Anonymous Call Rejection: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Prepaid-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hinweise zu O2)
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Anonymous Call Rejection''' / Abweisen anonymer Anrufer ist eine Option, bei der keine Anrufe von Anrufern mit unterdrückter Rufnummer durchgestellt werden.
 
'''Anonymous Call Rejection''' / Abweisen anonymer Anrufer ist eine Option, bei der keine Anrufe von Anrufern mit unterdrückter Rufnummer durchgestellt werden.
Derzeit bieten [[O2]], [[Drillisch]], [[Fonic]], [[K-Classic Mobil]], [[NetzClub]], [[SCHLECKER Prepaid]], [[Tchibo mobil]] und [[Blau]] diese Option ihren Kunden kostenlos an. Die Einstellung kann derzeit nur durch die Kundenbetreuung vorgenommen werden.
+
Derzeit bieten [[Telekom|Telekom Deutschland GmbH]], [[O2]], [[Drillisch]], [[Fonic]], [[K-Classic Mobil]], [[NetzClub]], [[SCHLECKER Prepaid]], [[Tchibo mobil]] und [[Blau]] diese Option ihren Kunden kostenlos an. Die Einstellung kann derzeit nur durch die Kundenbetreuung vorgenommen werden.
  
  
 
==Allgemeine Hinweise==
 
==Allgemeine Hinweise==
*Es gibt unter Android verschiedene Apps, die anonyme Anrufe ausfiltern können. Teilweise ist davon dann aber auch die komplette ankommende [[VoIP]]-Telefonie betroffen. Auch für Apples iOS V.10 gibt es ins Betriebssystem integrierbare Software, die das (zumindest dem Prinzip nach, ein eigener Test steht noch aus) können müsste, wenn es implementiert ist.
+
*Es gibt unter Android verschiedene Apps, die anonyme Anrufe ausfiltern können. Auch für Apples iOS V.10 gibt es ins Betriebssystem integrierbare Software, die das (zumindest dem Prinzip nach, ein eigener Test steht noch aus) können müsste, wenn es implementiert ist.
*Unter iOS 7 legt man einen Kontakt, z. B. "anonym", an, trägt als Rufnummer ein Pluszeichen ein und sperrt diesen, unter iOS ab V. 8 und vor V. 7 funktioniert dieser Trick jedoch nicht (mehr), hier kann man nur noch durch zweimaliges schnelles Antippen der Ein/Aus-Taste abweisen.
+
*Unter iOS 7 legt man einen Kontakt, z. B. "anonym", an, trägt als Rufnummer ein Pluszeichen ein und sperrt diesen, unter iOS ab V. 8 und vor V. 7 funktioniert dieser Trick jedoch nicht (mehr), hier kann man nur noch durch zweimaliges schnelles Antippen der Ein/Aus-Taste abweisen (der Anrufer gelangt dann ggf. auf die Mailbox oder ein anderes Weiterleitungsziel (*#67#)).
  
 
== Hinweise zu O<sub>2</sub>==
 
== Hinweise zu O<sub>2</sub>==
Zeile 16: Zeile 16:
 
==Links==
 
==Links==
 
*[http://www.teltarif.de/o2-anrufer-abweisen/news/39440.html teltarif.de-Artikel]
 
*[http://www.teltarif.de/o2-anrufer-abweisen/news/39440.html teltarif.de-Artikel]
 +
*[https://stadt-bremerhaven.de/telekom-sperre-von-anonymen-anrufen-im-mobilfunknetz/ Artikel in einem BLOG über ACR im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom]
  
 
[[Kategorie:Nützliches]]
 
[[Kategorie:Nützliches]]

Version vom 16. Januar 2020, 07:23 Uhr

Anonymous Call Rejection / Abweisen anonymer Anrufer ist eine Option, bei der keine Anrufe von Anrufern mit unterdrückter Rufnummer durchgestellt werden. Derzeit bieten Telekom Deutschland GmbH, O2, Drillisch, Fonic, K-Classic Mobil, NetzClub, SCHLECKER Prepaid, Tchibo mobil und Blau diese Option ihren Kunden kostenlos an. Die Einstellung kann derzeit nur durch die Kundenbetreuung vorgenommen werden.


Allgemeine Hinweise

  • Es gibt unter Android verschiedene Apps, die anonyme Anrufe ausfiltern können. Auch für Apples iOS V.10 gibt es ins Betriebssystem integrierbare Software, die das (zumindest dem Prinzip nach, ein eigener Test steht noch aus) können müsste, wenn es implementiert ist.
  • Unter iOS 7 legt man einen Kontakt, z. B. "anonym", an, trägt als Rufnummer ein Pluszeichen ein und sperrt diesen, unter iOS ab V. 8 und vor V. 7 funktioniert dieser Trick jedoch nicht (mehr), hier kann man nur noch durch zweimaliges schnelles Antippen der Ein/Aus-Taste abweisen (der Anrufer gelangt dann ggf. auf die Mailbox oder ein anderes Weiterleitungsziel (*#67#)).

Hinweise zu O2

  • Die Telefónica-Netzansage, dass der Teilnehmer keine Anrufe mit unterdrückter Rufnummer wünscht, ist für den Anrufer kostenlos; der Returncode ist normales 487 / Request Cancelled, nach der Ansage (viermal, auf Deutsch und Englisch) bzw. dem nicht vervollständigbaren Rufaufbau.
  • Eine SMS, dass der Dienst bei NetzClub geschaltet wurde, wird vermutlich nicht (von Haus aus) versendet. Gleiches wurde bei K-Classic-mobil beobachtet.
  • Von o2 und Fonic kommt folgende SMS:
Absender o2 - Technik. "Sehr geehrter Fonic Kunde, anonyme Anrufe werden 
jetzt abgewiesen. Freundliche Grüße Ihr Fonic Team.".
  • Direkte Anrufe mit unterdrückter Rufnummer (CLIR aktiviert) auf die Mailbox des betreffenden Anschlusses (Prepaid oder Postpaid) kommen weiterhin an und sind vor dem Abhören derselben nicht von Anrufen mit Rufnummernübermittlung zu unterscheiden (gemeldet mit SMS von +491793000333 "Sie haben 1 neue Nachricht(en). Bitte rufen Sie an "+491793000333"."). Die Ausweichnummer der Mailbox (Postpaid) unterstützt nicht, wie dies bei einer einfachen Anrufweiterleitung im Telefónica-Germany-Netz der Fall ist, das Weiterleiten der Rufnummer eines Anrufers mit aktiviertem Dienstmerkmal CLIR (Rufnummernunterdrückung zur Rufsenke).

Links