Änderungen

Aus Prepaid-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 398: Zeile 398:  
**Als weitere Sperren sind einrichtbar (auch in Kombination miteinander): Gesperrte Anrufziele<br/>alle Auslands- und Sonderrufnummern sperren<br/>Schutz vor Anrufen auf teure Nummern im Ausland<br/>Alle kostenpflichtigen Anrufziele sperren  
 
**Als weitere Sperren sind einrichtbar (auch in Kombination miteinander): Gesperrte Anrufziele<br/>alle Auslands- und Sonderrufnummern sperren<br/>Schutz vor Anrufen auf teure Nummern im Ausland<br/>Alle kostenpflichtigen Anrufziele sperren  
 
*Man erhält nach Start mit einer 01579-Mobilfunknummer wunschweise (Feature Store) eine Sipgate-Festnetznummer aus dem Vorwahlenbereich seines Wohnorts. Diese gilt bei entsprechender Einstellung im Online-Kundenservicecenter auch als die echte default-Nummer des Anschlusses. Man kann Festnetz- und Mobil-Rufnummern in den Vertrag portieren, diese werden dann optional als network provided number zum jeweiligen Rufziel übermittelt, ansonsten aber die beim Kauf der Karte erhaltene Mobilfunknummer oder ggf. die hinzugenommene Sipgate-Festnetznummer. Erreichbarkeit nummernbezogen steuerbar (DND).
 
*Man erhält nach Start mit einer 01579-Mobilfunknummer wunschweise (Feature Store) eine Sipgate-Festnetznummer aus dem Vorwahlenbereich seines Wohnorts. Diese gilt bei entsprechender Einstellung im Online-Kundenservicecenter auch als die echte default-Nummer des Anschlusses. Man kann Festnetz- und Mobil-Rufnummern in den Vertrag portieren, diese werden dann optional als network provided number zum jeweiligen Rufziel übermittelt, ansonsten aber die beim Kauf der Karte erhaltene Mobilfunknummer oder ggf. die hinzugenommene Sipgate-Festnetznummer. Erreichbarkeit nummernbezogen steuerbar (DND).
**Es bieten sich zwei Konfigurationen an, um die Karte sinnvoll zu betreiben, wenn eine Festnetz- oder Mobilfunknummer sinnvoll mitgeschickt werden soll: Bei einer (wohl selteneren) reinen home-Nutzung, zum Beispiel an einem GSM-Tischtelefon, wird man um bei einem Notruf (evtl. "Röchelruf") den eigenen Standort auf home zu setzen eine (hinzuzubuchende!) Festnetznummer des {{PAGENAME}}-Anschlusses mitschicken wollen, nutzt man die SIM unterwegs in einem Handy, wird man als network provided number bevorzugt mittels Vorauswahl vor Setzen der überlagernden Nummer die 01579- oder reinportierte andere Mobilfunknummer auf dem {{PAGENAME}}-Anschluss nutzen, um einen Missbrauch von Notrufen von Unbefugt zu eigenen Lasten (Rettungsversuche oder Strafverfolgung gegenüber der falschen Person, evtl. sogar mit Folge von Sach- oder sogar Personenschäden, durch das Locken der Einsatzkräfte zu der falschen Lokation mangels Ortung anhand der Mobilfunk-Verbindungsdaten (diese Nummer ist im ISDN-Anruf wie das gebuchte Produkt unbekannt, da Datenschutz)) möglichst auszuschließen.
   
*Die sipgate Testnummer 10005 für den Echotest ist kostenlos.
 
*Die sipgate Testnummer 10005 für den Echotest ist kostenlos.
 
*Die Testnummer 10000 ist nur für andere sipgate Produkte dokumentiert [http://www.sipgate.de/team/faq/article/144/Die_korrekte_Funktion_Ihres_Endgeraetes_testen] funktioniert aber meist auch mit Simquadrat.
 
*Die Testnummer 10000 ist nur für andere sipgate Produkte dokumentiert [http://www.sipgate.de/team/faq/article/144/Die_korrekte_Funktion_Ihres_Endgeraetes_testen] funktioniert aber meist auch mit Simquadrat.
Anonymer Benutzer


Navigationsmenü