Dummynummer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierungen: Mobile Bearbeitung, Mobile Web-Bearbeitung)
 
Zeile 1: Zeile 1:
*0800-1072020 (Inhaber: Vodafone; Quelle: frühere Hotlinenummer; Konnektivität: stellt eine Verbindung mit einer kurzen Nichterreichbarkeits-Ansage her)
+
==Allgemeines==
*0800-5510033 (Inhaber: Deutsche Telekom; sagt immer an, dass der Telekom-All-IP-Festnetzanschluss in 30 Minuten anrufbar sein wird)
+
Eine Dummynummer kann nützlich sein, wenn Anrufe ins Leere umgeleitet werden sollen (etwa beim Überschreiben eines Dienstes der SMS-Infos über entgangene Anrufe versendet und dabei eine Verbindung herstellt). Auch können bedenkenlos und in beliebiger Anzahl Testanrufe zu diesen Nummern getätigt werden. Hier werden neutrale (keinem anderen Zweck dienende) Dienstenummern gesammelt, aus denen man sich die gewünschte (Test-)Nummer für seine persönlichen Zwecke heraussuchen kann.
*032-000000000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf)
+
 
 +
==Liste der Rufnummern(blöcke)==
 +
===Als Dummynummer geeignete Nummern oder Rufnummernbereiche===
 +
*0800-1072020 (Inhaber: Vodafone; Quelle: frühere Hotlinenummer; Konnektivität: stellt eine reguläre Sprachverbindung her, mittels einer kurzen Nichterreichbarkeits-Ansage "Wir sind zur Zeit leider nicht erreichbar, wir bitten um Ihr Verständnis")
 +
*0800-5510033 (Inhaber: Deutsche Telekom; sagt immer an, dass der Telekom-Telefonanschluss in etwa 30 Minuten anrufbar sein wird)
 +
*032-000000000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf (Stand: 11.07.2019))
 
*001-00 (kann vor der Sperre der Auslandsrufnummern persistent an Vodafone CallYa-Anschlüssen eingerichtet werden)
 
*001-00 (kann vor der Sperre der Auslandsrufnummern persistent an Vodafone CallYa-Anschlüssen eingerichtet werden)
*0800-3300000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf und sie wäre im Inland kostenlos)
+
*01579-2300219 (Inhaber: Sipgate Wireless; Quelle: Testnummer im Rufnummernbereich von [[Simquadrat]]; Konnektivität: stellt keine Verbindung her, mit einer Ansage versehen, von sipgate Basic aus kostenpflichtig, hier '''wird''' eine kostenpflichtige Verbindung hergestellt; assoziiert: die 01579-9912345 http://demo.sipgate.io stellt immer eine Verbindung her und endet u. a. auf einem Anrufbeantworter zu sipgate, Anzeige "Anonym" bei CLIR-Anrufen oder Rufnummer verkürzt um die letzten drei Stellen)
*01579-2300219 (Inhaber: Sipgate Wireless; Quelle: Testnummer; Konnektivität: stellt keine Verbindung her, mit einer Ansage versehen, von sipgate Basic aus kostenpflichtig, hier '''wird''' eine kostenpflichtige Verbindung hergestellt; assoziiert: die 01579-9912345 http://demo.sipgate.io stellt immer eine Verbindung her und endet u. a. auf einem Anrufbeantworter zu sipgate)
+
*0800-1507090 (Inhaber: Deutsche Bahn AG; Verwendung: Früheres Ansagesystem für Verbindungen, sagt die neue Rufnummer 01806-996633 (Hotline) für diesen Zweck an, dabei wird keine Verbindung hergestellt, sondern dieser Vorgang erfolgt im verlängerten Rufaufbau zur Rufsenke
*0500 (noch nicht zugewiesene Gasse für 0137 (0138 existiert nicht mehr) Zwecke)
+
*0500 (noch nicht zugewiesene Gasse für 0137 (0138 existiert nicht mehr)-Zwecke)
 +
*Mobilfunkvorwahlen haben eine festgelegte Rufnummernlänge je nach Vorwahlenbereich, hierbei kürzt man einfach um eine Ziffer, etwa 01522-xxxxxx statt 01522-xxxxxxx, und man erhält falls verwendbar eine gültige Dummyrufnummer (Ansage z. B. "...nicht vollständig")
 
*014xxx
 
*014xxx
 +
*0800-0000000 (weist hart ab ("Nummer besetzt" (Vodafone Mobil)), keine Verbindung). Eventuell werden Anrufe auf der Nummer trotz des Besetztstatus erfasst (ISDN-/n-voll-Anschlüsse mit busy-on-busy, DoNotDisturb (All IP / VoIP))
 
*0176-0100045 (erkennbar unvollständige Nummer, schickt eine SMS, wenn der SMS-Versand wegen abgelaufenem O<sub>2</sub>-LOOP-Guthaben nicht mehr möglich war).
 
