aug. 2008 (CEST) Warum ist TouristMobile in Special Interest und solomo und SUNSIM nicht? Bzw. anders gefragt: Warum ist TouristMobile nicht auch bei den "normalen" Discountern?

--Admin 11:02, 2. Aug. 2008 (CEST) Zum ersten Teil: warum sollte solomo oder SUNSIM ein Special Interest Anbieter sein? Deren Ziegruppe sind Kunden, die vorwiegend innerhalb Deutschlands und in deutsche Netze telefonieren. Special Interest sind hingegen solche Discounter, deren Schwerpunkt Telefonate ins Ausland sind. Bisher waren dadurch deren innerdeutschen Konditionen eher uninteressant, weshalb diese Discounter damals beschlossen als Special Interest geführt werden (auch um die Discountertabelle nicht größenmäßig ausufern zu lassen). Nun ist es allerdings so, dass sich auch dort die Konditionen für Festnetz und deutsche Mobilfunknetze stark verbessert haben, weshalb der erste Special Interest Anbieter avantaje mobile ja auch in die Discounterliste überführt wurde. Bei Tourist Mobile allerdings ist schon allein der Name Grund, dass dieses ein Special Interest Anbieter ist. Aber wenn die Mehrheit dafür ist, dann können wir die natürlich auch in die Discounterliste übernehmen.

--Droedel 14:19, 2. Aug. 2008 (CEST) Hmmm, ich weiss auch nicht. Wenn wir TouristMobile in Discounter aufnehmen müssten wir PTT auch aufnehmen, da die auch interessante innerdeutsche Preise haben. Bloß, dann wird die Unterscheidung immer mehr aufgeweicht. Wollen wir das ? Kann sein, dass irgendwann alles unter Discounter läuft. Ich enthalte mich der Stimme, da ich bei diesem Thema hin- und hergerissen bin. ;-)

--Admin 09:30, 3. Aug. 2008 (CEST)Das Thema ist in der Tat nicht einfach zu handeln. Meine persönliche Meinung ist aber die: Anbieter mit Schwerpunkt Telefonie ins Ausland sollten bei Special Interest bleiben, egal ob die innerdeutschen Preise interessant sind oder nicht. Bei avantaje mobile war das als einziges nicht so, die sind wohl versehentlich in Special Interest gelandet. Wozu ich mich aber eventuell hinreissen lassen würde wäre die Aufnahme von Special Interest unter Discounter in einer eigenen Spalte links. Es wäre dann aber wieder das Problem zu beachten, dass unsere Seite lang zum herunterscollen wird - genau das wollten wir ja eigentlich vermeiden.

--DrSeehas 10:32, 3. Aug. 2008 (CEST) Ich widerspreche der Aussage, dass die Zielgruppe von solomo oder SUNSIM Kunden sind, die vorwiegend innerhalb Deutschlands und in deutsche Netze telefonieren!
1. Hast du mal den Prospekt von SUNSIM gesehen?
2. Wo wird SUNSIM außer im Internet noch verkauft?
3. Die ersten 2 Punkte bei Vorteile auf deren Homepage lauten: "- ab 9 Cent pro Minute für eingehende Gespräche im Ausland, - Internationale Gespräche bis zu 80% günstiger"
4. Vergleiche mal die (Callback!-)Auslandspreise von TouristMobile, SUNSIM und solomo mit den Auslanspreisen der anderen "normalen" Discounter. Fazit: Der Schwerpunkt von solomo und SUNSIM sind Telefonate ins Ausland.
Ich sehe ein, dass ihr das Angebot trennen wollt. Aber dann sollte das auch konsequent sein.
Meine Meinung: Wenn ein Anbieter interessante Preise innerhalb Deutschlands anbietet, dann sollte er auch in der "normalen" Discounterliste geführt werden, egal welche Extras er sonst noch anbietet. Die Frage ist dann, ab wieviel ct/min ist man ein Discounter bzw. ab wieviel ct/min ist man kein Discounter mehr.

--Droedel 14:45, 3. Aug. 2008 (CEST) Ich nehme mal zu DrSeehas Stellung:

  • zu 1. Ja ;-)
  • zu 2. Die Sunsim-Karte wird auch in Reisebüros verkauft. Das ist sogar der Haupt-Vertriebsweg.
  • zu 3 +4. Das sind sicherlich Merkmale, die das Produkt von anderen Mitbewerbern unterscheiden soll. Die Inlandstarife sind im Vergleich mit anderen "Discount"-Anbietern sogar besser.

Ich gehe größtenteils mit DrSeehas Meinung kondom ;-). Eine wirkliche Unterscheidung zwischen normalen und Special Interest Anbietern ist eigentlich nicht mehr möglich. Wirkliche SE-Anbieter sind z.B. United Mobile etc. Wenn also das Menü zu lang wird dann müssen wir halt scrollen. Vielleicht gibts ja eine andere Möglichkeit in der Wikimedia-Software, oder wir warten auf ein neues Release ;-)

--Admin 17:52, 3. Aug. 2008 (CEST) Also nach dem hier geschriebenen wird es in der Tat problematisch überhautp eine Entscheidung bezüglich des Zielgruppenschwerpunktes zu fällen. Demnach wäre in der Tat die Einordnung aller Anbieter unter "Discounter" sinnvoll. Aber: dann müssen diese auch in den Tariftabellen geführt werden. Das Scrollen wird man dann nicht vermeiden können, ich vermute ich nicht in einer neueren Version. Das ist nunmal das Konzept der Wiki-Software MediaWiki. Vielleicht solten wir das wirklich noch weiter ausdiskutieren. Nachdem was ich hier gelesen habe, gehört SUNSIM in der Tat zu Special Interest. Nicht aber solomo. Da ist die Zielgruppe meiner Meinung nach eindeutig.