*0176-0100045 (erkennbar unvollständige Nummer, schickt eine SMS, wenn der SMS-Versand wegen abgelaufenem O<sub>2</sub>-LOOP-Guthaben nicht mehr möglich war).
*089-000000 (bringt SIP-Statusmeldung 404)
+
*Z. B. 069-000000 (bringt SIP-Statusmeldung 404)
*o2-Mobil-Nummern, die ständig auf 0500 weiterleiten, erscheinen bei einem Anruf von manchen Rufquellen (getestet mit: Telekom All-IP) korrekt als 403:Forbidden, an zahlreichen Rufquellen als nicht existierend ("Kein Anschluss"- bzw. "Nicht vergeben"-Ansage), dasselbe gilt für Telekom ISDN- oder Analog-Nummern, bei denen eine sofortige Weiterleitung auf '0' oder 0500 eingerichtet wurde
+
*o2-Mobil-Nummern, die ständig auf 0500 weiterleiten, erscheinen bei einem Anruf von manchen Rufquellen (getestet mit: Telekom All-IP) korrekt als 403:Forbidden, an zahlreichen Rufquellen aber als nicht existierend ("Kein Anschluss"- bzw. "Nicht vergeben"-Ansage, im Test von Vodafone Mobil aus am 11.07.2019 so gehört und ohne Weiterleitungsrückmeldung!), dasselbe gilt für Telekom ISDN- oder Analog-Nummern, bei denen eine sofortige Weiterleitung auf '0' oder 0500 eingerichtet wurde (bei Telekom All IP (nur 0500 mgl.) wird der Rufquelle eine erfolgende "Weiterleitung" angezeigt).
 
*Angeschlagene Nummern von öffentlichen Fernsprechern (im Folgenden gezeigtes Beispiel [https://de.wikipedia.org/wiki/E.164 4989]21566189)<br/>
 
*Angeschlagene Nummern von öffentlichen Fernsprechern (im Folgenden gezeigtes Beispiel [https://de.wikipedia.org/wiki/E.164 4989]21566189)<br/>
 
[[Bild:OeTel--Beispielnummer--IMG_20180826--tiny.jpg|100px|link=https://www.prepaid-wiki.de/wiki/images/OeTel--Beispielnummer--IMG_20180826--tiny.jpg|öTel der Deutschen Telekom AG in 80798 München mit aufgedruckter Standort(telefon)nummer]]<br/>
 
[[Bild:OeTel--Beispielnummer--IMG_20180826--tiny.jpg|100px|link=https://www.prepaid-wiki.de/wiki/images/OeTel--Beispielnummer--IMG_20180826--tiny.jpg|öTel der Deutschen Telekom AG in 80798 München mit aufgedruckter Standort(telefon)nummer]]<br/>
 
sind im gültigen Format (ohne die Nullen zwischen Ortsvorwahl und lokal wählbarer Rufnummer) ebenfalls gut als Dummynummern verwendbar, im konkreten Fall nämlich um eine evtl. (sonst) aktiv gelassene SMS-Info bei Nichterreichbarkeit zu überschreiben, da bei ihrer Verwendung als Rufumleitungsziel bei der Rufquelle i. d. R. eine neutrale (kein "Kein Anschluss", sondern anderweitiges Abweisen) "Vorübergehend nicht erreichbar"-Meldung kommt.
 
sind im gültigen Format (ohne die Nullen zwischen Ortsvorwahl und lokal wählbarer Rufnummer) ebenfalls gut als Dummynummern verwendbar, im konkreten Fall nämlich um eine evtl. (sonst) aktiv gelassene SMS-Info bei Nichterreichbarkeit zu überschreiben, da bei ihrer Verwendung als Rufumleitungsziel bei der Rufquelle i. d. R. eine neutrale (kein "Kein Anschluss", sondern anderweitiges Abweisen) "Vorübergehend nicht erreichbar"-Meldung kommt.
*Vodafone-Datenkarten spielen verbindungslos eine Ansage ab, dass der angerufene Teilnehmer "keine Gespräche annehmen" möchte.
+
*Vodafone-Datenkarten spielen verbindungslos eine Ansage ab, dass der angerufene Teilnehmer "keine Gespräche annehmen" möchte, "Der gewünschte Gesprächspartner möchte zur Zeit keine Gespräche annehmen, bitte haben Sie Verständnis! (dasselbe auf Englisch)". Die Mailboxnummer '-50-' der Karte ist zwar anrufbar und beschickbar, bei neueren Verträgen (2016 plus) jedoch nur fernabfragbar ('-55-', PIN per SMS).
 +
*Rufnummern in einem sipgate BASIC Account können stillgelegt werden, indem man sie erst auf einen "weiteren Anschluss" (kostenpflichtig) legt und diesen anschließend kündigt; anschließend hängen sie (bis zu einer erneuten im Online-KSC vom Kunden vorgenommenen "Zuweisung") in der Luft und bringen dabei zuverlässig ein "Kein Anschluss unter dieser Nummer" oder identische Ansagen (je nach Netzbetreiber). Allerdings ist dabei zu beachten, dass diese Ansage bzw. dieser Wert in der Rückmeldung über SIP beim weitergeleiteten Anrufenden evtl. durch eine Markierung dargestellt werden muss, ansonsten wird möglicherweise vermutet, der beabsichtigte Anruf sei '''dauerhaft''' nicht durchstellbar und nicht nur auf eine ungültige Nummer weitergeleitet worden, weshalb sich diverse andere genannte Dummynummern meistens besser für den Zweck einer reinen Nichterreichbarkeitsansage eignen.
 +
 
 +
===nicht (mehr) geeignete Nummern der Kategorie "Dummynummer"===
 +
*0800-3300000 (diese Nummer ist zwischenzeitlich (Stand: 11.07.2019) einer unbekannten Firma zugewiesen, es wird die Verbindung zu einer unbekannten Hotline hergestellt)
  
 
[[Kategorie:Nützliches]]
 
[[Kategorie:Nützliches]]

Aktuelle Version vom 11. Juli 2019, 22:08 Uhr

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Dummynummer kann nützlich sein, wenn Anrufe ins Leere umgeleitet werden sollen (etwa beim Überschreiben eines Dienstes der SMS-Infos über entgangene Anrufe versendet und dabei eine Verbindung herstellt). Auch können bedenkenlos und in beliebiger Anzahl Testanrufe zu diesen Nummern getätigt werden. Hier werden neutrale (keinem anderen Zweck dienende) Dienstenummern gesammelt, aus denen man sich die gewünschte (Test-)Nummer für seine persönlichen Zwecke heraussuchen kann.

Liste der Rufnummern(blöcke)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Dummynummer geeignete Nummern oder Rufnummernbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 0800-1072020 (Inhaber: Vodafone; Quelle: frühere Hotlinenummer; Konnektivität: stellt eine reguläre Sprachverbindung her, mittels einer kurzen Nichterreichbarkeits-Ansage "Wir sind zur Zeit leider nicht erreichbar, wir bitten um Ihr Verständnis")
  • 0800-5510033 (Inhaber: Deutsche Telekom; sagt immer an, dass der Telekom-Telefonanschluss in etwa 30 Minuten anrufbar sein wird)
  • 032-000000000 (Nummer ist prinzipiell vergebbar, es ist aber nichts drauf (Stand: 11.07.2019))
  • 001-00 (kann vor der Sperre der Auslandsrufnummern persistent an Vodafone CallYa-Anschlüssen eingerichtet werden)
  • 01579-2300219 (Inhaber: Sipgate Wireless; Quelle: Testnummer im Rufnummernbereich von Simquadrat; Konnektivität: stellt keine Verbindung her, mit einer Ansage versehen, von sipgate Basic aus kostenpflichtig, hier wird eine kostenpflichtige Verbindung hergestellt; assoziiert: die 01579-9912345 http://demo.sipgate.io stellt immer eine Verbindung her und endet u. a. auf einem Anrufbeantworter zu sipgate, Anzeige "Anonym" bei CLIR-Anrufen oder Rufnummer verkürzt um die letzten drei Stellen)
  • 0800-1507090 (Inhaber: Deutsche Bahn AG; Verwendung: Früheres Ansagesystem für Verbindungen, sagt die neue Rufnummer 01806-996633 (Hotline) für diesen Zweck an, dabei wird keine Verbindung hergestellt, sondern dieser Vorgang erfolgt im verlängerten Rufaufbau zur Rufsenke
  • 0500 (noch nicht zugewiesene Gasse für 0137 (0138 existiert nicht mehr)-Zwecke)
  • Mobilfunkvorwahlen haben eine festgelegte Rufnummernlänge je nach Vorwahlenbereich, hierbei kürzt man einfach um eine Ziffer, etwa 01522-xxxxxx statt 01522-xxxxxxx, und man erhält falls verwendbar eine gültige Dummyrufnummer (Ansage z. B. "...nicht vollständig")
  • 014xxx
  • 0800-0000000 (weist hart ab ("Nummer besetzt" (Vodafone Mobil)), keine Verbindung). Eventuell werden Anrufe auf der Nummer trotz des Besetztstatus erfasst (ISDN-/n-voll-Anschlüsse mit busy-on-busy, DoNotDisturb (All IP / VoIP))
  • 0176-0100045 (erkennbar unvollständige Nummer, schickt eine SMS, wenn der SMS-Versand wegen abgelaufenem O2-LOOP-Guthaben nicht mehr möglich war).
  • Z. B. 069-000000 (bringt SIP-Statusmeldung 404)
  • o2-Mobil-Nummern, die ständig auf 0500 weiterleiten, erscheinen bei einem Anruf von manchen Rufquellen (getestet mit: Telekom All-IP) korrekt als 403:Forbidden, an zahlreichen Rufquellen aber als nicht existierend ("Kein Anschluss"- bzw. "Nicht vergeben"-Ansage, im Test von Vodafone Mobil aus am 11.07.2019 so gehört und ohne Weiterleitungsrückmeldung!), dasselbe gilt für Telekom ISDN- oder Analog-Nummern, bei denen eine sofortige Weiterleitung auf '0' oder 0500 eingerichtet wurde (bei Telekom All IP (nur 0500 mgl.) wird der Rufquelle eine erfolgende "Weiterleitung" angezeigt).
  • Angeschlagene Nummern von öffentlichen Fernsprechern (im Folgenden gezeigtes Beispiel 498921566189)

öTel der Deutschen Telekom AG in 80798 München mit aufgedruckter Standort(telefon)nummer
sind im gültigen Format (ohne die Nullen zwischen Ortsvorwahl und lokal wählbarer Rufnummer) ebenfalls gut als Dummynummern verwendbar, im konkreten Fall nämlich um eine evtl. (sonst) aktiv gelassene SMS-Info bei Nichterreichbarkeit zu überschreiben, da bei ihrer Verwendung als Rufumleitungsziel bei der Rufquelle i. d. R. eine neutrale (kein "Kein Anschluss", sondern anderweitiges Abweisen) "Vorübergehend nicht erreichbar"-Meldung kommt.

  • Vodafone-Datenkarten spielen verbindungslos eine Ansage ab, dass der angerufene Teilnehmer "keine Gespräche annehmen" möchte, "Der gewünschte Gesprächspartner möchte zur Zeit keine Gespräche annehmen, bitte haben Sie Verständnis! (dasselbe auf Englisch)". Die Mailboxnummer '-50-' der Karte ist zwar anrufbar und beschickbar, bei neueren Verträgen (2016 plus) jedoch nur fernabfragbar ('-55-', PIN per SMS).
  • Rufnummern in einem sipgate BASIC Account können stillgelegt werden, indem man sie erst auf einen "weiteren Anschluss" (kostenpflichtig) legt und diesen anschließend kündigt; anschließend hängen sie (bis zu einer erneuten im Online-KSC vom Kunden vorgenommenen "Zuweisung") in der Luft und bringen dabei zuverlässig ein "Kein Anschluss unter dieser Nummer" oder identische Ansagen (je nach Netzbetreiber). Allerdings ist dabei zu beachten, dass diese Ansage bzw. dieser Wert in der Rückmeldung über SIP beim weitergeleiteten Anrufenden evtl. durch eine Markierung dargestellt werden muss, ansonsten wird möglicherweise vermutet, der beabsichtigte Anruf sei dauerhaft nicht durchstellbar und nicht nur auf eine ungültige Nummer weitergeleitet worden, weshalb sich diverse andere genannte Dummynummern meistens besser für den Zweck einer reinen Nichterreichbarkeitsansage eignen.

nicht (mehr) geeignete Nummern der Kategorie "Dummynummer"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 0800-3300000 (diese Nummer ist zwischenzeitlich (Stand: 11.07.2019) einer unbekannten Firma zugewiesen, es wird die Verbindung zu einer unbekannten Hotline hergestellt)